Wie funktioniert die Lohnsteuererklärung für einen Aushilfsberuf (Deutsche Post)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

wollte fragen ob das jetzt noch überhauptlich möglich sei und wenn, dann
wie das ablaufen würde und wann ich mein Geld bekommen würde :)

du kannst Steuern, die jobmäßig abgeführt wurden, nur über die Einkommensteuererklärung 2015 zurück bekommen, die du natürlich jetzt im Jahr 2016 machen kannst.

Hervorragend und kostengünstig geht das mithilfe des WISO-Steuerprogramms (CD kostet ca 15 Euro, die du auch wieder absetzen kannst). Bei jeder Eingabe wird dir angezeigt, was du noch alles absetzen/ eingeben kannst und auch errechnet, wieviel du an Steuern zurück bekommen solltest, maximal natürlich, was du zuvor an Steuern bezahlt hast. Du musst alle Einkünfte des Jahres 2015 eingeben.

Anschließend sendest du das an dein zuständiges Finanzamt (online oder per Post) oder gibst die Erklärung mit Nachweisen direkt dort ab.

Wielange dein zuständiges Finanzamt für die Bearbeitung und Zusendung deines Steuerbescheides benötigt, kann ich dir nicht vorhersagen, bei uns dauert das in der Regel 6-9 Wochen. Der Betrag ist dann aber zügig auf dem eigenen Konto.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.... bei der ersten Steuererklärung benötigst du sicher mehr Zeit, als wenn man sie jährlich macht und die Daten bereits gespeichert hat. Ich gehe aber davon aus, dass sich das bei dir auch lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pryming
12.01.2016, 14:12

Danke für deine Antwort!

1

Geld, dass ich in den 2 Monaten verdient habe - müssten um die 1000€ sein

habe jedoch trotzdem eine Menge Abzüge (??)

Du hast doch nach Beendigung des Jobs von der Post eine Lohnsteuerbescheinigung erhalten. Reich doch mal bitte nach, wieviel

  • Lohnsteuer
  • Kirchensteuer
  • Solid.-Zuschlag


dir einbehalten wurden. Nur diese Beträge kannst du nämlich vom FA erstattet bekommen - nicht aber die Sozialversicherung-Abgaben.

"Steuern" dürften nur einbehalten worden sein, wenn du 2 x 1.000  n e t t o ausgezahlt bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

in dem Fall würde ich zu einem Steuerberater gehen. Was deine Studentenzeit betrifft gibst du ja auch keine Auskunft, Obwohl das deinen Hauptteil betrifft? Hier sind Fahrtkosten, Unterkunftskosten, Verpflegung, Notebook, Essen mit Dozenten alles abzusetzen. Hast du die den Nebenjob gemacht müsstest du die Einnahmen auch angeben. Dann könntest du natürlich auch Kleidung, z.B. Schutzkleidung absetzen, sowie Fahrtwege. Ob sich die Angaben hier lohnen, kann nur ein Steuerberater beantworten. Erkundige dich vorher, mach einen Termin aus, manchmal kostet der Steuerberater nur 50 bis 70 Euro, hilft aber vielmehr heraus. Frag einfach mal 1-2 Steuerberater, sage gleich "Ich hab ja nicht viel Geld", da machen die schon günstige oder kostenlose Beratung, bevor du deine Papiere bei denen endgültig abgibst. Ist oftmals lohnend!

Viel Erfolg Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pryming
11.01.2016, 21:37

Oh da gabs ein Missverständnis :D ich wollte nur eine Lohnsteuererklärung für das Geld, dass ich in den 2 Monaten verdient habe machen, müssten um die 1000€ sein, aber danke!

0

www.elster.de

Sozialversicherungsbeiträge gibt es nicht zurück. Steuern ggf. schon.

Hattest du weitere Einkünfte?

Die Formulare für die Erklärung 2015 sollten Donnerstag zum Download bereit stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieviel Steuern wurden denn vom Arbeitgeber abgeführt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung