Frage von Manuthenumber3, 86

Wie gefährlich und wahrscheinlich sind die Nebenwirkungen bei der Pille?

Hey, ich bin m/17 und ich führe mit meiner Freundin w/17 eine Diskussion über die Pille... Also, kurz zur Info, wir sind n halbes jahr zusammen, hatten noch kein Sex aber denken wie gesagt jetzt über die Pille nach. Ich bin der Meinung sie sollte die Pille nehmen, eif weil dann des Risiko niedriger ist das irgendetwas schief geht (man benutzt klar ein Kondom, aber die können immer fehlerhaft sein). Sie macht sich aber Gedanken wegen den Nebenwirkungen... Insbesondere denke ich darüber dass die Pille auch eine Lungenembolie verursachen kann.... Wie sieht das aus mit den Nebenwirkungen bei der Pille? Und wie wahrscheinlich ist es dass diese Nebenwirkungen eintreten? Wäre nett wenn jemand paar Antworten wüsste. LG

Antwort
von Widde1985, 23

Hallo Manuthennumber3,

in erster Linie muss deine Freundin selber entscheiden, ob sie die Pille nimmt oder nicht! 

Es gibt unterschiedliche Arten von Pillen mit verschiedenen Wirkstoffen. Jede Frau kann auf die eine Pille anders reagieren, als auf eine andere! Was bedeutet, nicht jede Frau verträgt auch jede Pille. Am besten sollte sich deine Freundin, sofern sie die Pille nehmen will, von ihrem Frauenarzt beraten lassen. Er kann ihr eine geeignete Pille aussuchen. Sollte sie die eine nicht vertragen, kann der Frauenarzt sie ja auch wieder austauschen!

Lg. Widde1985 

Antwort
von LonelyBrain, 19

Was ich dir generell zu Pillen sagen kann: verhüte lieber hormonfrei. Jede Pille hat eine lange Liste an Nebenwirkungen und greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein... Fraglich ob man sowas seinen Körper antun soll.

Verhüte doch lieber ohne Pillen und zwar hormonfrei. Mach ich auch mittels der Kupferkette.

Hier einige der Nebenwirkungen:

Zwischenblutungen

Schmierblutungen 

Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille

Blutgerinnselbildung 

Spannungsgefühl in den Brüsten

Gewichtszu- oder -abnahme

Depressionen

Veränderungen des Geschlechtstriebes

Magenbeschwerden

Übelkeit

Kopfschmerzen

Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen

Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)

Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

uvm

Ich wollte das meinen Körper jedenfalls nicht länger antun bzw. das Risiko eingehen und habe mich daher über hormonfreie Verhütungsmittel informiert. Nach ausgiebiger Recherchen bin ich also auf die Gynefix Kupferkette gestoßen.

Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)

♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)

♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf

♥  Ohne Hormone

♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)

♥  Für nahezu jede Frau geeignet

♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)

♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten

♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn du mehr über die Kupferkette erfahren willst frage einfach mich, einen Gynefix-Arzt in deiner Nähe oder recherchiere z.B. auf der Herstellerwebsite (s. Link) http://www.verhueten-gynefix.de/

Kommentar von jasminschgi ,

aber dann hat man wieder eine normale blutung oder also mehr wie bei der pille?

Kommentar von LonelyBrain ,

Eine natürliche Blutung. Nicht unbedingt mehr. Ich habe eine mehr als leichte, natürliche Periode.

Antwort
von jasminschgi, 27

Jedes verhütungsmittel das halbwegs sicher ist hat nebenwirkungen. Leider. Sie kann nur mal versuchen und schauen ob sie die pille verträgt. Da ist nämlich jede frau anders. Als raucherin sollte sie sich jedoch eine andere Verhütungsmethode suchen. Bevor ich mit was einsetzen lass was ja eher langfristig ist würde ich es mal mit der pille probieren. Ist auch eins der häufigsten verhütungsmittel die genommen werden von dem her kann es nicht komplett schlimm sein.

Kommentar von Manuthenumber3 ,

Jaa eben genau wie du versuch ich sie schon mit dem Argument zu beruhigen dass es sehr viele Frauen nehmen

Antwort
von MuhKuhTower, 41

Pille ist absolut schlecht... und ich möchte absolut betonen!!! Sie mag einen Ruf haben, aber von diesem Giftcocktail rate ich persönlich jedem ab!

Kommentar von Manuthenumber3 ,

Okey danke...

Kommentar von MuhKuhTower ,

Jo Ernsthaft, am Besten ist es nach Alternativen zu suchen. Rede doch einfach mal mit einem Fachmann (Arzt) ;) Ich habe viel negatives über die Pille gelesen, auch von betroffenen Personen die heftige Nebenwirkungen hatten. Meine Freundin hat sie damals auch ohne Probleme genommen, aber nach drei Jahren abgesetzt, ich kenne viele die zur Pille greifen und denen geht es auch noch gut. Dennoch rate ich von diesen hormonellen Präperaten ab :D

Kommentar von Manuthenumber3 ,

yep ich find es auch ned so toll aber ich weiss ned... sie macht demnächst einen Frauenarzttermin aus und dann soll sie mal mit ihr/ihm reden....

Antwort
von cellybeans, 39

Bitte bring sie von dem Gedanken ab. Das zeug ist so ungesund. Ich hatte davon massig Haarausfall. Sie soll sich die kupferkette einsetzen lassen. Hat keine Nebenwirkungen. Nur das einsetzten tut ein wenig weh. Ich glaube da muss man alle 3-5 jahr die austauschen und alle halbe Jahre mal zur routine. Die wird glaube ich bis zum 21. oder so auch gezahlt :)

Kommentar von Manuthenumber3 ,

Oh okeey.... Des bringt mich jz echt zum nachdenken wenn so viele extrem schlechtes über die Pille erzählen

Kommentar von cellybeans ,

Medikamente sind meiner meinung nie gut :D lasst es einfach. Es gibt viele gute metjoden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community