Frage von piepsmausi26, 42

Wie gefährlich ist eine Knieoperation?

Meine Mutter bekommt ein neues Kniegelenk. Sie hat bisher Blutverdünner bekommen und jetzt wurde sie umgestellt, damit die Operation klappt. Sie wird kein Blut annehmen und ich habe Angst, dass sie es brauchen wird, aber ablehnt. Wie gefährlich ist so eine Operation? Braucht man da eventuell blut? Ich hab wirklich Angst :(

Antwort
von beangato, 16

Warum sollte sie das Blut ablehnen? Wenn es nötig ist, bekommt sie es.

So eine OP ist eigentlich eine Routine-OP. Trotzdem kann niemand sagen, wie gut es Deiner Mutter danach geht.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Sie ist Zeugin Jehovas und hat eine Patientenverfügung

Kommentar von beangato ,

Ach du je ...

Kann man da nicht außer Kraft setzen für die OP? Ärzte sind nämlich verpflichtet, Leben zu retten.

Antwort
von ede45, 18

Zunächst einmal möchte ich dir deine Angst nehmen. Bei einer Knie Operation die heutzutage minimal invasiv durchgeführt wird also Endoskopisch, ist der Blutverlust sehr gering. Sie wird kein Blut benötigen wenn es ein erfahrener Arzt macht der diese OP schon oft gemacht hat. Ich hoffe nur, dass diese OP auch wirklich nötig ist. Denn damit wird viel Geld verdient. Darum werden Knie und Wirbelsäulen Operationen oft ohne dringenden Grund gemacht. Also nur des Geldes wegen. Leider!! Patienten werden einfach der großen Gefahr einer Narkose ausgesetzt obwohl es gar nicht nötig wäre. Das sie Zeugin Jehovas ist, ist ihre Sache. Aber durch Zufall macht sie da genau das Richtige. Denn Fremdblut ist sehr gefährlich und kann lebensbedrohlich werden. Es sollte nur im äußersten Notfall eingesetzt werden. Aber leider wird auch damit viel Geld verdient. Darum bekommen viele Patienten einfach Blutkonserven obwohl sie es gar nicht dringend benötigen. Sie würden auch ohne Fremdblut überleben.


http://www.huffingtonpost.de/martin-marianowicz/aufs-kreuz-gelegt_b_6002618.html


Kommentar von ede45 ,

Sorry habe überlesen, dass sie ein künstliches Kniegelenk bekommt. Das geht natürlich nicht Endoskopisch! Hoffentlich bekommt sie das optimale Kniegelenk für ihre Bedürfnisse. Da gibt es große Unterschiede und verschiedene Größen. Bei solchen Operationen kommen auch oft Keime in das Kniegelenk weil nicht sauber (steril) gearbeitet wird. Deine Mutter soll in ein gutes KH gehen (Spezialklinik). Denn das kann nicht jedes KH. Meinem Freund wurde das falsche Kniegelenk eingesetzt. Sie hatten während der OP bemerkt, dass er eine andere Größe benötigt. Aber weil man auf das Geld für die OP nicht verzichten wollte, hat man ihm einfach das eingesetzt, welches sie zur Verfügung hatten. Zusätzlich bekam er während der OP einen MRSA in die Wunde bzw. Kniegelenk.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Ja sie war bei 2 spezialärzten damit sie sicher sein kann und sie ist auch in einer spezialklinik Wird das sehr blutig?

Kommentar von ede45 ,

Nein! Bei solchen Operationen wird in der Regel kein Fremdblut benötigt. Das ist das geringste Problem. Deswegen brauchst du dir keine Sorgen machen!

Antwort
von Sahaki, 16

Wenn es lebensbedrohlich wird, dann wird ihr Blut verabreicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten