Wie Funktioniert eine Umschulung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Umschulung bedeutet, dass du einen neuen beruf erlernst, weil du den alten nicht mehr ausüben kannst. Meistens aus gesundheitlichen Gründen. Umschulungen werden von der Renten Kasse oder von der Agentur für Arbeit bezahlt. Man macht meistens eine zweijährige Ausbildung. bei mir war das erste Jahr nur Schule und im zweiten Jahr bin ich dann zweimal die Woche in  einen Betrieb gegangen. Als Praktikant. Die Stelle muss man sich meist selbst suchen. Bezahlt wirst du von der Rentenkasse oder vom Amt. Das ist aber weniger als du nachher im beruf verdienst.

Du machst da genau so eine Abschlussprüfung wie andere Auszubildende auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Umschulung ging "nur" 18 Monate. Ist denke ich von Beruf zu Beruf unterschiedlich. Man macht praktisch eine verkürzte Lehre mit anschließender Abschlussprüfung. Für diese Zeit bekommt man ein Unterhaltsgeld gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anon007
20.06.2016, 14:53

Wie viel Geld ist das ? Und welchen Beruf hast du gemacht?

0

Eine Umschulung ist eine Ausbildung für eine Tätigkeit, die man vorher nicht ausgeübt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anon007
20.06.2016, 14:38

Also nochmal 3 Jahre Ausbildung, Schule, Prüfungen usw ?

0

Was möchtest Du wissen?