Frage von Jopreiszler, 182

Wie gefährlich ist E-shisha, und für welches Organ?

Habe mir ne e-shisha bestellt weil das immer so gut riecht. Habe jz vierzig Züge oderso gemacht, gestern und heut.
Doch ich hab einfach mega Angst wegen meiner Gesundheit, weil man ja nur schlechtes davon hört. Wie schlimm ist es wirklich und wie viel ist noch ok( für die Gesundheit), da ich noch bisschen durchprobieren will  durch die verschieden Sorten, aber es dann sowieso lassen werde.
Habe noch 10x 2ml Liquid und 11x 10ml
Sollte ich das mit 3Freunden ausrauchen oder gleich lassen?
Und als zweite Frage: für welches Organ ist das schädlich?

Antwort
von Jonasx8, 69

Eine Gefahr ist beim Rauchen immer. Meiner Meinung nach sind aber e shishas gefährlicher als normale Zigaretten oder eine Shisha. Aber die Menge machts wenn du 1x in der Woche ein wenig rauchst ist das nicht so schlimm wie wenn du jeden Tag rauchst.

Kommentar von CoreBest ,

Worauf stützt Du Deine Meinung?

Behaupten kann man viel....

Ich, als ehemaliger Raucher und jetzt Dampfer, kann nur sagen, dass das Dampfen bei weitem nicht so schädlich ist, wie das Rauchen. Was ich auch daran sehe, dass meine Lunge sich komplett erholt und wieder ihr volles Volumen hat (das wird bei mir jährlich getestet).

Ach ja, ne E-Dampfe wird nicht geraucht, sondern gedampft. Chemisch zwei paar Schuhe, Rauch und Dampf...

Kommentar von Jonasx8 ,

Das ist eben bei jedem Menschen anderst. Aber wissenschaftlichen Studien zufolge ist das Dampfen genauso schädlich wenn nicht schädlicher als Zigaretten oder aus welchem Grund glaubst du sind seit dem 1. April die Raucher/Dampfer Gesetze verschärft worden

Kommentar von ALF55x ,

Da bist du aber auf dem Holzweg und gehst nicht nach wissenschaftlichen Studien sondern irgendwelchen Artikeln aus der Presse...

Ja, das Dampfen ist extrem schädlich, aber nicht für die Gesundheit der Konsumenten, sondern für die Gewinne der Tabak- & Pharmaindustrie! - Hier geht es um viele hunderte Millionen alleine in Deutschland - es war klar dass die das nicht kampflos aufgeben!

Die größten Vorkämpfer gegen das Dampfen sind allen voran die WHO und deren deutscher Ableger im DKfZ. - Die WHO hängt schon seit Jahren am Tropf der Pharmaindustrie, das ist kein Geheimnis.

Am Anfang hatten sie versucht das Ganze komplett verbieten zu lassen (das wäre übrigens nicht die erste weniger schädliche Alternative zu Zigaretten gewesen, die sie aus dem Weg geräumt hätten). - Nachdem sie das nicht mehr geschafft haben weil sich das Dampfen bs dahin schon zu weit verbreitet hatte, haben sie eben eine möglichst extreme Regulierung versucht zu erreichen.
Dazu gehört u.A. auch PR-Arbeit um die öffentliche Meinung in die gewünschte Richtung zu beeinflussen und darin sind sie wirklich gut, wie man ja auch an deinem Kommentar hier sieht, denn die wissenschaftliche Realität ist ziemlich genau das Gegenteil von dem was du hier geschrieben hast!

Es gibt mittlerweile mehrere hundert Studien & Untersuchungen zu dem Thema, die jedoch bisher keine nennenswerte Schädlichkeit nachweisen konnten!

Wenn du mir nicht glaubst, hier einfach mal eine Liste von haufenweise Studien dazu, da kannst du dich selbst überzeugen, wenn du willst: http://blog.rursus.de/2015/02/liste-der-studien-zum-thema-e-zigarette-stand-januar-2015/

Wenn du eine Studie weißt die was Anderes behauptet, dann immer her damit, ich bin gespannt!

Hier mal ein Beispiel wie solche PR-Arbeit aussieht und was tatsächlich hinter solchen Storys steckt: http://blog.rursus.de/2015/12/diacetyl-es-ist-einfach-dinge-kompliziert-zu-mache...

