Frage von Josiiii56, 68

wie gehe ich als Pflegekraft mit dem Tod eines Bewohners um?

hallo ihr lieben vor kurzem ist eine Bewohnerin aus einem Altenheim gestorben die mir sehr ans Herz gewachsen ist..ich habe sie jeden Morgen gewaschen mit ihr geschnackt und gelacht ...sie fehlt mir wirklich sehr ..wie gehe ich am besten damit um?

Antwort
von amrita1, 19

Das Buch von Bronnie Ware "5 Dinge die Sterbende an meisten bereuen", kann ich sehr empfehlen. Sie hat als Pflegekraft für Sterbende in Privathaushalten gearbeitet und ihre Erfahrungen aufgeschrieben.

Ein wunderbares Buch.

Antwort
von BEAFEE, 40

Das wird Dir, gerade als Pflegekraft, noch öfter passieren. Wie man damit am besten umgeht? Jeder geht mit dem Tod anders um, Du wirst Dich dran gewöhnen müssen, dass immer wieder liebe Menschen aus Deinem Leben gehen...

Antwort
von queenstoffel, 38

Das musst du für dich selbst entscheiden. Ich bin Medizinische Fachangestellte und leider sterben oft Menschen zu denen man eine Bindung aufgebaut hat. Gerade ältere Patienten. Ich habe mir immer die Personen so im Gedächtnis behalten wie Sie waren und viel von den dem Patient erzählt.. natürlich nur das was der Datenschutz zulässt. Ich wünsche dir viel kraft aber das wird dir noch oft so gehen 

Antwort
von MarioXXX, 22

Beschäftige dich mal mit dem Leben nach dem Tod. Elisabeth Kübler-Ross hat damit mehrere Bücher geschrieben.

Das kann ich dir nur empfehlen:

https://www.amazon.de/Nahtod-Erfahrungen-als-Neuanfang-wirklich-wichtig/dp/38942...

Antwort
von comhb3mpqy, 17

ich kann verstehen, dass Sie traurig sind. Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Der Glaube bringt Hoffnung und Trost. Wenn Sie an einigen Gründen/Argumenten interessiert sind, um daran zu glauben, dann können Sie mich in den Kommentaren fragen oder mal bei meinen hilfreichen Antworten vorbeischauen.

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community