Frage von MaxNoir, 54

Wie funktioniert die Insulinproduktion im Körper?

Liebe Community,

heute eine medizinische Frage, auch wenn sie verhasst sind. Wobei es eigentlich keine medizinische Frage ist sondern eher...eine Frage nach Funktion..aber egal, also:

Ich 25 männlich habe in den letzten Monaten über 30kg abgenommen. Bin zwar noch nicht beim Idealgewicht aber nah dran. Jedenfalls, heute habe ich beim Kaffeetrinken mit Freunden beim Schlemmen etwas über die Strenge geschlagen (Eis Tee, Kuchen, Bon Bons). Lauter Süßkram also. Als ich nach Hause kam, musste ich dringend aufs Klo und dabei fiel mir auf, dass mein Urin süßlich gerochen hat. Und ich weiß auch, dass das ein Hinweis darauf ist, dass der Körper nicht in der Lage war den Zucker vollständig mit Insulin abzubauen.

Jetzt meine Frage...schafft ein gesunder Körper jede beliebige Menge von Zucker mit Insulin abzubauen oder kann es sein, dass ich aufgrund des plötzlich sehr hohen Zuckerkonsums meine Bauchspeicheldrüse 'überfordert' habe und deswegen einen Teil des Zuckers mit Wasserlassen loswerden musste?

Danke für Eure Antowrten!

Euer Max!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 31

Hallo!

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch, so viel abzunehmen erfordert viel Disziplin, vor allem, wenn man sich auch noch gesund ernähren will!

Wenn dein Körper den vielen Süßkram nicht vollkommen mit Insulin abdecken kann um den Blutzucker zu senken, dann ist deine Bauchspeicheldrüse eindeutig überfordert!

Diese Überforderung deutet dann darauf hin, dass dein Blutzucker offenbar öfter zu hoch war.

Haben deine Ärzte kein Blutbild gemacht vor oder während du abgenommen hast? Dann da hätten sie sehen müssen, dass dein Hba1c (Langzeitblutzuckerwert) zu hoch war oder auch noch ist.

Lass diesen Wert mal überprüfen, er zeigt am besten an, ob der Blutzucker öfter mal zu hoch ist!

Jedenfalls solltest du ein wenig vorsichtiger sein mit viel Süßem bis der Wert überprüft wurde!

Ich wünsch dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Kommentar von MaxNoir ,

Doch, ich musste ins Krankenhaus...da wurde ein Test auf Bakterien in meinem Bauch gemacht, ein Atemtest, eine Blutanalyse (da fragte ich explizit nach und sie meinten es sei alles im grünen Bereich) und eine Körpermessung (Fett, Muskeln, Knochen, Wasser, etc.). Da mein Vater Typ-2 Diabetes hat, überprüfe ich auch hin und wieder wenn ich daheim bin meinen Blutzucker. Der liegt immer zwischen 5 und 7.

Deswegen wollte ich ja wissen, ob sozusagen eine übermässige Aufnahme von Zucker in so kurzer Zeit ebenfalls zu süsslich riechendem Urin führen kann ohne dass Diabetes im Spiel ist.

Danke für deine Antwort! Und ja, wegen der Abnahme bin ich sehr stolz auf mich! :D

Kommentar von Lirin ,

Tja, deine Werte sind eindeutig im grünen Bereich! Vielleicht bildest du dir den Geruch auch nur ein.

Es wäre natürlich schon möglich, dass dein Blutzucker zu hoch ist nach viel Süßem aber da müsste er dann schon ca. über 11 sein, damit der Körper den Blutzucker über die Niere versucht auszuscheiden.

Das ist dann schon sehr unwahrscheinlich!

Antwort
von belem3, 28

Mach dir keinen Kopf. Urin enthält zig hundert Aromen die bei der Verdauung anfallen und es ist völlig normal, wenn Urin auch mal süßlich riecht. Das heißt nicht, daß du gleich Diabetes hast. Süßlicher Geruch ist dabei auch nicht zu verwechseln mit Zucker, denn der riecht nicht süßlich.
Darüberhinaus ist der Zuckergehalt im Urin für eine Diagnose von Diabetes eher ungeeignet.

Kommentar von MaxNoir ,

Danke für deine Antwort! Ich hatte es ja im Kommentar unten schon erwähnt. Es war halt eben dieser Honiggeruch wie bei Cornflakes. Das habe ich eben als Süß interpretiert. Mir war eben nur wichtig zu wissen, ob vereinzelter süsslicher Gerucht direkt auf Diabetes schließen lässt. Zumal mir der anhaltende Durst und das ständige Wasserlassen fehlt. Daher wollte ich jetzt auch erstmal im Internet grasen statt panisch zum Arzt zu rennen.

Kommentar von belem3 ,

Ob du Diabetes hast oder nicht stellt sich meist bei Routinemäßigen Nüchtern-Blutuntersuchungen raus. Also immer locker bleiben - Und vor allem nicht das Internet zu Krankheitsfragen besuchen - Da findest du nur gewichtete (falsche) Informationen.

Viele Kranke schreiben ins Netz wie eine Krankheit bei ihnen begonnen hat. Sie fügen an was sie zuvor für ein Leben geführt haben, dokumentieren Symptome...

Aber nur weil man sich in dieser Beschreibung irgendwo wiederfindet sagt das noch absolut nichts qualifiziertes über das eigene Wohlbefinden aus. Also am besten solche Berichte und Symptomlisten sehr sehr nüchtern betrachten - In aller Regel haben sie mit einem selbst nicht das geringste zu tun.

Antwort
von botanicus, 28

Erstens: Medizinische Fragen sind hier nicht verhasst. Das ist Quatsch.

Zweitens: Ich habe noch nie gehört, dass Urin vom Zucker süßlich riecht; Zucker riecht ja auch nach nichts.

Drittens: Es ist völlig normal, dass die Niere Zucker ausscheidet, wenn man so viel Süßes auf einmal futtert, dass der Blutzuckerspiegel über 170 mg/dl klettert.

Kommentar von MaxNoir ,

Erstmal Danke für deine Antwort. Während meiner Abnehmphase wurde ich von Ärzten begleitet und die haben mir eben auch gesagt, dass ich auf den Geruch meines Urins achten soll. Der süssliche Geruch ist auch nicht so sehr wie bei nem süssen Kuchen oder so, sondern...kennst du diese Puffreiscornflakes die mit Honig überzogen sind? So riechen das. Honighaft. Normaler Urin riecht ja eher kräftig, süffig oder halt gar nicht. Aber das war eben schon auffallend anders.

Ich war schon besorgt, dass mir morgen der Fuß abfällt weil ich Diabetes habe und Zucker ohne Ende gefressen habe. :D

Kommentar von belem3 ,

Urin kann süßlich riechen und schmecken, wenn man Diabetes hat. Deswegen haben Mediziner früher Urin probiert um ihre Diagnosen zu stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community