Wie Gartenteich/Miniteich überwintern und im Frühjahr richtig starten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Moin.

Die Frage, die sich mir stellt ist Folgende:

Warum ziehst du nicht in Erwägung, einen Teich aus Folie anzulegen bei gleichen Abmessungen? Nur eben deutlich tiefer als ein Fertigbecken. 

So umgehst du die Überwinterung im Inneren. Sauerstoff und Eisfreihalter rein und fertig ist die Geschichte. Sollte doch machbar sein, oder nicht? ( Kenne die Örtlichkeit ja nicht. :-) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gluckemal2
22.05.2016, 19:02

Es wäre mein erster Teich und irgendwie habe ich schiß, dass ich was mit der Folie falsch mache und das Wasser dann im Erdreich landet. Immerhin wäre der Standort des Teiches sehr nah am Haus. Eine Überlegung ist es natürlich wert...aber ich trau es mir nicht so recht zu. Deshalb wollte ich eine fertige Teichschale. Doch in einer angemessenen Tiefe ist sie preislich nicht erschwinglich für mich. Das maximum, das ich gefunden habe, war 70 cm tief und ob das für den Winter ausreicht, glaub ich nicht, nachdem was ich bisher gelesen habe.

Ich wollte halt auch nicht jedes Frühjahr neu starten, wenn das Wasser im Herbst raus muss...dann fährt der Teich ja nie wirklich richtig ein...bzw müssten die Fische länger warten, bis sie wieder raus können.

0

Wenn Du ein Eigenheim besitzt, so könntest Du für die Wintermonate auch einen kleinen Bypass-Kreislauf in den Keller Deines Hauses verlegen und dort das Teichwasser über eine entsprechende Wärmetauscher-Spirale per Raumluft ein wenig vorheizen. So könntest Du zumindest ein komplettes Zufrieren des Teiches weitestgehend verhindern. Das Wasser muss ja lediglich knapp über dem Gefrierpunkt gehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?