Frage von okarin, 52

Wie funktioniert die Not Schaltung?

Hallo,

kann mir auf dieser Seite jmd. die Abbildung 2.5 erklären?
http://openbook.rheinwerk-verlag.de/it_handbuch/02_003.html
Ich versteh das irgendwie gar nicht. Was ist E und A und was tun diese Spannungsmessgeräte da?

Vielen Dank für alle Antworten.

Antwort
von naaman, 18

Wie schon gesagt E=Eingang, A=Ausgang.

Das NOT oder Inverter hat hier zwei Eingänge und einen Ausgang. Das besondere am NOT ist, das es das Ausgangssignal tauscht (es wird negiert, also die Polarität getauscht).

Diese NOT`s gibt es normalerweise nur mit einem Eingang und einem Ausgang. Das reicht oft aus.

In deiner Schaltung hat das NOT zwei Eingänge. Es wird hier ein NOT OR und ein NOT AND gezeigt.

Bei einem NOT OR liefert der Ausgang dann ein 0 Signal, wenn entweder am ersten Eingang ODER am zweiten Eingang ein I Signal ansteht, oder umgekehrt.


Bei einem NOT AND liefert der Ausgang dann ein 0 Signal, wenn am ersten Eingang UND am zweiten Eingang ein I Signal ansteht, oder umgekehrt.

Die Bilder zeigen nur das Innenleben eines NOT`s.

Antwort
von qugart, 35

Das wird alles in der Einführung der Logik erklärt. Du solltest also immer erst am Anfang anfangen zu lesen und nicht erst irgendwo in der Mitte. Zumindest, wenn du dann das in der Mitte nicht verstehst.

Kommentar von okarin ,

Wird es nicht ich hab das Buch bis zu dieser Stelle gelesen und mit Logik bin ich auch ziemlich gut vertraut, da ich dort schon einige Bücher gelesen hab. Ich wüsste auch nicht was diese Spannungsmessgeräte mit logik zu tunhaben sollen.

Kommentar von qugart ,

Ähm...da werden logische Verknüpfungen anschaulich aus der Praxis dargestellt.

Kommentar von okarin ,

Mein Problem sind ja nicht die logischen verknüpfungen sondern die Bauteile und wie gesagt diese Messgeräte. Außerdem kann ich mir nicht wirklich vorstellen wie der Strom zum Ausgang fließen will. Ich mein wenn der Schalter geschlossen ist fließt der Strom ja immer noch zum Ausgang und zum negativ.

Kommentar von qugart ,

Naja, wie ein MOS-Transistor funktioniert steht doch in der Beschreibung über der Abbildung. Da wird auch die NOT-Schaltung erklärt.

Hier ist das etwas ausführlicher Beschrieben: http://www.pohlig.de/Unterricht/Inf2004/Kap11/11.3_Vom_Transistor_zum_Gatter.htm

Antwort
von Nube4618, 43

E ist Eingang, A ist Ausgang, und diese Spannungsmessgeräte messen die Spannung. Wenn E Spannung hat, leitet der Transistor, also hat A keine Spannung, und umgekehrt. Eben ein NOT.

Kommentar von okarin ,

Ok jetzt versteh ichs fast aber mit diesem Aufbau (den Spannungsmessgeräten) würde der Strom doch immer zum negativen pol fließen und nie wirklich zum Ausgang oder?

Kommentar von Nube4618 ,

Der Widerstand ist so hoch gewählt, dass nie ein nennenswerter Strom fliessen kann, z. Bsp. 100 kOhm. Diese Schaltung kann nicht belastet werden, um dies zu tun müsste man eine Leistungstufe am Ausgang anhängen.

Antwort
von Karl37, 15

Nach deinen Fragen zu urteilen, fehlen dir einfach die Grundlagen.

Es ist übrigens kein Notschaltung, sondern ein NOT Gatter, man kann auch NAND dazu sagen.

Versuche daher einen soliden Grundlagenunterricht zu bekommen.

Kommentar von ralphdieter ,

Na ja, für ein NAND erwarte ich mindestens zwei Eingänge. Aber rein formal hast Du recht; ein NOR ist's dann aber auch :)

Aber bei der "Notschaltung" musste ich grinsen — ich dachte, ich wäre der einzige, der das so missverstanden hat.

Antwort
von Deepdiver, 23

E sind die Eingänge und A ist der Ausgang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community