Frage von stephan19941994, 34

Wie funktioniert eine spekulative Attacke auf Staatsanleihen?

Ich finde rein gar nichts im Internet dazu, nur spekulative Attacken auf Währungen.

Antwort
von ROMAX, 18

Das wird analog funktionieren, wie bei Währungen. Funktioniert nur bei erheblichen Umsätzen, die sich im Markt auch bemerkbar machen. Staatsanleihen zahlen so gut wie keine Zinsen, also Rendite uninteressant, einzig und allein als Sicherungsinvestition in einem Portfolio zu empfehlen. Durch massive Shortverkäufe könnte man eine Staatsanleihe unter Druck setzen und dann, wenn der Kurs gefallen ist günstiger einkaufen und einen Kursgewinn realisieren.

Antwort
von FrageSchlumpf, 7

Die Preise für Anleihen hängen stark vom Rating ab. Die Ratings hängen sehr stark von der Marktrealität ab. So haben z.B. die großen Ratingagenturen im Fall Griechenland eigentlich immer nur auf den Markt "reagiert", also Anleihekurse runter = Ratig runter. Kurse hoch = Rating wieder hoch.

Man hat also, wenn man mal eine Richtung anstoßen konnte eine Art "self fullfilling" der Spekulation, weil die Ratingagenturen den Trend noch verstärken.

Ist man z.B. großer Investor, kann es schon reichen wenn man seine eigenen Bestände verkauft, noch etwas short gehen , passt. Oder über Derivate wie z.B. CDS gegen die Anleihen wetten. Wenn die "Absicherungspreise" deutlich steigen wird der Markt hoffentlich schon Angst bekommen ....

Ergänzend kann man auch medial etwas "Stimmung" machen. Es ist ja z.B. im Fall Griechenland ja nicht so, dass Budgetsaldo und Schuldenstand auf einem in der Welt völlig einmaligen Niveau gewesen wären. Man muss nur einen allgemeinen Fakt als etwas besonderes darstellen .....

Antwort
von stephan19941994, 9

Es wird in den Medien immer wieder von spekulativen Attacken auf Staatsanleihen von Hedge Fonds gesprochen. Ich nehme an, dass diese massive Shortverkäufe tätigen, um daraus einen Gewinn zu realisieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten