Frage von NatashaD, 39

Wie gebe ich eine Geradengleicung an, wenn die gegebenen Punkte A(0/2) und B(-4/0)?

So wie ich das sehe, ist die Steigung, sowohl als auch der y-Achsenschnittpunkt gleich 0.

Expertenantwort
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 19

y = m * x + b

b = y - m * x

Punkt 1 --> P _ 1 (x _ 1 | y _ 1)

Punkt 2 --> P _ 2 (x _ 2 | y _ 2)

mit x _ 2 > x _ 1

m = (y _ 2 - y _ 1) / (x _ 2 - x _ 1)

b = y _ 1 - m * x _ 1 oder b = y _ 2 - m * x _ 2

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf dein Beispiel angewendet -->

P _ 1 (-4 | 0)

x _ 1 = -4

y _ 1 = 0

P _ 2 (0 | 2)

x _ 2 = 0

y _ 2 = 2

m = (2 - 0) / (0 - (-4)) = 0.5 = 1 / 2

b = 2 - (1 / 2) * 0 = 2

y = (1 / 2) * x + 2

Kommentar von NatashaD ,

Super, danke :D

Kommentar von DepravedGirl ,

Gerne :-)) !

Antwort
von DeeDee07, 28

Wenn die y-Koordinaten unterschiedlich sind, kann die Steigung nicht 0 sein.

Wenn du zwei Punkte der Geraden gegeben hast, kannst du die Steigung und somit die Funktion mit der Zwei-Punkte-Form (Google-Stichwort) berechnen.

Kommentar von NatashaD ,

Aber die Gerade ist Konstant bzw. sie liegt genau auf der x-Achse.

Kommentar von DeeDee07 ,

Wie kann sie auf der x-Achse liegen, wenn sie durch (0/2) geht? Das ist 2 Längeneinheiten über der x-Achse.

Antwort
von schlaukopf851, 13

Der y-Achsenabschnitt ist bei Punkt A zwei, bei Punkt B null. Die Steigung liegt bei 1. Also wäre es f(x)= 1x+2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community