Frage von jajablablabla, 55

Wie gefährlich ist ein Blutgerinsel?

Hallo, vor paar Tagen hab ich an meinem Knöchel eine Art Blutgerinsel entdeckt, also man sieht dort einen Bereich direkt auf dem Knöchel und darunter, da sieht man blaue Äderchen. Mein Alter ist jetzt auch noch nicht so hoch, das man da von altersbedingt sprechen könnte, mit unter 40. Ist sowas harmlos oder sollte ein Arzt darauf schauen? Noch zur Info, ich habe eine Hüftkopfnekrose/ Coxarthrose in dem Bein, Bewegung fällt dadurch ziemlich flach, wegen der Schmerzen. Und Nebenfrage, wäre es vorteilhaft, wegen dem Gerinsel einen Thrombosestrumpf anzuziehen?

Antwort
von goodnews53, 55

Meine Empfehlung: geh erst mal zum Hausarzt und lass es anschauen. Eine beginnende Venenerkrankung oder ein kleiner Blutschwamm könnten so aussehen. 

Die Frage ob Venenstrumpf Ja oder Nein muss im Zweifelsfall der Venenspezialist beantworten, falls dir dein Hausarzt nicht weiterhelfen konnte.

Hast du Schmerzen in den Beinen oder ist die Stelle schmerzlos?

M.E. entstand der Bereich durch eine Fehlbelastung mit Flüssigkeitsrückstau im betroffenen Bein. 

Viel hochlegen und ggf. mit einer guten Venensalbe eincremen, bis du beim Arzt einen Termin bekommst.

Kommentar von jajablablabla ,

Klar hab ich Schmerzen in den Beinen, vor allem rechts, links hab ich genau das selbe, also Arthrose und die doofe Hüftnekrose, aber rechts zeiht es den ganzen Tag lang und dann noch solche sog. einschießenden Schmerzen, die während des laufens aus dem nichts auftauchen und von mir eine 10/ 10 auf der Schmerzskala erreichen, zum ist der Peak aber nur für einen Sekundenbruchteil oder so, danach wieder der ziehende Schmerz, bis zum nächsten Peak.. hilft leider nur noch ein kompletter Austausch vom Gelenk, bis nächstes Jahr werd ich es nicht mehr rausschieben können. hab voll Schizz vor der OP

Kommentar von goodnews53 ,

Hallo, 

natürlich verstehe ich von deiner Angst. Wichtig wäre vielleicht, dass du mit jedem Monat den Hüftkopf durch die Bewegung mehr abnützt und sich das Problem verstärkt. 

Bei dem Schmerzpegel ist es für dich wirklich wichtig, so bald als möglich zur OP zu gehen.
Hier wären günstige Tage (nach dem Mondstand, dann heilt alles schneller und es gibt weniger Koplikationen nach der OP.

17.09. bis 30.9.16
17.10. bis 30.10.16
15.11. bis 28.11.16
14.12. bis 28.12.16

Ich denke, nach der OP wirst du dich viel viel wohler fühlen und fragst dich, warum du dich nicht früher dafür entschieden hast.

Frag mal beim Arzt nach, ob bei dieser OP auch Blut gebraucht wird, dann könntest du im Vorfeld eine Eigenblutspende machen, so dass du kein fremdes Blut bekommen musst.

Ein weiterer Tipp:

Stell dir jeden Abend vor, wie es wäre, wenn alles gut gegangen ist. Wie dir der Arzt gratuliert, dass alles so gut heilt.
Wie du bei der Krankengymnastik gelobt wirst, weil du so gut mitmachst.
Wie du wieder die Dinge tun kannst, die jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr gehen.

Du hast es wirklich selbst in der Hand, dass es dir bald besser geht.
Jedenfalls wünsche ich dir von Herzen gute Besserung und eine leichte Entscheidung.

Kommentar von jajablablabla ,

Wow, hört sich echt gut an was du mir da vorschwärmst^^ 

Vielen Dank

Antwort
von Goodnight, 30

Ein Gerinsel siehst du nicht, geh zum Arzt wenn du beunruhigt bist. Was du siehst sind Krampfadern oder Besenreiser.

Kommentar von jajablablabla ,

Hab ich mittlerweile auch rausgefunden, ist nur irgendwie was neues, heute zum ersten Mal gesehen.. hab mich vielleicht erschrocken!

Antwort
von Hexe121967, 19

ein blutgerinsel ist in der ader/vene. das siehst du von aussen nicht. wenn du dort etwas siehst, kann das eine krampfader oder besenreiser sein. genaues dazu kann dir dein arzt sagen.

Antwort
von Nightwing99, 33

"Wie gefährlich ist ein Blutgerinsel?" Nun was ist denn ein Blutgerinsel? Ein Embolus der in deinem Blut umherschwimmt sich dann festsitzt zum Thrombus wird und somit zur Mangeldurchblutung führt. Mangeldurchblutung=Zelltot. Also wie gefährlich ist ein Blutgerinsel? Kann man sich selbst beantworten.
By the way kann man ein Blutgerinsel nicht einfach so entdecken, die sieht man nicht.
Aber ich verstehe dich eh nicht wenn du glaubst dir fehlt was ernstes dann geh zum Arzt und lass den drauf schauen. Google dich nicht weiter krank oder versuch hier Rat und vorallem Diagnosen einzuholen die kann und darf dir hier niemand stellen.

Kommentar von jajablablabla ,

Hast schon recht, weiß selber das ohne Arzt eine Meinung hier was wert ist, auch wenn das unverschämt klingt

Kommentar von user8787 ,

Blutgerinsel kann man von außen nicht sehen, das Geschehen spielt sich tief im entsprechenden Gefäß ab. 

Du schaust dir offensichtlich erstmal völlig harmlose Besenreiser an. Du nimmst stärkere Analgetika, entsprechende Blutbildveränderungen und Gefäßschäden sind da keine Seltenheit. 

Nun schreibst du schon sehr lange über eine evtl. anstehend OP, demzufolge müsstest du in regelmäßiger ärztl. Behandlung sein. Deine Medis müssen schließlich auch verordnet werden. Mit dem Arzt solltest du diese Dinge besprechen. 

Ich habe dir etwas gut verständliches dazu rausgesucht: 

http://www.thromboseportal.eu/Patienten/Entstehung-und-Ursachen/Entstehung.htm?I...

Antwort
von piadina, 29

Das muß kein Gerinnsel sein, kann auch durch Mangel an Bewegung eine Krampfader sein. Sicher kannst Du trotz Arthrose öfter mal (auch im Sitzen) mit den Zehen "krabbeln", so als wenn Du ein Taschentuch mit den Zehen zusammen knüllen würdest. Auch ne gute Übung für die Venen...... von den Fersen auf die Zehen wippen (stärkt die Beinmuskulatur).

Thrombosestrumpf ist nicht verkehrt; muß aber angepasst werden.

Kommentar von jajablablabla ,

Hab zum Glück noch welche von der letzten Hüften Operation, die passen zum Glück noch, danke

Antwort
von kath3695, 27

Ab zum Arzt, das ist immer sicherer.

Antwort
von Marshall7, 13

Das alles fragst du besser deinen Arzt.

Antwort
von dergerti, 16

Blutgerinsel sind sehr gefährlich...geh zum Arzt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community