Übrigens, in England zahlt der Staat für die Gesundheitsversorgung seiner Bürger - und genau deshalb empfiehlt der dort auch allen Rauchern den Umstieg auf E-Zigaretten! - Das übrigens nachdem sie eine Studie in Auftrag gegeben haben, die zu dem Schluss kam dass E-Zigaretten mindestens 95% weniger schädlich sind als herkömmliche Tabak-Zigaretten

Kommentar von CoreBest ,

Danke Alf....ich hätte es nicht besser schreiben können....

Antwort
von Digarl, 93

Denk daran: Die Liquids sind sicher größtenteils synthetisch hergestellt worden und verteilen sich innerhalb von Sekunden durch den Blutkreislauf in deinem gesamten Körper. Es ist völlig egal ob du Verbrennungsprodukte inhalierst oder sämtliche chemische Verbindungen.

 Zwar heißt Chemie nicht immer gleich schlecht, doch es gibt keine Langzeitstudien zu den Liquids ... also kann es keiner wirklich 100%ig wissen. 

Sind in den Liquids Nikotin enthalten oder nicht? Wenn nicht würde ich sagen könnt ihr die ruhig rauchen, solange ihr danach auch komplett damit aufhört. Sollte allerdings Nikotin enthalten sein würde ich es sofort entsorgen da es sein könnte das ihr statt aufzuhören direkt neue Liquids bestellen würdet. 

Kommentar von Jopreiszler ,

Danke, ja sind ohne

Kommentar von Digarl ,

Ok, denn es gibt ja welche mit. 

Kommentar von ALF55x ,

Denk daran: Die Liquids sind sicher größtenteils synthetisch hergestellt worden und verteilen sich innerhalb von Sekunden durch den Blutkreislauf in deinem gesamten Körper. Es ist völlig egal ob du Verbrennungsprodukte inhalierst oder sämtliche chemische Verbindungen.

also bitte....

so ziemlich alles in der Welt sind "chemische Verbindungen"! - Nach deinem letzten Satz spielt es gar keine Rolle man jetzt raucht (Verbrennungsprodukte inhaliert) oder einfach nur atmet...

Ob irgendwas synthetisch hergestellt ist sagt übrigens auch absolut gar nichts darüber aus wie gesund oder schädlich es ist.

Übrigens sind (außer Nikotin) alle Stoffe, die in Liquids enthalten sind auch in vielen Arznei- & Lebensmitteln enthalten. - Mit den Grundstoffen PG (Propylenglycol) und VG (Glycerin) kommt normalerweise jeder Mensch regelmäßig in Kontakt und nimmt sie auch auf. - Gerade auch wegen ihrer großen Verbreitung gibt es kaum Stoffe deren Verträglichkeit besser erforscht wurde!

Im Vergleich zur Gesundheitsbilanz des Rauchens ist die des Dampfens kaum der Rede wert - so viel lässt sich auch heute, nach >10 Jahren E-Zigarette schon sagen! - Ob Nikotin enthalten ist oder nicht macht dabei auch keinen nennenswerten Unterschied, denn sie Schädlichkeit ist in etwa mit der des Koffeins in Kaffee zum vergleichen.

Übrigens lässt sich eine "Unschädlichkeit" niemals zu 100% beweisen. - Selbst wenn man 20jährige Studien hat könnte später doch noch irgendwas entdeckt werden wie zB. irgendwelche Wechselwirkungen. - Andererseits kann man auch ohne Langzeitstudien schon Einschätzungen zur Verträglichkeit machen, vor allem wenn es sich um ein Produkt handelt indem nur harmlose Stoffe zum Einsatz kommen und auch nach über 10 Jahren und mehreren hundert Studien & Untersuchungen noch keine nennenswerten Schädigungen nachgewiesen werden konnten.

Kommentar von Digarl ,

Ob irgendwas synthetisch hergestellt ist sagt übrigens auch absolut gar nichts darüber aus wie gesund oder schädlich es ist.

Ich finde es echt toll wie Leute deinesgleichen einem immer das Wort im Mund umdrehen, denn ich schrieb:

 Zwar heißt Chemie nicht immer gleich schlecht, doch es gibt keine Langzeitstudien zu den Liquids

Mit Chemie meinte ich übrigens synthetisch .... hätte man doch eigentlich aus dem Kontext schließen können .. findest du nicht?

