Frage von Miina3, 85

Wie gefährlich ist eine Bypass Operation am Herzen?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und bei meinen jährliche Herzroutineuntersuchung wurde festgestellt, dass bei mir mittlerweile 3 Gefäße meiner Herzkranzgefäße verengt sind. Vor 2 Jahren war es erstmals ein Gefäß, dieses auch nur leicht verengt. Mittlerweile sind es 3 und 2 davon stark verengt. Ich hatte so etwas bereits als neugeborenes Baby und wurde darauf hin damals auch operiert. Diese Verengung nannte man eine Aortenistmussstenose. Mehrere Spezialisten und Ärzte haben sich jetzt dazu entschlossen mich Anfang Mai in der Klinik aufzunehmen und dort noch ein paar Herzkatheteruntersuchungen zu machen. Und 2 Tage später werden sie darauf hin dann entscheiden ob es überhaupt möglich ist dies zu operieren und wenn ja, ob hier Stands reichen oder eine Bypassoperation erfolgen muss. Daher ist meine Frage, wie gefährlich kann so etwas sein und wie wird es mir danach ergehen. Hat hier jemand schon Erfahrungen damit gemacht. Da ich ja doch noch sehr jung bin, ist diese "Krankheit" eigentlich sehr ungewöhnlich für mein Alter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Thaliasp, 56

Jede Operation birgt ein Risiko. Aber Bypass Operationen sind mittlerweile Routine-Operationen. 

Im allgemeinen sollte es den Patienten danach besser gehen. Alles Gute für dich. 

Kommentar von Miina3 ,

Vielen Dank! Dann hoffen wir mal, dass alles gut geht :)

Kommentar von Thaliasp ,

Ja, das wünsche ich dir. 

Kommentar von Miina3 ,

Hast du denn Erfahrungen damit? Also kannst du mir vielleicht ein bisschen was von der Operation erzählen? Ich weiß, das werden die Ärzte dann auf jeden Fall noch tun, aber ich denke es ist beruhigend zuvor mal von anderen zu hören wie sowas ablaufen wird oder wie es einem danach ergeht.

Kommentar von Thaliasp ,

Nein, Erfahrungen habe ich selber nicht, ich weiß nur von Bekannten denen es nach der Operation besser ging. Meine Schwester bekam Stents und auch ihr geht es nach der Operation besser. Dass Bypass-Operationen Routine Eingriffe sind weiß ich von meinem Beruf. Als medizinische Praxisassistentin hört man schon immer mal wieder etwas.
Ich würde mich aber versuchen ein bisschen abzulenken, nicht ständig daran denken.
Ich weiß schon dass es schwierig ist. Ich würde den Ärzten vertrauen. Die beantworten dir alle Fragen. Das wird schon, Kopf hoch👍👍

Kommentar von Miina3 ,

Danke für die Liebe Antwort. Ich werde versuchen mich bis dahin noch abzulenken.

Vielen Dank. :)

Kommentar von Thaliasp ,

Danke für das Sternchen. Ich wünsche dir alles alles Gute.

Antwort
von annisimoni, 61

Das ist mittlerweile eine Standard-OP und relativ ungefährlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community