Frage von fa7ih, 54

Wie funktioniert die Krankmeldung?

Also ich bin Schüler und arbeite samstags als Aushilfe im Lager. Gestern hatte ich aber Schmerzen in der rechten Hand uns bin deswegen in der früh ins Krankenhaus gegenagen. Dort haben sie mir gesagt, dass es eine Überlastung sein könnte und es mir in 2-3 Tagen wieder besser ginge. Ich habe dann auch eine Turnbefreiung für die ganze Woche bekommen und einen abnehmbaren Verband und sie haben gesagt, dass ich an dem Tag nicht arbeiten soll. Anschließend habe ich einen Bescheid, dass ich beim Arzt war bei der Arbeitsstelle abgegeben. Dort haben sie mir dann gesagt, dass ich bis zum nächsten Mal eine Krankmeldung vom praktischen Arzt abgeben soll. Heute habe ich nur noch minimale Schmerzen auf der Hand und morgen gehe ich zum Arzt. Wie wird dieser denn überhaupt überprüfen können, ob ich wirklich Schmerzen hatte und arbeitsunfähig war, da ich denke, dass ich bis morgen so gut wie keine Probleme haben werde? Kann es sein, dass er mir einfach keine Krankmeldung gibt?

Antwort
von tigerlill, 26

Naja du hast vom Krankenhaus einen Bericht mit gekriegt.. Damit gehst du morgen zu deinem Hausarzt.. Alles wird sich dann klären

Antwort
von ariane67, 24

Hm, also nach dem Tarifvertrag Öffentlicher Dienst braucht man z.B. erst ab dem dritten Krankheitstag eine AU. Wie das bei Aushilfen ist, weiß ich nicht. Vielleicht glauben sie Dir nicht so ganz? 

Du musst natürlich immer dem Arbeitgeber sofort telefonisch Bescheid geben, dass Du krank bist, nicht erst nach dem Arztbesuch. 

Welcher Arzt die AU ausstellt, kann dem Arbeitgeber übrigens meines Wissens nach  egal sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community