Frage von Serpichita, 305

Wie gefährlich ist das DEEP WEB?+Umfrage .?

Hallo, ich möchte dem Deep Web beitreten. Doch wie gefährlich ist es? Kann nicht einfach jeder einen Hitman organisieren vom Deep Web? Falls ihr eine Story zum Deep Web habt, würde ich mich freuen Sie zu hören!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Frooopy, 198
Ich habe eine Story zum Deep Web!

Also erstmal wurden diese Begriffe wie "Deep Web" oder Dark Web/Net"
oder wie man das Netz sonst noch nennt, von den Medien so entwickelt und
leider auch medienhysteriewirksam mit illegalen Inhalten in Verbindung
gesetzt.


Wenn man das auf andere Dinge beziehen würde, wäre die Post auch eine
"Darkpost" weil man sich darüber ja auch illegale Dinge zuschicken
lassen oder verschicken kann. Also ist der Begriff "Deep Web" oder "Dark
Web" völliger Blödsinn.


Deep Web oder Dark Web implizieren etwas geheimes und verbotenes was
das TOR Netzwerk absolut nicht ist. Die Daten in dem Netz werden über
die gleichen Protokolle geroutet wie normaler TCP-verkehr. Mit dem
Unterschied, dass die Daten verschlüsselt werden und das Routing der
Daten über Mechanismen verläuft, die es nicht möglich machen, die Ziel
oder Absende IP-Adresse des Datenstroms herauszufinden wenn man irgendwo
dazwischen sitzt und den IP-Verkehr abgreift.


Die Entwickler von TOR selbst nennen das ganze TOR oder das TOR
Netzwerk und es hat einen wissenschaftlichen Hintergrund, den du auf
torproject.org nachlesen kannst.

Antwort
von LisanneVicious, 176
Ich nutze es nicht, aber weiß das es es gibt.

Ich habe schon viel über das Deep Web gehört, würde es allerdings nie nutzen.

Man weiß ja was es dort auch für Videos und Grausamkeiten geben soll,von daher kann ich nicht verstehen, warum man darin surft.

Schon von den Geschichten wurde mir schlecht. Im Leben würde ich mir sowas nicht anschauen. Es gibt auf Youtube einen Kanal, der heißt "Multi" und der berichtet viel darüber. Unter anderem auch, dass er niemals jemandem raten würde reinzugehen, weil einem die Dinge nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Natürlich gibt es da auch eine Menge normale Seiten, aber wenn man mal auf so ein Snuff Video stoßen sollte denke ich kann es sehr ungemütlich sein.

Kommentar von Frooopy ,

Naja wenn du mal einen Blick in das Leben einiger Familien werfen könntest, würde dir auch das kot zen kommen, nur berichtet darüber keiner.

Das TOR-Netzwerk, so wie man es eigentlich nennen sollte, ist ein Anonymisierungsdienst für den Transport von Daten. TOR ist nicht dafür verantwortlich das irgendwelche Leute illegale inhalte darüber verteilen. Wenn es darum ginge würde sich ja dein Internet Service Provider auch "schuldig" machen, weil du ohne ihn auch keinen Zugang zum Tor-Netzwerk bekommen würdest.

Leider bringen Medien TOR immer mit genau diesen illegalen in Verbindung weil im Rahmen von Ermittlungen herausgekommen ist, dass sich irgend ein Idiot Dro gen über eine Webseite bestellt hat, die eben nur über diesen Anonymisierungsdienst erreichbar sind und genau darüber wird dann berichtet. Das diese Dinge nur ein kleiner Teil der legalen und unzensierten Informationen sind die man über TOR bekommen kann interessiert dann keine Sau mehr.  Oder das TOR es Menschen in Internet reglementierten Ländern  ermöglicht, Kontakt zu ihren Familien im Ausland aufzunehmen, ist dann auch keine Schlagzeile wert.

Glaubt nicht alles ungefiltert, was Medien euch erzählen und informiert euch selber und unabhängig. Besser ist das.

Kommentar von LisanneVicious ,

Ja recht hast du, aber ich denke mal, dass das deep web die perfekte Gelegenheit für manche Menschen ist, ihre perversionen auszuleben.  

Ich selbst kenne auch eine Freundin, die das Web nutzt. Sie meint, dass die kompletten brutalen Seiten nicht sofort zu finden sind, dafür aber sehr viele Seiten in denen illegal Drogen und Waffen verkauft werden.

