Frage von VIIIVIIMMXV0807, 58

Wie funktioniert ein P Konto?

Guten Tag, ich habe eine Frage.. Ich hab so ca 10.000€ Schulden, aber die ganze Zeit Hartz4 bezogen und konnte diese nicht bezahlen. Jetzt habe ich Arbeit gefunden und würde 1.200€ Netto verdienen, zuzüglich Provision. Da mir ein P Konto von der Bank eingerichtet wurde und ich ja nur glaube ich 1.073,88€ verdienen darf, frage ich mich jetzt was mit dem übrigen Geld passiert und wie ich meine Schulden bezahlen kann? Ich bin 19 und kenne mich was das angeht noch gar nicht aus. Ich habe auch keine Lust auf dumme Antworten. Ich möchte ehrlich nur antworten zu meiner Frage haben, weil ich nicht genau weiß wie das jetzt laufen soll. Vielen Dank im Voraus an die, die hier sind um Fragen zu beantworten. Lg

Antwort
von soissesPDF, 21

Die Beträge oberhalb der Pfänungsfreigrenze kehrt die Bank an den Gläubiger aus, diese Beträge tilgen Deine Schulden.

Nach der Tilgung hast Du Anspruch darauf, dass der Gläubiger Dir den entwerteten Titel übersendet, denn ohne diesen zahlt die Bank fleißig weiter.
Einmal pro Jahr kannst Du vom Gläubiger einen Kontoauszug (Saldo) Deiner Schulden verlangen.
Schließlich musst Du wissen wann diese Geschichte aus der Welt ist.

Antwort
von andie61, 39

Du darfst mehr verdienen,nur alles was über der Freigrenze liegt darf gepfändet werden,Sonderzuschläge wie für Nachtdienst usw dürfen nach neuestem Grundsatzurteil auch nicht mehr gepfändet werden.Gepfändet werden darf aber nur mit einem gerichtlichem Schuldtitel.

Antwort
von Ronox, 34

Das überschüssige Guthaben unterliegt der Pfändung, wird für dich gesperrt und nach einigen Wochen an den Gläubiger überwiesen. Natürlich nur, wenn er auch das Konto gepfändet hat. Davon werden die Schulden getilgt. Natürlich kannst du aber auch weiterhin freiwillig in Raten zahlen o.ä..

Antwort
von Tumpero, 36

Kenne mich da nicht sehr aus. Aber ich vermute auf den 10000 euro sind zinsen. Die solltest du aufjedenfall überbrücken bei der abzahlung, so dasse auf ein plus bereich langsam zusteuerst. Dann würde ich noch mit der bank reden und ein monatlichen betrag ausmachen, der zurück gezahlt wird. So das du noch von deinen 1000 euro genug hast um normal zu leben.

Kommentar von mepeisen ,

Bei einer Pfändung kann der Schuldner keine Verrechnung bestimmen. Es wird da immer zuerst auf Zinsen, auf Kosten und danach dann auf die HF verrechnet.

Dann würde ich noch mit der bank reden und ein monatlichen betrag ausmachen, der zurück gezahlt wird. So das du noch von deinen 1000 euro genug hast um normal zu leben.

Der Satz ergibt durchaus Sinn, aber nur wenn die Schulden bei der eigenen Bank sind.

Sollte ein Gespräch mit der Bank fehl schlagen und sie den Lohn einfach komplett mit den Schulden verrechnen, hilft nur eine Eröffnung eines neuen reinen Guthabenkontos bei einer anderen Bank und das Umleiten des Geldes.

Kommentar von Tumpero ,

hoffe man selbst kommt nicht in die lage, aber gut zu wissen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community