Das eine Unschädlichkeit niemals 100%ig bewiesen werden kann ist klar, vor allem weil alles im falschem Gebrauch schädlich ist.

Kommentar von ALF55x ,

was spielt es dann für eine Rolle ob sie nun "größtenteils synthetisch hergestellt" wurden?

Mit Chemie meinte ich übrigens synthetisch .... hätte man doch eigentlich aus dem Kontext schließen können .. findest du nicht?

Das macht den Satz nicht richtiger, aber es bestätigt meinen Eindruck dass du vermitteln willst das synthetisch hergestellt automatisch schädlich bedeutet (wenn du ja schon schreibst dass es keine Rolle spielt ob man nun Verbrennungsprodukte oder synthetisch hergestellte Stoffe inhaliert), deshalb kann ich mich nur nochmal wiederholen:

Ob irgendwas synthetisch hergestellt ist sagt übrigens auch absolut gar nichts darüber aus wie gesund oder schädlich es ist.

Als erstes schreibst du ich würde dir das Wort herum drehen und dann bestätigst du dass du doch auch bei diesem Satz genau das gemeint hast, auf das sich mein Satz bezieht...

Kommentar von Digarl ,

Nein, ich will nicht sagen das synthetisch hergestellte Produkte automatisch schädlich sind. Ich meinte das die dort verwendet Aromen nicht ausreichend erforscht wurden, bzw. es keine Langzeitstudien darüber gibt.

Kommentar von ALF55x ,

naja, es handelt sich dabei ja um ganz normale Lebensmittelaromen, wenn es da Überraschungen geben könnte dann im Zusammenhang mit der Aufnahmeart, also weil sie inhaliert statt verzehrt werden.

Aber das ist eben nicht mehr als ein Restrisiko, das sich hier nicht ganz ausschließen lässt. - Alle Inhaltsstoffe werden von der Lunge resorbiert, es bleibt also nichts darin zurück. ---
Beim Rauchen weiß man dagegen dass es die reinste Gift-Bombe ist, mit hunderten Schadstoffen, über 60 davon erwiesenermaßen krebserregend und etlichen Feststoffen die lange in der Lunge verbleiben.

Also meiner Meinung nach gibt es da eben doch einen ganz erheblichen Unterschied!

Selbst wenn sich doch noch überraschend irgendein Aromastoff als unerwartet schädlich raus stellen sollte würde das 1. wohl nur für ein paar bestimmte Liquids gelten und 2. ist die Wahrscheinlichkeit dass es damit genauso schädlich ist wie das Rauchen mit seiner Vielzahl an Schadstoffen so gut wie Null.


Kommentar von Digarl ,

Sollte sich das herausstellen wäre die Wahrscheinlichkeit definitiv höher als 0%. Es ist egal wie viele Gifte du gleichzeitig inhalierst wenn das andere schlimmer als die anderen zusammen sind ist. 

Kommentar von ALF55x ,

? -  Sollte sich das heraus stellen wäre die Wahrscheinlichkeit (dass sich das heraus stellt) natürlich 100%, denn wenn es sich bereits heraus gestellt hat, dann gibt es keine Wahrscheinlichkeit mehr dass es das tun könnte, dann isses schon passiert... ;)

----

Natürlich geht es nicht um die Anzahl der schädlichen Stoffe, aber die Wahrscheinlichkeit dass sich ein Stoff (der wohl gemerkt schon seit vielen Jahren eingesetzt wird, höchstwahrscheinlich auch schon mehrere Jahre tatsächlich in Liquids) sich plötzlich als genauso oder sogar noch schädlicher heraus stellt wie das Rauchen ist verschwindend gering!

Wie viele Stoffe gab es denn bisher, die Jahre im Einsatz waren, als harmlos eingestuft wurden und sich dann plötzlich als auch nur ansatzweise so schädlich wie das Rauchen heraus gestellt haben?

Natürlich kann man das Risiko nie ausschließen, genauso wie man nicht ausschließen kann dass sich raus stellt dass Dampfen sogar extrem gesund ist und alle Dampfer im Schnitt 20 Jahre älter werden als Nichtdampfer & -raucher.... :)

Wohl gemerkt: Ich sage nicht dass sich nicht doch noch irgendwann mal ein Aroma als schädlich heraus stellt, aber dass das Dampfen (der betreffenden Liquids) deshalb auch nur ansatzweise so oder sogar noch schädlicher als das Rauchen wäre ist ähnlich wahrscheinlich wie das im letzten Absatz erwähnte Szenario. 

Kommentar von Digarl ,

Ich meinte die Wahrscheinlichkeit das es genauso schädlich wie die Zigarette ist....

Hmm, dass Rauchen selbst wurde Jahrzehnte als unschädlich eingestuft (schau mal seit wann Menschen rauchen, seit Jahrtausenden .. wenn auch nicht so wie heutzutage). Doch auch Tabak wurde lange als unschädlich eingestuft (auch wenn es schon länger her ist).

Kommentar von ALF55x ,

Ich meinte die Wahrscheinlichkeit das es genauso schädlich wie die Zigarette ist....

ach so :) - Naja, größer als 0% ist die Wahrscheinlichkeit natürlich schon, denn 0% hieße vollkommen ausgeschlossen, aber es sind eben "so gut wie 0%".


....Doch auch Tabak wurde lange als unschädlich eingestuft (auch wenn es schon länger her ist).

Es ist schon länger her, das ist gerade in dieser Sache kein kleines Detail sondern das lag auch daran dass damals niemand auf die Idee gekommen wäre dazu irgendwelche Tests durch zu führen.

Beim Dampfen ist es heute das absolute Gegenteil - die WHO war mit ihrer Arbeit das Rauchen zu "denormalisieren" äußerst erfolgreich. - Es steckt jetzt so tief in den Menschen drin dass Rauchen ganz schlecht und böse ist dass viele Leute es einfach als selbstverständlich ansehen dass auch das Dampfen nicht viel weniger schädlich sein kann, einfach schon allein weil es genauso aussieht.
Wenn bisher noch keine schädliche Wirkung festgestellt wurde dann muss das sicher noch kommen und wenn irgendwann was gefunden wird dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass es gleich ganz extrem schädlich ist auch sehr hoch, denn es geht ja schließlich um das Rauchen (bzw. etwas das genauso aussieht) und das MUSS einfach maximal schädlich sein. - Das ist in den Menschen so tief verankert, das hat schon was von einem Naturgesetz für das Unterbewusstsein...

Bei keinem anderen Artikel würden die Leute auf die Idee kommen dass irgendwas als schädlich gilt bis dessen Unschädlichkeit bewiesen ist (was so natürlich niemals möglich ist). Bei keinem anderen Artikel, der seit über 10 Jahren auf dem Markt ist und von dem auch nach mehreren hundert Studien & Untersuchungen keine nennenswerte Schädlichkeit festgestellt wurde würde jemand her gehen und davor warnen weil die Wahrscheinlichkeit besteht dass es sich schon morgen überraschend doch als ganz extrem schädlich heraus stellt (obwohl die Möglichkeit bei keinem Produkt ganz ausgeschlossen werden kann). - Vor allem aber würde niemand auf die Idee kommen zu behaupten dass es genauso schädlich ist wie Rauchen (nichts Anderes ist ja die Aussage dass es völlig egal sei ob man nun Verbrennungsprodukte inhaliert oder dieses Produkt). 

Einerseits wegen dieser Vorverurteilung (die ja gerade auch auf der extremen Schädlichkeit des Rauchens beruht) und andererseits weil es starke Gegner gibt, die mit viel Geld gerne alles nur erdenklich Schlechte nachweisen wollen, wurde das Dampfen in den letzten Jahren so intensiv untersucht wie kaum irgendwas Anderes. - Beim Rauchen war es dagegen eher so dass man selbst offensichtliche Hinweise lange verdrängt hat und selbst als der Zusammenhang eigentlich schon lange klar war versuchten die Tabak-Multis das noch zu leugnen bis die Zusammenhänge eindeutig nachgewiesen waren, also so plötzlich kam da die Erkenntnis auch nicht über ein bis dahin als harmlos eingestuftes Produkt.
Ja, das Rauchen hat sich dann als ähnlich schädlich wie das Rauchen raus gestellt :) aber das war's dann auch schon.

Kommentar von Digarl ,

Naja, größer als 0% ist die Wahrscheinlichkeit natürlich schon, denn 0% hieße vollkommen ausgeschlossen

Machst du sowas extra oder kannst du nichts dafür? Ich meine, dass im Fall das sich sowas herausstellen würde die Wahrscheinlichkeit auf weit über 0% ansteigt, also auch über 5%....  Man sollte schon sprachlichen Mittel erkennen können wenn man im Internet unterwegs ist.... 

Es ist schon länger her, das ist gerade in dieser Sache kein kleines Detail sondern das lag auch daran dass damals niemand auf die Idee gekommen wäre dazu irgendwelche Tests durch zu führen.

Hmm, nicht so ganz.... Würdest du die Geschichte des Tabaks kennen würdest du wissen das dieser schon zu einer Zeit konsumiert wurde zu welcher die Menschen niemals auf die Idee gekommen wären, dass dieser schädlich sein könnte.

PS: Es ist immer besser etwas mit Vorsicht zu Genießen bis eine Schädlich- bzw. Unschädlichkeit bewiesen wurde. Abgesehen davon glaubst du doch nicht selber das die E-Zigarette gesund oder unschädlich ist? 

Kommentar von ALF55x ,

Machst du sowas extra oder kannst du nichts dafür? Ich meine, dass im Fall das sich sowas herausstellen würde die Wahrscheinlichkeit auf weit über 0% ansteigt, also auch über 5%....  Man sollte schon sprachlichen Mittel erkennen können wenn man im Internet unterwegs ist.... 

Da sind wir ganz offensichtlich einfach unterschiedlicher Meinung...

Ich will es nicht ausschließen dass sich irgendein Aroma inhaliert doch als schädlich raus stellt, genauso wie ich es nicht ausschließe dass sich sowas auch von einem Aroma bei oraler Aufnahme heraus stellen kann.

Am wahrscheinlichsten geht es dabei dann wohl um eine minimale Schädlichkeit (da braucht es ja nicht so viel, vor allem wenn man selbst marginale Schädlichkeiten auch noch mit einrechnet - also ich meine zB. so ähnlich wie kürzlich überall durch die Presse gegangen ist dass auch Fleisch nicht ganz unschädlich sei). - Je höher man die gedachte Schädlichkeits-Schwelle anhebt, umso weniger wahrscheinlich würde ich das einschätzen.

5% halte ich für absolut unrealistisch - ich meine, wir reden hier ja nicht von einer Kleinigkeit sondern darum dass es sich als ähnlich schädlich heraus stellt wie das Rauchen, also von einer wirklich vernichtenden Gesundheitsbilanz - wohl gemerkt für ein minimal dosiertes Aroma das wahrscheinlich auch schon seit vielen Jahrzehnten im Einsatz ist...

Aber ich seh' schon, da gehen unsere Ansichten/Einschätzungen wohl deutlich auseinander, da werden wir uns wohl nicht einig werden und exakt ermitteln kann man den Wert ja sowieso nicht... :)

Hmm, nicht so ganz.... Würdest du die Geschichte des Tabaks kennen würdest du wissen das dieser schon zu einer Zeit konsumiert wurde zu welcher die Menschen niemals auf die Idee gekommen wären, dass dieser schädlich sein könnte.

Aber nur weil damals nichts auf Schädlichkeit untersucht wurde wenn die Leute dadurch nicht unmittelbar ins Gras gebissen haben und das obwohl die Folgen nach langjährigen Rauchen bei den meisten Leuten nicht zu übersehen sind (vor allem schon mal der Raucherhusten, aber auch COPD).

Deshalb kann man diese Zeiten damit nicht wirklich vergleichen

PS: Es ist immer besser etwas mit Vorsicht zu Genießen bis eine Schädlich- bzw. Unschädlichkeit bewiesen wurde. Abgesehen davon glaubst du doch nicht selber das die E-Zigarette gesund oder unschädlich ist? 

Klar, man sollte natürlich nicht alles in blindem Vertrauen machen, aber man kann es auch übertreiben!

Alle Inhaltsstoffe der E-Zigaretten sind bekannt, seit vielen Jahrzehnten auch in Lebens- und teilweise in Arzneimitteln im Einsatz. - Es gab mittlerweile mehrere hundert Studien & Untersuchungen, die allesamt eine sehr positives Bild zeichnen, vor allem wenn man es mit dem Rauchen vergleicht!

