Frage von Moritzhy, 68

Wie gehe ich mit Bindungsängsten um?

Hallo Leute

Vor ein paar Tagen hat eine Freundin zu mir gesagt das sie Bindungsängste hätte. Wir wollen uns die nächsten Tage mal treffen und darüber reden. Doch ich weiß nicht genau wie ich das angehen soll ! Ich Liebe sie und das weiß sie auch, aber sie meinte sie wüsste nicht ob aus uns etwas werden könne, eben weil sie Bindungsängste hat. Wenn wir uns treffen wollen wir darüber reden und so aber ich weiß nicht genau wie ich es anstellen soll. Wie kann ich ihr die Sicherheit geben, das ich sie nicht verletze und wie soll ich das ganze mit ihr angehen?

Danke schon mal

LG Moritzhy

Antwort
von FrauFanta, 42

Eigentlich soll das wohl eine Abfuhr sein.
Ich sage das auch immer ( und viele andere Frauen auch) wenn sie auf einen Typen nicht stehen. Klingt irgendwie nämlich höflicher, als das direkt zu sagen.

Kommentar von Moritzhy ,

Aber sie hat ja zugestimmt sich mit mir noch mal zu treffen und darüber zu reden

Kommentar von FrauFanta ,

Ja, aber mach dir nicht Zuviel Hoffnung

Kommentar von Moritzhy ,

Ich könnte mir aber auch wirklich vorstellen das sie Bindungsängste hat, weil sie mir ein paar unschöne Sachen aus der Vergangenheit anvertraut hat und schreiben tut sie ja auch noch.

Kommentar von N3kr0One ,

Und du könntest dir auch vorstellen, dass ein dicker fetter Typ einmal um die Erde fliegt, in Millionen Schornsteine steigt und im Haus, gnädiger als die Wohlfahrt, kostenlos Geschenke liegen lässt?

Meine Güte...sei nicht naiv....sie weiß vielleicht nicht was sie für dich empfindet...aber Bindungsängste sind das garantiert nicht.

Kommentar von FrauFanta ,

Die Hoffnung stirbt zuletzt! Diese Standardphrasen " ich hab Bindungsangst" " komm lass uns Freunde bleiben" " es liegt nicht an dir, sondern an mir" " ich bin einfach noch nicht soweit" usw. Wird er schon noch früh genug kennen lernen.

Antwort
von Playermuc, 33

Du solltest ganz langsam und behutsam mit ihr umgehen. Sie nicht zu sehr einengen und ihr Freiheiten geben. Frag sie, was sie sich vorstellt. Hör ihr zu. Lass dir das alles erklären. Gehe auf ihre Ängste ein. 

Antwort
von N3kr0One, 25

Bindungsängste.....dass ich nicht lache.
Gibt man ihr die Chance mit Justin Bieber eine Nacht zu verbringen, egal wie scheußlich er vielleicht auch seine Groupies behandelt, sie würde es machen.
Genauso ist es mit dieser Ausrede.
Sowas wie Bindungsängste gibt es nicht.
Der Mensch ist ein Sozialwesen.
Du kannst Angst haben dich irgendwem anzuvertrauen, du kannst Angst haben vor bestimmten Menschen (Gestalt, aufbrausender Charakter), du kannst auch vor Krabbeltieren Angst haben...aber eine Bindung einzugehen mit jemanden, den man sehr mag?
Schwachsinn!
Entweder ist das eine Warmhaltetaktik oder eine leichte Abfuhr.

Kommentar von TheKatzi ,

Hi, ich habe gerade dein Kommentar gelesen und ich bitte dich, dich zu informieren! Das ist eine ernsthafte psychische Krankheit die nicht zum verlabern hier ist!
Zuerst informieren und dann reden! Danke

Kommentar von N3kr0One ,

Ja ja....eine anerkannte Krankheit von Psychiatern die daraufhin etliche Möglichkeiten haben mehr zu verdienen.
Ich kann mir auch einreden, dass Fliegen Marsianer sind, ich muss nur fest genug daran glauben und viele öffentliche Stellen brauchen es mir dann nur zu bescheinigen.
Entschuldige, dass ich kurz lache....

Kommentar von Ostsee1982 ,

Hi, ich habe gerade dein Kommentar gelesen und ich bitte dich, dich zu informieren! Das ist eine ernsthafte psychische Krankheit die nicht zum verlabern hier ist!

Nein, Bindungsängste sind keine ernst zu nehmende psychische Erkrankung. Bindungsängste sind im ICD-10 nicht aufgelistet und treten wenn überhaupt symptomatisch auf als Folge von schweren Störungsbildern, ist ua auch eine spezifische Ausprägung von Borderline und narzisstischer PS.

Kommentar von DaisukeDofi ,

Ich leide auch darunter und es ist echt grausam davor Angst zu haben. Bitte rede nicht wenn du keine Ahnung hast. Das ist einfach nur beleidigend für alle die sowas haben.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Sowas wie Bindungsängste gibt es nicht.
Der Mensch ist ein Sozialwesen.

Das mag bei gesunden Menschen der Fall sein. Es gibt auch mehrere Störungsbilder wo das nicht der Fall ist wie zb. Autismus, schizoide und schizotype Persönlichkeitsstörungen. Babys/Kleinkinder die vernachlässigt werden, von der Mutter alleine gelassen werden können durchaus solche frühkindliche Bindungsstörungen entwickeln. Das ist kein Humbug nur weil du dafür kein Verständnis aufbringst.

Antwort
von Ostsee1982, 14

Mittlerweile glaubt fast jeder Jugendliche Bindungsängste zu haben. Das ist ein praktischer vorgeschobener Grund denn bei tatsächlichen, klinisch relevanten Bindungsphobien, gäbe es kein "sie weiß auch, dass ich sie liebe" und das sind zudem spezifische Ausprägungen von anderen schweren Erkrankungen.


Kommentar von DaisukeDofi ,

Ich leide unter Bindungsängsten weil ich 10 Jahre lang gemobbt wurde und ich spüre bei einem Mädchen aus meiner Klasse eine Mischung aus Verliebtheit und schrecklicher Angst. Ich kann ja nicht einmal Freundschaften schließen. Es ist ein Problem was echt ernstzunehmen ist.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ein Problem das ernst zu nehmen ist wenn es tatsächlich vorliegt. Die Gründe von Bindungsängsten sind häufig Ausprägungen von Persönlichkeitsstörungen und basieren auf Traumatisierungen in der Kindheit oder massiven schlechten Erfahrungen in Vorbeziehungen. Es ist ein Unterschied ob man Bindungsphobien hat, soziale Ängste oder Angst/Panikattacken durch Mobbing. Jugendliche diagnostizieren sich schnell selbst und auch anderen psychische Erkrankungen, können sie aber nicht abgrenzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten