Wie funktioniert Windows?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das klassische Windows-System scheint mir recht brauchbar beschrieben in https://en.wikibooks.org/wiki/Windows_Programming und mit Sicherheit am besten im oft zitierten Klassiker 

Petzold, Charles, "Programming Windows", Microsoft Press

Problem dabei: Es wird dort halt auch von Vielem gesprochen, was heute als längst überholt gilt (z.B. der MFC, der klassischen Windows-GUI-Technologie oder Client-Server-Schnittstellen-Technologien, wie etwa COM, die vor nun schon gut 20 Jahren im Zentrum des Interesses standen).

All das wird heute zunehmend verdrängt von .NET-Funktionalität, Web-Technologien und Cloud-Services.

Heute, so denke ich, sollte man sich vor allem mit den Möglichkeiten von .NET gut auskennen und anderes erst im Detail anschauen, wenn man es wirklich benötigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeTier
27.12.2015, 19:16

Sehr gute Antwort, alleine schon fürs Erwähnen vom Petzold! :)

Aber auch wenn vieles überholt ist, die Win32-API ist immer noch sehr beliebt bei Malware-Autoren, die ihre Trojaner in Assembler schreiben, da man mit keinem anderen "Framework" eine annähernd so kleine EXE-Datei erzeugen kann. :)

Und MFC damals noch mit Visual C++ 6.0 ... ach, das waren noch Zeiten ... damals war die Welt noch in Ordnung! ;)

1

Zur sehr guten Antwort von grtgrt noch eine weitere Buchempfehlung:

"Moderne Betriebssysteme" von Tanenbaum aus der "Pearson Studium" Reihe. Falls du allerdings auch des Englischen mächtig bist, muss ich dir ganz dringend die Originalausgabe mit dem Titel "Modern Operating Systems" ans Herz legen, da die deutsche Übersetzung an einigen stellen leider etwas "missraten" ist.

Ich denke, dieses Buch am Anfang, und danach den Petzold ... dann sollten fast alle deiner Fragen geklärt sein.

PS: Beide Bücher sind zwar älter, und auch wenn viele ältere Themen angeschnitten werden, haben diese unter der Haube nichts an ihrer Aktualität verloren. Je oberflächlicher (wie .Net und MFC) desto schnelllebiger.

Und genauso: Je mehr low-level, desto langlebiger, wobei gerade die Treiberentwicklung unter Windows gefühlt alle paar Jahre umgekrempelt und neu "erfunden" wird. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wäre auch interessiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung