Frage von goali356Usermod Junior, 52

Wie gefällt euch meine Bewerbung, habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Ich bewerbe mich in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung.

Bewerbung um eine acht bis neunwöchige Praktikumsstelle vom XY.XY.2016 – XY.XY.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch einen Anruf in Ihrer Einrichtung habe ich erfahren, dass Sie Praktikanten einstellen. Zurzeit absolviere ich die Fachhochschulreife für Sozial und Gesundheitswesen am XY Berufskolleg. Da mir um die Volle Fachhochschulreife zu erwerben, noch etwa 320 Stunden fehlen, möchte ich diese im Sommer durch ein acht- bis neunwöchiges Praktikum a 39 Stunden erreichen. Auch möchte ich dieses Praktikum dazu nutzen, um weitere Praktische Erfahrungen zu sammeln.

Während meiner Praktika in Altenheimen einer Förderschule und in einem Integrativen Kindergarten habe ich festgestellt, dass ich gut mit Menschen umgehen kann. Außerdem bekam ich im Altenheim Einblicke in die Pflege am Bewohner und hab auch selber bei Pflegemaßnahmen mitgeholfen. Auch die Betreuung und Beschäftigung der Bewohner zählte zu meinen Aufgaben. In meinem Praktikum an einer Förderschule für geistige Entwicklung lernte ich flexibel und angemessen auf Konfliktsituationen zu reagieren. Außerdem durfte ich die Schüler individuell nach ihrem Leistungsvermögen unterstützen. Während meines Praktikums im Integrativen Kindergarten zählte es zu meinen Aufgaben die Kinder Individuell zu unterstützen, sowie zu beschäftigen. In meinen Praktika hat es mir Freude bereitet, andere Menschen in Ihrem Alltag helfen zu dürfen. Zu meinen persönlichen Stärken gehören Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft und ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl. Dies kann man meinen Praktikumsbeurteilungen entnehmen.

Zurzeit besuche ich die 12.Klasse des XY Berufskollegs in XY, welches ich im Sommer 2016 mit der Fachhochschulreife abschließen werde.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChristianLE, 18


Sehr geehrte Damen und Herren,


Wenn Du dort schon angerufen hast, ist Dir sicher auch ein persönlicher Ansprechpartner bekannt, oder? Den solltest Du in der Anrede unbedingt persönlich benennen.



durch einen Anruf in Ihrer Einrichtung habe ich erfahren, dass Sie Praktikanten einstellen.


Den (standard-) Einstieg finde ich nicht gut. Besser wäre beispielsweise:

"ich bedanke mich für das freundliche Telefonat vom...und übersende Ihnen anbei die Bewerbungsunterlagen für die besprochene Praktikumsstelle."



Da mir um die Volle Fachhochschulreife zu erwerben, noch etwa 320 Stunden fehlen

unabhängig von den grammatischen Fehlern klingt das auch nicht gut. btw: Gibt es auch eine halbe Fachhochschulreife?

So vielleicht?: "Für das Erreichen meiner Fachholschulreife benötige ich 320 Praxistunden..."

Den zweiten Absatz würde ich persönlich kürzen und hier nur auf die wirklichen Aspekte eingehen, zumal Du ja offensichtlich entsprechende Praktika-Bewertungen beifügst.

Als Beispiel:



Außerdem durfte ich die Schüler individuell nach ihrem Leistungsvermögen unterstützen. Während meines Praktikums im Integrativen Kindergarten zählte es zu meinen Aufgaben die Kinder Individuell zu unterstützen


Auch wenn es sich hierbei um verschiedene Praktika handelt, schreibst Du hier zweimal hintereinander, dass Du Kinder individuell unterstützt hast. Das ist nicht notwendig, sondern langweilt den Leser schlimmstenfalls.

Es ist nicht sinnvoll, hier eine umfassende Tätigkeitsbeschreibung (dazu ist das Anschreiben nicht gedacht) durchzuführen, sondern ausschließlich deine persönlichen Stärken anhand von Beispielen zu erläutern. Oder anders: Welche Kompetenzen hast Du durch welche Tätigkeiten erlernt oder gefestigt?



Zurzeit besuche ich die 12.Klasse des XY Berufskollegs in XY, welches ich im Sommer 2016 mit der Fachhochschulreife abschließen werde.


Den Satz solltest Du weglassen, bzw. in den ersten Absatz einbauen. Dort hast Du schon erwähnt, welche Schule Du besuchst.



Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.


Bitte keine Konjunktive verwenden. Besser: Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Antwort
von povergirl, 35

Hört sich sehr gut an:)

Antwort
von GoDLikeScrubz, 19

Sieht gut aus :) Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community