Frage von matzeallwissend 18.01.2010

wie funktioniert eine droge?

  • Antwort von glaubenichts 18.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wie "funktionieren" Drogen? - Sag NEIN zu Drogen - 08:31 Es wird nur für einen kurzen Moment funktionieren. Kokain lässt die Person in eine falsche Art von Fröhlichkeit hinübergleiten. Wenn die Wirkung der Droge ... www.sag-nein-zu-drogen.de/.../wie-funktionieren-drogen/ - Im Cache - Ähnlich

  • Antwort von Nachtflug 18.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sie stimulieren das Belohnungszentrum im Hirn.

  • Antwort von glaubenichts 18.01.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Drogen sind im Grunde genommen Gifte. Ihre Wirkung wird von der eingenommenen Menge bestimmt. Eine kleine Menge wirkt stimulierend. Eine größere Menge wirkt beruhigend oder einschläfernd. Eine noch größere Menge kann tödlich sein. Dies gilt für jede Droge, sei es Kaffee, Arsen oder Alkohol, nur die nötige Menge, um die Wirkung hervorzurufen, ist unterschiedlich. Drogen blockieren alle Empfindungen - die wünschenswerten und die unerwünschten.

  • Antwort von marijo2 19.01.2010

    "Das High-Gefühl beim Konsum von Drogen, das verstärkte Empfinden von Glück, Freude und Zuversicht, wird auf eine verstärkte Ausschüttung von Dopamin zurückgeführt.

    Verantwortlich dafür ist ein Belohnungssystem, das wir auch selbst stimulieren können. Dieses Belohnungssystem besteht aus verschiedenen Bestandteilen. Kernbereich ist der Nucleus accumbens. Man konnte im Tierversuch nachweisen, dass eine Injektion von Drogen an diese Stelle dazu führt, dass eine Selbststimulation stattfindet.

    Dabei wird eine erhöhte Dopaminkonzentration im Bereich des Nucleus accumbens hergestellt. Gezeigt werden konnte diese Stimulation für Opiate, Kokain und Amphetamine. Andere Drogen bewirken eine Hemmung des Neurotransmitters Noradrenalin. Diese Hemmung von NA führt zu einer verstärkten Wirkung von Dopamin. Auch auf diese Weise wird das Belohnungssystem aktiviert.

    Drogen, die diese indirekte Stimulation vermutlich ausüben sind Opiate, Alkohol, Barbiturate und Benzodiazepine. Auch die körpereigenen Endorphine wirken auf diese Weise. Nikotin und Koffein stimulieren ebenfalls das Belohnungssystem."

    http://www.medizinfo.de/sucht/ursachen/dopamin.shtml

  • Antwort von fabi19912 18.01.2010

    Drogen können unterschiedllich wirken . Manche Drogen setzen Hormone frei z.b Speed,Koks,Meth z.b Serotonin/Dopamin . Andere wiederum verändern Abläufe im Gehirn oder blockieren sie (LSD,Pilze,Cannabis). Alkohol z.b schaltet Gehirnareale aus.

    LSD/Pilze/Meskalin zum beispiel Schalten unter anderem im Gehirn die Rückkoplungsschleife mit dem Gedächtnis ab . Wahrgenommene Infos werden nicht mehr gefiltert und treten voll ins Bewustsein das nennt sich Reizüberflutung.

    so zusammenfassend gesagt.

  • Antwort von nettermensch 18.01.2010

    www.wikipedia.de gibs infos

  • Antwort von mwdit 18.01.2010

    es gibt zu viele verschiedene, um das so zu beantworten

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!