Frage von Silalein,

Wie gefährlich ist eigentlich Benzin?

Hallo ihr, ich hab jetzt vielleicht eine ganz doofe Frage, aber keiner konnte sie mir wirklich beantworten. Also ich war heut das erste mal mit meinem Roller tanken.Da ich tanken vom Auto her schon kenn wars kein Problem, aber: Ich hab mir ein bisschen Benzin über den Finger "geschüttet" und ein bisschen auf den Sitz. Den Sitz hab ich gleich mit einem Tempo sauber gemacht, sieht man also nix mehr. Jetzt hab ich aber meinen Finger nicht sofort gewaschen und hab mich,weil ich nich mehr drangedacht hab, damit im Gesicht gekratzt unterm Auge. Also wenn ich was im Auge hätte, hätte ich es denk ich mal ziemlich schnell bemerkt (brennen ohne Ende). Meine Frage ist also jetzt, wie gefährlich Benzin eigentlich ist, wenn man damit mit der Haut in Berührung kommt? Danke für Antworten :)

Hilfreichste Antwort von crazyrat,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Du ein wenig über die Finger schüttest passiert nichts.

Wenn Du aber eine kleine Menge in einem Kanister behälst, verdunstet es. Dann kann es passieren, dass eine gefährliche Dampfmenge entsteht, die wiederum explosiv wäre.

Benzin brennt zwar, aber viel gefährlicher sind die Benzindämpfe. Aber nur in geschlossenen Räumlichkeiten (Kanister, Tank usw.).

Antwort von ubuntuFan,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

unbedenklich... brauchst dir keine sorgen machen, solang du nicht monatelang darin eingelegt bist

Antwort von Lustgurke,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

akut wird nichts passieren aber es ist eben auch krebserzeugend/fördernd.

.

falls dein auge weiterhin brennt, lieber schnell noch mal beim doc reinschauen

Kommentar von Silalein,

es brennt ja nich, ich sag ja ich würde es merken

Antwort von Schlappentiger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein kurzer Hautkontakt wie in diesem Fall ist unbedenklich. Bei Augenkontakt sollte man auf jeden Fall sofort das Auge spülen.

Das Unangenehmste ist in Deinem Fall der harnäckige Benzingeruch, der sich lange hält.

Antwort von Schlappentiger,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein kurzer Hautkontakt wie in diesem Fall ist unbedenklich. Bei Augenkontakt sollte man auf jeden Fall sofort das Auge spülen.

Das Unangenehmste ist in Deinem Fall der harnäckige Benzingeruch, der sich lange hält.

Antwort von Stadtreinigung,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ist nicht schlimm,abwaschen fertig, da ist Kakaopulver schlimmer wenn es mit Feuer Kontakt bekommt

Antwort von katarofuma,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn es soooo gefährlich wäre müssten besondere Sicherheitsmaßnahmen bzw Schilde zu sehen sein das der Treibstoff nicht mit der Haut in Berührung kommt. Es ist also unbedenklich habe mir auch schon das ein oder andere mal Benzin auf den Finger oder auf den ganzen Arm gesetzt... Sollte nur nicht in Wunden reinlaufen.

Antwort von felbane91,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Soweit ich weiß relativ ungefährlich für die Haut.Das Gefährliche am Benzin sind die Gase, die leicht entflammbar sind, hab noch nie gehört, dass Benzin die Haut reizt ;)

Antwort von Aberaba,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Da passiert nix schädliches weiter.

Die Haut wird evtl. etwas entfettet an der Berührungsstelle, wo es drüberlief.

Antwort von coeleste,

nur für hautempfindliche

geruchsweise ist es nicht gesund

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Geld sparen beim Auto fahren! Skiträger, Dachgepäck- sowie Fahrradträger nach Gebrauch abmontieren. Sie erhöhen den Luftwiderstand – und den Spritverbrauch um bis zu 20 Prozent. Maximal 500 Euro gespart. Die Klimaanlage erhöht den Verbrauch um bis zu 2 Liter/100 km. Daher nur einschalten, wenn unbedingt nötig, und so bis zu 250 Euro im Jahr sparen. Kontrollieren Sie den Reifendruck regelmäßig: Schon ein Minderdruck von 0,2 ...

    1 Ergänzung
  • Spritverbrauch im Vorfeld erfahren Wer mit dem Kauf eines Autos liebäugelt, kann sich mit Hilfe von http://www.spritmonitor.de einen Eindruck vom Verbrauch des Fahrzeugs machen. Dort kann man in der Datenbank nachlesen, was andere Fahrer dieses Fahrzeugs verbrauchen, in Abhängigkeit von Fahrverhalten und Strecken.

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten