Frage von PaddzWess89, 53

Wie funktioniert ein Heizkostenverteiler?

Hallo zusammen,

ich habe nur mal ein paar kurze Fragen. Ich habe bei mir in der Wohnung an den Heizkörpern einen Elektronischen Heizkostenverteiler.

Was passiert eigentlich, wenn ich die Heizkörper nie anschalte sondern auf andere Art und Weise heize? Werden dann die Einheiten dennoch hoch gehen? Sollte ja eigentlich nicht passieren. Vermutung wäre jetzt, das die nur ein paar Einheiten hoch gehen. Kann das jemand bestätigen?

Auf welche Art man sonst heizt ist ja egal, solange es warm ist...

Beste Grüße Patrick

Antwort
von MAB82, 36

Mal ein Beispiel:

Ein Modell das von der ISTA angeboten wird

Zitat aus der Beschreibung der ISTA Deutschland Webseite:

"Im 2-Fühler-Betrieb erfasst das Gerät die Temperatur der
Heizkörper-Oberfläche und der Raumluft. Er beginnt zu zählen, sobald
zwischen Heizkörpersensor und Raumluftsensor eine Temperaturdifferenz
von mindestens 4,5 Kelvin besteht. Unterhalb von 23 °C am Heizkörper
erfolgt keine Zählung."


Kommentar von PaddzWess89 ,

Nun das er hochzählt wenn ich den Heizkörper anmache ist klar, aber wie sieht es denn anders herum aus? Wenn die Raumluft wärmer ist als die des Heizkörpers dann soll der ja nicht zählen, denn ich heize ja gar nicht. Wenn bspw. mein Heizkörper im Schatten ist, ich aber im Hochsommer direkte Sonneneinstrahlung habe und dann 35° in der Bude habe, mein Heizkörper aber "kalt" ist.. Dann würde der mir ja Kosten berechnen oder wie???

Kommentar von MAB82 ,

Alles in einem Raum ist relativ gleich warm. Erhöht man die Temperatur im Raum erhöht sich ebenfalls die Temperatur aller Gegenstände darin. Hat dein Zimmer 35°C durch Sonne dann hat sie auch der Heizkörper (sofern kein kaltes Wasses aktiv hindurchfliesst).

Aber selbst wenn eine Differenz bestünde (höhere Raumtemperatur) müsste der HKV das erkennen und dürfte eigentlich nicht zählen.

Kommentar von PaddzWess89 ,

Ich werde einfach mal einen Fachmann fragen. Aber eigentlich müsste der Zähler nur hochzählen wenn die Temp. des Heizkörpers 4-5° höher ist als die Raumtemperatur.

Kommentar von MAB82 ,

so seh ich es auch

Antwort
von anitari, 30

Die meisten HKV reagieren auf die Oberflächenwärme des Heizkörpers. Meistens ab 25 Grad. Egal ob das Thermostat aufgedreht ist oder nicht.


Auf welche Art man sonst heizt ist ja egal, solange es warm ist...

Im Prinzip ja. Nur wenn die Heizquelle direkt neben dem Heizkörper ist nicht.

Kommentar von PaddzWess89 ,

Ja das ist richtig ;)

Antwort
von Windi69, 19

Schau doch mal bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Heizkostenverteiler

Kommentar von PaddzWess89 ,

Sehr gut... Darauf bin ich noch gar nicht gekommen ;)

Antwort
von Skibomor, 40

Heizkostenzähler messen die Raumwärme. Es wäre also ziemlich dumm, anders zu heizen (was ja ebenfalls Geld kostet).

Kommentar von anitari ,

Heizkostenzähler messen die Raumwärme.

Nein, die Oberflächenwärme des Heizkörpers.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten