Frage von SimonEugenJosef, 34

Wie gefährlich ist unbeabsichtigtes ,,Passiv Rauchen"?

Hat Passiv-Rauchen dieselben Langzeitwirkungen wie ,,normales " rauchen? Oder sind die Gefahren schwächer oder stärker. Mit Gefahren meine ich lungenkrankheiten, Blutkrankheiten etc.

Antwort
von Muckula, 25

Die Gefahren sind natürlich geringer, da du eine geringere Menge Rauch inhalierst, als wenn du den Rauch direkt einatmen würdest. Gesund ist es aber nicht.

Wieso musst du denn Passiv-Rauchen? Raucher sind es heutzutage doch gewohnt, auf Balkons zu erfrieren, also kann man sie guten Gewissens rauswerfen zum Rauchen, dann stinkt auch die Bude nicht ;-)

Und wenn du selbst rauchst, solltest du natürlich aus Rücksicht rausgehen. Es hat nur Vorteile, nicht in geschlossenen Räumen zu rauchen, es zieht nicht in Möbel und Tapeten, die Klamotten anderer werden nicht geräuchert, reizt nicht die Augen... am besten ist freilich gar nicht rauchen *g*

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Ich meine nicht Zuhause, der raucher wär gleich tot.
Ich mein eig wenn man z.B. auf der Strasse läuft oder aufn Bus wartet, sowas.

Kommentar von Muckula ,

Ach so. Dabei wird der Rauch ja viel mehr "verdünnt", das ist dann auch nicht so gefährlich. Aber man wird empfindlich durch das Rauchverbot, ich find's inzwischen schon eklig, wenn jemand fünf Meter vor mir raucht, hab ganz verdrängt, wie fies es früher in den Kneipen und Restaurants roch ^^

Antwort
von noname68, 17

da musst du dich schon permanent direkt neben einem starken raucher aufhalten. welcher nichtraucher macht so was blödes?

oder man muss etwa 400 jahre alt werden, damit man entsprechende und schädigende mengen an nikotin und schadstoffen inhalieren kann.

Antwort
von MorthDev, 21

Sehr schädlich! Ich würde sogar sagen es macht kaum bis keinen Unterschied!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten