Wie gebe ich die nachweise über eigenbemühungen bei jobcenter ab?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Regel reicht es, die Nachweise in einen Umschlag zu packen, diesen an den zuständigen SB zu adressieren und in den Briefkasten zu werfen. 

Per Email ist ebenfalls möglich, das solltest du aber vorher mit deinem SB klären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß nicht in den Briefkasten werden, denn es kann sein, dass die beim Jobcenter so tun, als sei es nicht angekommen. Das ist echt unter aller Sau, wie die sich manchmal verhalten. Gib sie vorne am Empfang ab und lass es dir quittieren oder frag, ob du eben zu deinem Sachbearbeiter reinkannst und sie dort persönlich abgeben kannst. Daher würde ich lieber die Zeit investieren und eine Nummer ziehen. Lieber warten, aber dafür abgesichert sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise wirft man das in einem Briefumschlag dort in den Hausbriefkasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich weiß zwar nicht, wie es bei euch läuft. Aber am besten meldest du dich am Empfang, dann musst du etwas warten und wirst dann zu einem Sachbearbeiter geschickt. So läuft es jedenfalls bei uns.

Und wenn du eine Nummer ziehen musst, du hast doch Zeit. Außerdem bekommst du ja für deine postalischen Eigenbemühungen pro Bewerbung 5 € gutgeschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenblume124
29.06.2016, 14:04

Bei uns gibt's schon seit Jahren keine 5,-€. Gibt nur noch 3,-€. Maximal 100,- € im Jahr für schriftlich nachgewiesener Bewerbung.

0

Die Eigenbemühungen musst du doch nur nachweisen wenn du eine "Einladung" bekommen hast.

Dann kannst du es dir auch von dem Sachbearbeiter bestätigen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte ausgemacht sie per E-Mail zu schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?