Kommentar von Frooopy ,

Ich glaube die meisten Menschen leben ihre "Perversionen" sowieso eher zuhause aus und brauchen dafür kein Internet.

Ich denke auch, dass der Anteil derer die sich Drogen oder sowas zuschicken lassen auch eher klein ist.

TOR selber ist nicht schlecht. Für was manche es gebrauchen ist schlecht.

Ein Auto mit dem ein Mörder zu seinem Opfer fährt ist eigentlich auch nicht für dieses Zweck gebaut worden, nicht wahr?

Antwort
von procoder42, 83
Ich habe eine Story zum Deep Web!

Aktiv nutze ich das wenig, durchstöbere die Tor Library aber gerne mal.

Ich hab da schon echt nette Abhandlungen gefunden, die es im Clear Net nicht gegeben hätte.

Klar hab ich auch mal ein paar verstörende Sachen gesucht, fündig wird man da aber nicht. Die Krassen Sachen findet man nur, wenn man wirklich will. Das schlimmste was ich gesehen habe, war ein Frauenkochbuch.

Die meisten Seiten sind aber überbleibsel aus den 90ern und werden nicht mehr aktiv betrieben. Durch die ganzen Creepy Pastas, haben sich ziemlich viele Unwahrheiten verbreitet.

Bezüglich Viren/Dateidownloads sollte man trotzdem aufpassen

Antwort
von kloogshizer, 159

Jeder von uns nutzt das Deep Web, wenn er eine Bestellung in einem Versandhaus abgibt, oder eine Fahrplanauskunft abruft. Der Begriff bedeutet schlichtweg etwas anderes, als alle hier denken.

https://de.wikipedia.org/wiki/Deep\_Web

Das TOR-Netzwerk ist nur ein sehr sehr kleiner Teil des Deep Web.

Kommentar von Spirit528 ,

Nach dieser Definition schon. Die Rede war aber vom Dark Web.

Kommentar von kloogshizer ,

Du meinst das Dark-Net?

Dann sollte man auch Dark-Net sagen, und nicht Deep Web.

Antwort
von Spirit528, 142
Ich nutze das Deep Web.

Dem Deep Web kann man nicht "beitreten". 

Und dort findest Du alles, was aus dem oberflächlich verscheucht wurde. Das passiert halt wenn man denkt, dass Zensur die Gesellschaft bessern würde.

"Gefährlich" ist das Deep Web nur wenn Du Dir das Geld abzocken lässt. Illegales käufst und Dich aus irgendwelchen deanonymisierst oder selbst Illegales anbietest und an Undercoverschlümpfe gerätst.

Aber ansonsten findet man dort doch freiere Informationen als im Surface Web. Gefährlich kann das Wissen aber durchaus auch sein, je nachdem ob man damit umgehen kann oder nicht.

Einen Hitman engagieren? Klar, sofern man sich über die Zahlart einig werden kann (z.B. Bitcoins). Aber ich bin ja noch immer der Meinung dass die in den meisten Fällen Fakes sind und nur Geld machen wollen.

Doch der Punkt ist: das hat nichts mit dem Deep Web zu tun, solche Leute kann man auch im Surface Web und auf der Straße finden. Das macht das Deep Web nicht gefährlicher.

Kommentar von Frooopy ,

Das TOR-Netzwerk wird leider hauptsächlich durch die Medien mit illegalen Inhalten in Verbindung gesetzt. Irgendwo habe ich auch schonmal gelesen, dass das Internet ansicht aus 90% Pornografie bestehen soll. So ein Unfug.

Das ist alles hysterieschürender Blödsinn den sich manche Politiker oder Medien ausdenken um mal wieder eine Schlagzeile zu haben, die sie "interessant" macht.

Und am besten ist es Dinge in die Welt zu setzen, die keiner überprüfen kann oder auch darf.

Antwort
von GESCHOX, 118

War mal aus Interesse auf einer Seite im "Deepweb" wo man von kiloweise Kokain bis hin zu angeblichen Auftragsmördern alles bestellen konnte. War aufjedenfall mal interessant durchzulesen. Aber bloß nichts "anfassen" da, macht man sich leicht strafbar!

Antwort
von ugurano, 59
Ich nutze das Deep Web.

hat was

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community