Frage von Teodd, 538

Wie gefährlich ist AfD?

Ich denke, AfD ist gefährlich wie Trump. Man weiß nicht, was die im Kopf haben... was denkt Ihr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PeVau, Community-Experte für Politik, 235

Man weiß nicht, was die im Kopf haben...

Das weiß man eigentlich schon, reaktionäres, völkisches Gedankengut.

Sieh mal hier:

https://blog.campact.de/2016/03/steuern-bildung-hartz-iv-was-die-afd-wirklich-wi...

Kommentar von Teodd ,

Danke für den Link

Kommentar von JBEZorg ,

Tja, Deutschland hat sich selbst auf den Schlips getreten durch die Dämonisierung des linken Gedankenguts. Jetzt gibt es keine Alternative. Interessanterweise haben die AfDler auch mal legitime Ziele. Wenn man diese aber in deren Formulierungen verkleidet, kommt da eben sowas raus. Es ist nichts auszusetzen z.B. an Familienförderung.(Übrigens die Kritik aus dem Artikel finde ich falsch. Jede Zielsetzung ist "realitätsfern" nach dem Muster, weil man ja eine Veränderung erreichen will vom Ist-Zustand). Aber so ungestüm wie die AfD das kommuniziert hört man nur noch, wie ein Bekannter das ironisch ausdrückte: "der deutsche Panzer r-r-rollt!".

Kommentar von PeVau ,

Danke für den Stern!

Kommentar von Teodd ,

Ich habe noch was in Facebook gefunden. NPD und AfD vereinigen sich (NfDAP)... in Facebook kann man Kommentare lesen.

https://www.facebook.com/DerPostillon/posts/10153422653441526?comment\_tracking=...

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Ach @campact ? =  System Protest 

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 258

Ich sehe das so: Die AfD ist eine Anlaufstelle für Frustwähler, die sich von den Volksparteien im Stich gelassen fühlen, ihnen einen Denkzettel verpassen wollen & von populistischer Propaganda angelockt werden, mit der die AfD auf Stimmenfang geht. Ich unterstelle vielen AfD Wählern auch, dass sie garnicht wissen wofür die AfD eigentlich steht sondern nur im Sinn haben, Frau Merkel mit dieser Stimme abzuwatschen. Genau das führte in Hessen auch zu diesem Ergebnis, nix anderes. 

Aber: Menschen, die auch nur am Rande nachdenken & Backgroundwissen haben bzw. willens sind sich über die AfD im Ganzen zu informieren werden wissen, dass diese Partei in Wahrheit keine Alternative ist. 

So extrem gefährlich, wie sie zweitklassige Medien gern darstellen, ist die AfD meiner Meinung aber auch nicht. Im Prinzip ist das Klientelpolitik, die mittelfristig nicht mehrheitsfähig sein wird & aktuell lediglich von den Kontoversen bzw. Fehlern der Angela Merkel im Bezug auf die Flüchtlingspolitik profitiert!

Ähnliches sah man auch an der Piratenpartei, die nach anfänglichem medial gehyptem Zulauf von Frustwählern/"Freidenkern" auch inzwischen nur noch ganz unter "ferner liefen mit" rumdümpelt. Finde dass das Beispiel passt.

Kommentar von AmokMainz ,

Gute Aussage

Antwort
von rolfmengert, 55

Ich glaube nicht, dass eine Partei gefährlich sein kann, sondern ausschließlich reale Gefährdungen für die Gesellschaft. Eine Partei sammelt doch nur politische Haltungen von Einzelpersonen und versucht ihnen im Kanon der Interessengruppierungen eine Stimme zu verleihen. Genauso sehe ich auch die AFD als Versammlung von Menschen, die ein großes Sorgemotiv vereint. Es geht also darum herauszufinden, ob dieses Sorgemotiv berechtigt ist oder nur ein Phantom ist. Daher sind alle Verunglimpfungen der AFD auch eher als Abwehrreflexe von Menschen zu sehen, die sich unbewusst diesem Sorgenmotiv verschließen möchten.

Das eigentliche Sorgemotiv der AFD ist die Angst vor Überfremdung, d.h. der Angst, dass Deutschland ein muslimisches Land wird, welches naturgemäß die sog. deutsche Kultur in ein bis zwei Generationen auflösen wird. 

Dabei ist die Angst vor dem Fremden keineswegs ein irrationaler Reflex, den man klein reden sollte. Auch wir sagen unseren Kindern, dass sie sich nicht einem Fremden anvertrauen sollen, weil in der Regel von Fremden größere Gefahren ausgehen als von vertrauten Personen. Die Geschichte der Menschheit zeigt unmißverständlich, dass Verdrängungen und Ersetzungen von Populationen durch Fremde die ursprünglich dort Ansässigen mehr oder weniger ausgelöscht haben. 

Wenn wir heute die "bunten Tupfer" in unserer Gesellschaft durch Vertreter anderer Kulturen als Bereicherung sehen, so gilt das immer nur so lange als es eben die Minderheiten sind, die uns interessante Varianten gelebter Existenzformen zeigen. Das ist ebenso spannend, wie die Erfahrungen, die wir machen, wenn wir ferne Länder besuchen, um andere Kulturtypen zu studieren. 

Zum Problem wird die Sache also erst dann, wenn wir nicht mehr in die vertraute Kulturwelt zurückkehren können, d.h. wenn Deutschland seine die uns genehme Kultur verloren haben wird. Der Gedanke, dass die Kirchen in Moscheen gewandelt sein werden, dass die Scharia gültiges Gesetz sein wird, dass Arabisch und Türkisch die beiden wichtigsten Amtssprachen sein werden, dass wir die militanten kriegsähnlichen Zustände in unserem Land haben werden, die Kennzeichen nahezu aller muslimischen Länder sind (bedingt durch den Fundamentalkonflikt zwischen Sunniten und Schiiten), dass unsere kulturellen Einrichtungen weitgehend abgeschafft sein werden, dass viele substantielle Restriktionen gültig sein werden, die wir heute nicht gut heißen (auch die massive gesellschaftliche Diskriminierung der Frauen), dann kommt naturgemäß große Angst auf, die sich viele Menschen zu eigen gemacht haben. 

Es ist nur verständlich, dass man solche Entwicklungen (wie bei den AFD-Gegnern) verleugnet, indem man die Menschen dämonisiert, die solche Gefahren benennen, doch leider, leider ist damit das Problem nicht gelöst. Wenn auch in diesem Forum immer wieder Meinungen auftauchen, die pauschal die AFD stigmatisieren wollen, dann ist das ein recht unwürdiges Verfahren, was dem Anliegen unserer Gemeinschaft gute Fragen mit guten Antworten zu versehen, recht deutlich entgegensteht.

Ich würde mir mehr wünschen, dass man das Risiko unseres Landes diskutiert, zu einem muslimischen Land in Mitten Europas zu werden. Das Beispiel der Türkei ist hier schwerlich als leuchtendes Beispiel zu sehen, das meine Zuversicht in die Entwicklung Deutschlands beflügeln könnte.

Antwort
von Sachsenbruch, 237

Die beständige, meist unfreiwillige Werbung für diese Partei ... nervt erst und lässt dann wie jeder Medienhype ["der Lügenpresse :)] das Interesse erlahmen. Das Gerede wird darauf eine Weile redundant wie weißer Hintergrund hinter schwarzer Schrift. Bis unsere Wirsinddasvolksvertreter dann anfangen, auf ihre unnachahmliche Art parlamentarisch zu handeln oder was sie dafür halten. Dann hält sich die Republik eine Weile den Bauch (warum auch immer) und wendet sich rofelnd von dem Haufen ab. Vielleicht wieder Andrea Berg zu ... die hat's verdient.

Antwort
von Biance, 35

Die AFD ist nicht gefährlich ist halt nur gefährlich für wir schaffen das!

Weil genau das der AFD Wählerstimmen einbringt.Und durch die enorm hohen Flüchtlingszahlen kan man schon ein ungutes Gefühl bekommen.

Antwort
von Geraldianer, 133

Man weiß nicht, was die im Kopf haben...

Gewisse Rückschlüsse sind schon möglich:

https://pbs.twimg.com/media/CZlHa60WwAAZz4a.jpg 

Antwort
von AmokMainz, 171

Mir ist egal, ob die AfD gefährlich ist. Aber der aus ihr entstehende Rummel ist es. Vor allem das sie in Zeitungsartikeln in einem Atemzug mit der Npd ausgesprochen wird. Ich denke, wie bei allem werden sich die "wahren Absichten" mit der Zeit schon herauskristallisieren. Allerdings mache ich mir dennoch Sorgen. Die derzeitige Politik funktioniert nicht, was den Menschen langsam bewusst wird. Wir sind in Massen leicht beeinflussbar und sind immer noch dabei das reuevolle Kind zu spielen(ihr wisst was ich meine), anstatt mal wieder etwas Rückgrat zu zeigen, ohne von jemanden vollgeschwatzt zu werden.

Kommentar von FeelsBatMan ,

Zeitungsartikel im gleichen Atemzug wie die npd? Die gleiche Zeitung die im Neujahr bei weltweiten News sich selbst zensiert hat. Du die Agenda unserer tollen links Liberalisten will keine Außenseiter im Spiel haben. 

Antwort
von Yael20, 277

Ich denke, von der AfD geht aktuell keine allzu große Gefahr aus. Muss aber zugeben, dass ich mich mit deutscher Politik nicht sehr gut auskenne. Da mach mir größere Sorgen um die FPÖ. 

Antwort
von DieterSchade, 186

Die AfD ist zur Zeit von allen Parteien das geringste Übel. Wie wir an Griechenland sehen, ist es sehr gefährlich wenn das Volk zu spät sieht, wo die Parteien der "demokratischen Mitte" den Staat hin lenken. 

Antwort
von leon0103, 40

Mit der  AfD an der Macht würde es in Deutschland sehr sehr anderes aussehen. Klar geht man davon aus das sie keine große Rolle im Bundestag habe werden und erst Recht nicht mit einer Koalition führende Macht sind, aber in Sachsen- Anhalt haben sie um die 25% bekommen.

Wenn sich die Bevölkerung jetzt nicht in der Flüchtlingskrise an rechtspopulistische Partein wendet, sehe ich kein großes Problem in der AfD. Die sind meiner Meinung nach alle durch.

Antwort
von berkersheim, 123

Gefährlich für wen? Für Dich? Unterstützt die AfD die Politik der EZB, mit der Deine Spargroschen enteignet werden, deine Rentenansprüche langsamer wachsen als Deine Schulden? Ist die AfD für die Einführung eines europäischen Zentralstaats mit Scheindemokratie und Deiner Entmündigung als Bürger? Ist die AfD wie die Grünen dafür, dass Deutschland mit unausgebildeten, fremden Menschen überschwemmt wird aus einer vollkommen fremden Kultur? Worauf hoffst Du in diesem Land? Auf weiteren Wohlstand? Oder darauf, dass uns das Fell über die Ohren gezogen wird? Du musst keine dieser Fragen beantworten. Nur warten, wie es z.B. Ende 2016 aussieht und Ende 2017 oder Ende 2020. Dann kannst Du meine Fragen für Dich selbst beantworten und hoffentlich nicht feststellen, dass Du den falschen Rattenfängern hinterher gelaufen bist. Denke immer daran: Die Wahl des falschen Politikers oder der falschen Partei kann Dich Dein Geld - ja sogar Deine Zukunft kosten.

Kommentar von Endschrei ,

Nein, die AfD ist nur für eine Abschaffung des Mindestlohns, für zwangsweise soziale Arbeit für Hartz-IV-Empfänger, für einen Weiterbetrieb der AKWs, für den Schusswaffengebrauch gegen Schutzsuchende, für staatliches Einwirken auf die öffentlichen Medien, dass diese positiv über die Heimat berichten (man könnte auch sagen: Für einen staatlich verordneten und propagierten Nationalismus), gegen eine Gleichstellung von in Partnerschaft lebenden Homosexuellen, für eine massive Überwachung aller Bürger Deutschlands, für die Wiedereinführung der Wehrpflicht, für einen einheitlichen Steuersatz von 25%, also für eine Senkung des Spitzensteuersatzes für Reiche (klar, das Geld, was die Reichen dann behalten, müssen ja die Hartz-IV-Empfänger unter der Zwangsarbeit wieder reinholen), gegen das Recht auf Abtreibungen, für die Rolle der Frau als Hausfrau, usw. usw.

Man könnte auch sagen: Die AfD propagiert ein Menschenbild, was irgendwo zwischen den 1930ern und, im besten Falle, den 1960ern angesiedelt ist, vor Vorurteilen nur so strotzt, und bedient sich dabei der Rhetorik der NSDAP und anderer rechter Gruppierungen.

Kommentar von Dissskutator ,

Das ist schwachsinn die AfD ist nicht nationalistisch und du suchst nur irgendwelche haltlosen Unterstellungen. Öffentliche Medien z.B. AfD will den RUndfunkbeitrag abschaffen und ein vereinfachtes Steurmodell und keine Senkung der der Steuer für Reiche da auch alle Steuerschlupflöcher geschlossen werden. Das im kirchhoffschen Steuermodell beschriebene 25% steht nur als Beispiel wie die einzelnen Steuersätze erhoben werden soll noch geprüft werden aber als Oppostionspartei haebn sie nicht ausreichend Zuganug zu den Quellen

Kommentar von Zuko540 ,

Die ersatzlose Abschaffung des Rundfunkbeitrags wäre verfassungswidrig.

Kommentar von berkersheim ,

@Endschrei

Schöner Name: Endschrei. Ich denke, dass Du mit Deinem Schrei noch nicht am Ende bist. Mal abwarten, wenn Deine idealistischen Illusionen von der Wirklichkeit überrollt werden, ob Du dann überhaupt noch Luft zum schreien hast. Kritische Fragen erreichen Dich nicht. Nun gut, warten wirs doch ab. Die Wirklichkeit rollt und nur einiges davon kann man mit schönen Klischees glattbügeln und auch das nicht auf ewig. Meine Meinung: Gut-Deutschland träumt und weigert sich, aufzuwachen. Siehe Flughafen Berlin: Eröffnung von 2011 auf 2018 verschoben. Die Fehlplanungsprofiteure freuen sich wie die Schlepper und Migrationsgewinnler. Je trüber das Gewässer wird, desto besser lässt sich darin fischen. Und die mit dem moralischen Zeigenfinger ahnen nicht, dass sie deren beste Helfershelfer sind.

Antwort
von carnival, 201

Sich für oder gegen die AfD hier zu äußern bring nichts. Die Leute hier haben ihre Meinung über die Partei, und da kannst du dir die Finger wundschreiben die änderst du nicht. Deshalb werde mich nicht über die AfD äußern. Ich sag nur der Countdown läuft, am Sonntag wird sich zeigen wenn die Bevölkerung in den 3 Landtagen herein gewählt hat. Und jetzt hackt wieder schön auf die Partei herum. Bis Sonntag. LG Carnival

Kommentar von DieterSchade ,

Ich sag nur der Countdown läuft, am Sonntag wird sich zeigen wenn die Bevölkerung in den 3 Landtagen herein gewählt hat.

Du weißt aber schon, wie häufig in Deutschland Wahlfälschungen sind zu Gunsten der großen Parteien, oder?

Kommentar von DieterSchade ,

Es sollte wohl für jeden selbstverständlich sein, dass die meisten
Wahlfälschungen nicht so plump ablaufen, dass sie aufgedeckt werden, nicht jede
aufgedeckte Wahlfälschung es zu einem Bericht im Internet bringt und nicht
jeder Bericht noch nach Jahren auffindbar ist.

"Wahlfälschung Rostock" wird zensiert

https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlf%C3%A4lschungsskandal_von_Dachau

>Der Wahlfälschungsskandal von Dachau im Jahre 2002 ist der größte bekannt gewordene Fall an Wahlfälschung in der Bundesrepublik Deutschland. Bei den Kommunal- und Oberbürgermeisterwahlen wurden Stimmzettel in großer Anzahl
zugunsten einiger Kandidaten der CSU manipuliert.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/wahlfaelschung-staatsanwalt-ermittelt-gegen-s...

>Frankfurt/Main - Wer Stimmen nicht klammheimlich unter Chiffre-Anzeigen oder in Chat-Foren, sondern gleich im Paket einkaufen will, kommt zu Cashvote.com.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlskandal-in-bayern-abstimmung-in-ge...

 
>Im niederbayerischen Geiselhöring hat die CSU die Kommunalwahl gewonnen. Dann fiel auf: Etliche Stimmzettel wurden mit derselben Handschrift ausgefüllt. Eine christsoziale Großbäuerin steht unter Fälschungsverdacht.

http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/titelseite/artikel/staatsanwalt-ermittelt-w...

>Dem CDU-Kandidaten wurden 110 Stimmen seines Konkurrenten zugerechnet.

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/14128-wahlfaelschung-in-deutschl...