Eine nennenswerte Schädlichkeit konnte in all diesen Untersuchungen noch nicht nachgewiesen werden.

Eine Unschädlichkeit kann niemals bewiesen werden, aber im Normalfall geht man eben von einer Unschädlichkeit aus wenn alle möglichen Untersuchungen keine Schädlichkeit nachweisen konnten.
Wie ich vorher ja schon mal erwähnt habe: Bei jedem anderen Produkt würden hier ganz andere Maßstäbe gelten, da reichen oft ein Bruchteil dieser Studien, aber hier geht es eben um etwas das aussieht wie Rauchen und das wurde eben tief in den Köpfen verankert, das MUSS deshalb einfach auch ähnlich schädlich sein. 

Nein, ich gehe nicht davon aus das E-Zigaretten vollkommen unschädlich sind, das müssen sie als Genussmittel auch gar nicht sein, aber bis zu einer Schädlichkeit wie die des Rauchens liegen Welten!

Antwort
von exxonvaldez, 50

Das weiß man nicht.

Es gibt schlicht noch keine Langzeiterfahrung.

Im Moment läuft quasi ein riesiges Freiland-Experiment.

Antwort
von FiJ98, 84

Jeder sagt was unterschiedliches, da keiner wirklich bescheid weiß. Doch meine Erfahrung und die von Tausenden anderen Dampfern sagt dass es in keinerlei Art schädlich ist. Selbst Studien haben bis jetzt keine Effekte oder Nebenwirkungen bei Menschen feststellen können.

Kommentar von Digarl ,

Stimmt, der einzige positive Effekt an Liquids ist der, dass man sie in nikotinfrei bekommt. 

Effekte erkennt man sowieso meist erst Jahrzehnte später .. eigentlich schade. 

Kommentar von FiJ98 ,

Auch wenn ich's sehr optimistisch mit dem dampfen angehe denke ich das man es trotzdem nicht übertreiben sollte. Außerdem finde ichs wichtig den ganzen Kram auch mal wieder auszuschwitzen und wenn man nicht grad Bock auf Sport hat sollte man wenigstens mal in die Sauna gehen ;)

Kommentar von Digarl ,

Ausscheiden tut man die Giftstoffe so oder so, egal ob ich schwitze oder nicht. Es fangen ja immer mehr an zu dampfen, es gibt ja sogar Vaporizer mit denen man diverse Kräuter wie z.B. Cannabis dampfen kann. 

Naja, ich bin gespannt ob es in der Zukunft immer noch als gesunde Alternative anerkannt ist (vielleicht gibt es dann ja schon wieder was ganz anderes). 

Kommentar von FiJ98 ,

Vielleicht nicht 100 prozentig gesund aber definitiv gesünder als rauchen :)

Kommentar von Digarl ,

Das Vaporizieren ist definitiv gesünder da die Produkte der Redoxreaktion ausbleiben. Doch bei den Liquids kommt es ja auf die chemische Zusammensetzung an. Also ob z.B. manche Stoffe enthalten sind was eine E-Zigarette dann im Endeffekt genauso gefährlich wie das Rauchen macht. Doch über Liquids gibt es ja noch keine Langzeitstudien, also kann man da nichts drüber sagen. 

Kommentar von FiJ98 ,

Das stimmt wohl, jedoch sind es eher die Aromen die einem bedenken machen sollten, da es darin hunderte verschiedene Kombinationen an Inhaltsstoffen gibt, Basisliquid an sich besteht ja nur aus zwei Stoffen: Propylenglycol , welches auch als Lebensmittelzusatzstoff fungiert und natürliches Glycerin, welches in den meisten fällen aus Pflanzen gewonnen wird und ebenfalls in Lebensmitteln zu finden ist

Kommentar von Digarl ,

Das Aroma hat auch eine chemische Zusammensetzung, wenn du dir mal die Summenformel ansehen würdest siehst du welche Ketten sich dort aufhalten ;-)

Antwort
von michele1450, 86

lass es besser Komplet

Antwort
von ClashHelfer, 74

Sehr gefährlich nicht, aber auch nicht gut. Besser ist gar nicht rauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community