Frage von sweetdirtygirl, 80

Wie funktioniert Ghostwriting?

Hey:) Ich habe mich vor einigen Stunden an meinen Laptop gesetzt und habe ein bisschen im Internet herumgestöbert. Dabei bin ich auf ,,Ghostwriting'' gestoßen. Ich habe mir einige Artikel dazu durchgelesen und dachte mir, dass das doch eine gute Möglichkeit für mich wäre um Geld zu verdienen. Jedoch habe ich noch ein einige Fragen an diese Leute, die dies schon einmal gemacht haben. Bekommt man da eine Textstelle zugewiesen die man ausarbeiten muss oder soll man sofort ein ganzes Buch schreiben? Wie alt muss man dafür sein? Wie viel Geld verdiene ich dort im Durchschnitt? Lohnt sich dies überhaupt? Mailt mir mal bitte eure Erfahrungsberichte. Danke:) LG Lena:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lisilein555, 34

Ghostwriting ist nicht gleich Ghostwriting. Ghostwriter können jegliche Arten von Texten schreiben, daher müsstest du spezifischer werden welche Texte du gerne für andere erstellen möchtest. Erst dann kann man auch einschätzen ob sich das Schreiben für dich lohnt. Gute erste Anlaufstellen bieten verschiedene Plattformen im Internet. Dort kannst du auch die Verdienstmöglichkeiten leicht einsehen. Die Plattformen können sein:

1) Portale für Freiberufler wie freelancer.com und elance.com: 

Funktioniert nach dem "Marktplatzprinzip". Freiberufliche Ghostwriter erstellen ein Profil in dem sie ihre Leistungen anbieten, worüber sich Kunden bei ihnen melden. Oder es werden Ausschreibungen für einzelne Projekte gemacht. Gezahlt wird über die Plattform, dafür geht etwas Provision drauf. Das Vertragliche (Verschwiegenheit, Korrekturschleifen, etc.) musst du mit deinem Ghostwriting-Kunden selbst regeln. Auch gibt es dabei keine "Garantie" bezahlt zu werden, wenn der Kunde deine Leistungen nicht für angemessen hält. Man kann sich zwar bei Schwierigkeiten an den Support wenden, trotzdem gibt es dort keine "Experten vom Fach", die beurteilen können wie hochwertig deine Leistungen tatsächlich sind.

2) Kleinanzeigenportale wie kleinanzeigen.ebay.de und kalaydo.de: 

Diese sind kostenlos, es muss keine Provision an den Kleinanzeigenbetreiber gezahlt werden. Du gibst eine Anzeige als Ghostwriter auf und darauf melden sich (hoffentlich) Kunden. Oder du antwortest auf Anzeigen suchender User. Allerdings muss auch die Bezahlung und das Vertragliche allein durch dich und den Kunden geregelt werden und du hast keine Garantie, dass du das Honorar erhälst, was dir versprochen wurde. Es ist nicht die "sicherste" und "bequemste" Lösung, allerdings die günstigste.

3) Ghostwriting-Agenturen wie ghostwriter.de oder gwriters.de: 

Die Agentur stellt dir einen ihrer Kunden, kümmert sich um eine anonyme Kommunikation zwischen euch und stellt sicher, dass du die versprochenen Honorare ausgezahlt kriegst und der Kunde seine Texte in gewünschter Form und Qualität geliefert bekommt. Es ist der "bequemste" Weg, weil du dich lediglich um das eigentliche Schreiben kümmern musst. Die Agentur übernimmt dann weitere Leistungen, wie das zweite Lektorat, Plagiatsprüfungen, Kundensuche, etc. und regelt auch das Vertragliche drumherum. Dementsprechend geht allerdings auch ein Teil der ursprünglichen Provision (siehst du auf https://gwriters.de/preise ) an den Projektleiter der Agentur. Jedoch ist es die "sicherste" Methode für seine Leistungen als Ghostwriter auch tatsächlich bezahlt zu werden.



Antwort
von aggggie, 1

Hey Lena, ich schreibe gerade an meiner Masterthesis zum Thema akademisches Ghostwriting, d.h. dass Ghostwriter wissenschaftliche Arbeiten auf Bestellung schreiben. Es ist sehr spannend, sind das alles anzugucken. 

Bei Dir klingt es so an, dass Du als Ghostwriterin arbeiten willst. Ich habe rausgefunden, dass es da einige Wege gibt. Vom Geld her würde ich Dir einen eigenen Internetauftritt empfehlen. Beiden Agenturen achte auf das Impressum und schaue Dir an was für einen Rechtstatus ein Unternehmen hat. Niederlassungen im Ausland, mehrere Internetseiten und Call Center haben bei meinen Recherchen sehr schlecht abgeschnitten. Es gibt aber auch solide kleine Anbieter, die normal von Inhaber geführt werden und ganz normal in Deutschland ansaessig sind. 

Die Ghostwriterbörsen sind ganz gut, Du zahlst dann aber eine satte Provision an die Portale. Die beiden wichtigten Portale sind hier www.ghostwriterportal.de und www.lass-andere-schreiben.de den Rest kannst Du für das akademische Ghostwriting vergessen.

Zum Schluß eine Warnung, lasse Dich nicht auf Scheinverträge oder Einträge bei www.ghostwritergesucht24.de, www.akadem-ghostwriter.de ein. Das ist alles Datenphishing. Das sind Betreiber von Shopping Applikationen, die Texte aus dem Netzt zusammenfügen - ziemlich irre das Ganze.

Falls ich Dir geholfen habe, waere es gut, wenn Du mir eine Erfahrungen als Autorin schreiben könntest, das würde meine Arbeit bereichern.

Antwort
von BananenXD, 42

kommt drauf an für wen du schreibst und daher ist die bezahlung entsprächend unterschiedlich und dein aufgabenbereich auch

Antwort
von purushajan, 32

meistens suchen prominente leute, die selber nicht schreiben können, aber z.b. ihre autobiographie veröffentlichen wollen, sich einen versierten schreiber, entweder einen schriftsteller oder einen journalisten mit flüssiger feder, der sie entweder interviewt oder ihre textentwürfe verarbeitet, um daraus ein flüssiges und gut lesbares buch zu machen. du musst vor allem gut formulieren können, aber auch wissen, wie man ein buch oder die entsprechende literaturgattung aufbaut, gliedert, dramaturgisch gestaltet etc. also eher ein beruf für sehr versierte schreiber, die eventuell keine eigene ideen für bücher haben und genügend zeit und talent haben, einer anderen person ihre stimme zu leihen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community