>Ein junger Mann aus Detmold wollte sein Wahllokal etwas genauer unter die Lupe nehmen und ging – ausgerüstet mit einem aus dem Internet geladenen Formular – in den Ortsteil Privitsheide. Dort trug er die Auszählungsergebnisse ein. Und kam zu einem interessanten Schluss. In Detmold bekam nach den Aufzeichnungen des jungen Mannes die SPD mit 241 Stimmen insgesamt 149 Stimmen
mehr als ihr zugestanden hätte.

https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgerschaftswahl_in_Bremen_2007

>Die Wählervereinigung Bürger in Wut kam in Bremerhaven zunächst auf 4,998 Prozent der Stimmen. … Die Wahlwiederholung wurde für den 6. Juli 2008 angesetzt,[13] die BIW erreichten in dem betroffenen Stimmbezirk 27,6 % der abgegebenen gültigen Stimmen, kamen nun im gesamten Wahlbereich Bremerhaven auf 5,29 % und zogen in die Bürgerschaft ein.[14]

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bremen-ergebnis-der-buergerschaftswahl...

>Das Ergebnis der Bremer Bürgerschaftswahl muss rund sieben Monate nach der Stimmabgabe geändert werden. Das Wahlprüfungsgericht hat am Montag einem Einspruch der Alternative für Deutschland (AfD)stattgegeben - und der Partei
einen zusätzlichen Sitz in der Bürgerschaft zugesprochen, wobei die SPD einen Sitz verliert.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150236737/Schueler-zaehlten-falsch...

>Das Verwaltungsgericht Bremen stellt massive Manipulationen
der Landtagswahl vom 10. Mai durch ehrenamtliche Helfer fest. Die AfD erhält jetzt einen Sitz mehr. Die SPD verliert einen.

http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Hinweis von mir: hier eine Sammlung

https://de-de.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/posts/755698237809972:0

>Studie beweist: Wahlfälschung in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel!

http://www.sueddeutsche.de/wissen/wahlfaelschung-wie-man-signale-des-betrugs-erk...

Hinweis von mir: Der Autor der Studie hat sein Verfahren auch auf deutsche Wahlen angewandt, aber er wollte sein Ergebnis bzgl. Deutschland nicht veröffentlichen

http://www.derwesten.de/staedte/essen/26-saecke-mit-stimmzetteln-im-aufzug-verge...

>Die Staatsanwaltschaft hat die Anweisung erhalten, keine
Ermittlungen aufzunehmen.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Genau: Dieser angeblich dritte Platz der Afden gestern bei den hessischen Kommunalwahlen wurde vermutlich nur durch Wahlfälschung erreicht. :)

Kommentar von DieterSchade ,

So isses, korrekt hätten sie Platz1 erreicht :-|

Kommentar von Sachsenbruch ,

You made my day.

Kommentar von FeelsBatMan ,

Du hast recht die AfD Wähler wollen keine Warnschüsse abgeben sondern die schleimigen Globalisten ganz unerwartet eine reinhauen darum wird auch nicht jeder bei den Umfragen mitmachen in denen sie erst die richtigen Ergebnisse zur weiterverarbeitung absieben und anschließend eine fake statistik raushauen.

Kommentar von carnival ,

Bei den Kommunalwahlen gestern hat man ja gesehen wie die AfD abgeschnitten hat, und das ist keine Fälschung.

Kommentar von DieterSchade ,

Woher willst du wissen, dass die AfD wirklich nur relativ wenig Stimmen erhalten hat? Meinst du, die lagen überall hinter den "großen Volksparteien"? Aber je öfter die nun gewählt werden, umso schwieriger wird es die Wahlergebnisse für die AfD nach unten zu verfälschen. 

Nur besteht die Gefahr, dass es uns bald wie den Griechen ergeht. Die haben zu spät gemerkt wo die großen "demokratischen Parteien" den Staat hin lenken. Deshalb hat die neue griechische Regierung keine Möglichkeiten mehr für eigene Entscheidungen. Ihre Vorgängerparteien haben den Staat einfach zu doll vor die Wand gefahren. Da kann man jetzt nichts mehr flott machen. 

Kommentar von lupoklick ,

... Schade eigentlich - oder nicht ;-)))

https://www.youtube.com/watch?v=z4ZipKdI1sY

Kommentar von carnival ,

Was hat das mit meiner Antwort zu tun ?

Kommentar von carnival ,

Was soll der link nach YouTube? Was hat das mit meiner Antwort zu tun?

Kommentar von carnival ,

Hallo lupoklick, melde dich mal. Ich habe dir eine Frage gestellt. LG Carnival

Kommentar von carnival ,

HALLO LUPOKLICK MELDE DICH DOCH MAL.

Kommentar von carnival ,

HALLO LUPOKLICK MELDE DICH DOCH MAL. 2. MAL

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community