Wie funktioniert die katholische Firmung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am besten du gehst ins Sekretariat (Pfarrbüro) der katholischen Kirche und erkundigst dich da....

...denn  Ablauf und Gestaltung der Firmung ist je nach (Kirchen)Gemeinde unterschiedlich- dort erfährst du auch die Voraussetzungen zur Firmung.Lg


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns kriegen alle katholisch getauften Kinder ab einem bestimmten Alter einen Brief von der Kirche, wo die sich anmelden können.
Wenn du keinen Brief bekommen hast, dann geh am besten ins pfarrbüro und erkundige dich da

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

HAllo GXleif,

Die Firmung ist in der kath. Kirche ein Sakrament, das früher zusammen mit der Taufe gespendet wurde. Du empfängst nach katholischer Lehre durch den Bischof als besondere Stärkung (firmus, lat. = fest) den Heiligen Geist.

Mit der Taufe bist du in die Kirche aufgenommen worden, und deine Eltern und Paten haben für dich stellvertretend den Glauben bekannt. Bei der Firmung bist du aufgefordert, dazu ja zu sagen. Es ist kein Abschluss sondern der Einstieg in neue Aktivitäten und in einen bewussten Glauben. (Stell dir vor, du bist im Fußballclub und sollst einen Lehrgang für die Aufnahme in die erste Mannschaft machen. Das ist ja auch kein Abschluss sondern ein Beginn!)

Meist schickt dir das Pfarrbüro eine Einladung. Wenn du dich firmen lassen willst, richtest du dich danach, meldest dich an und erfährst dann alles im Firmunterricht, auch, wie die Firmung abläuft.

Falls du keine Einladung erhalten hast, rufst du einfach im Pfarrbüro an und fragst nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gottesanbeterin
05.03.2016, 04:41

"Du empfängst nach katholischer Lehre durch den Bischof als besondere Stärkung (firmus, lat. = fest) den Heiligen Geist." Das ist das, was wir oder jedenfalls die Schäfchen der römischen Kirche glauben soll(t)en. Die Kirche behauptet es, doch es findet definitiv NICHT statt. Wenn alle Gefirmten wirklich mit dem Heiligen Geist gestärkt worden wären, dann würde sich die christliche Menschheit ganz anders verhalten!

0

Also eigentlich muss man sich da vorher für anmelden. Ist meist einige Zeit vorher. Du könntest ja einfach mal bei dir in der Gemeinde anrufen und da nachfragen, die werden das am besten wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Firmung heisst : Vollendung der Taufe

• Bei der Firmung wirst du gesalbt..das heisst du hast nachher vermehrt an der Sendung Jesus Christus Teil. Durch die Salbung erhältst du das Siegel des Heiligen Geistes . Also ,es ist ein sehr Großes Geschenk der Gnade, denn im Sakrament der Firmung geht es um den Heiligen Geist, welcher in Fülle über dich ausgegossen werden soll .

• Christus selbst erklärt von sich ,der Vater habe ihn mit seinem Siegel gekennzeichnet: Gott ist es ...der uns sein Siegel aufdrückt und als ersten Anteil (am verheißenen Heil !!) den geist in unser Herz gegeben hat" (2 kor,22 )

• Dieses Siegel des heiligen Geistes bedeutet , dass man ganz Christus angehört, für immer in seinem Dienst gestellt ist, aber auch dass einem der göttliche Schutz in der großen Endzeitlichen Prüfung verheißen ist.Bei der Firmung erhältst du folgendes Gnadengeschenk:

◦ Es verwurzelt dich tiefer in der Gottes Kindschaft.

◦ Sie vereint dich fester mit Christus .

◦ Sie vermehrt in uns die Gaben des Heiligen Geistes.

◦ Sie verbindet uns vollkommen mit der Kirche .

◦ Sie schenkt uns eine besondere Kraft des heiligen Geistes ,um in Wort und Tat wahre Zeugen Christi den Glauben auszubreiten und zu verteidigen ,den Namen Christi tapfer zu bekennen und uns nie des Kreuzes zu schämen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gottesanbeterin
05.03.2016, 04:47

"Durch die Salbung erhältst du das Siegel des Heiligen Geistes . Also
,es ist ein sehr Großes Geschenk der Gnade, denn im Sakrament der
Firmung geht es um den Heiligen Geist, welcher in Fülle über dich
ausgegossen werden soll ."

Wie du richtig schreibst soll das (angeblich) so sein; es ist allerdings keineswegs so, wir sollen es halt glauben.

In Wahrheit bestätigt man mit der Firmung bloß seine meist unfreiwillige Taufe, und das meist zu einem Zeitpunkt, an dem man sich der Tragweite einer Mitgliedschaft in dieser Kirchengemeinde noch gar nicht bewusst sein kann.

0

Was möchtest Du wissen?