Frage von 1900minga, 33

Wie funktioniert die Elektrolyse in Chemie?

Frage steht oben.
Kann mich nur noch vage daran erinnern.

Antwort
von Klausikeyboard, 16

Elektrolyse nennt man die Aufspaltung einer chemischen Verbindung unter Einwirkung des elektrischen Stroms. Durch zwei Elektroden wird ein elektrischer Gleichstrom in eine leitfähige Flüssigkeit, den Elektrolyt geleitet. An den Elektroden entstehen als Folge der Elektrolyse Reaktionsprodukte aus den im Elektrolyten enthaltenen Stoffen. Die Spannungsquelle bewirkt einen Elektronenmangel in der Anode (Pluspol) und einen Elektronenüberschuss in der anderen der Kathode (Minuspol). Die Lösung zwischen der Kathode und Anode enthält als Elektrolyte positiv und negativ geladene Ionen. Positiv geladene Ionen (Kationen) oder elektroneutrale Stoffe nehmen an der Kathode Elektronen auf und werden dadurch reduziert. An der Anode läuft der entgegengesetzte Prozess ab, die Abgabe von Elektronen in die Elektrode, wobei Stoffe, z. B. Anionen, oxidiert werden. Die Menge der an der Anode übertragenen Elektronen ist gleich der an der Kathode übertragenen.

Antwort
von meninblue, 21

Bei der elektrolyse wird Strom durch eine Flüssigkeit mit positiven und negativen Ionen geleitet. Der Stoff mit den positiven Ionen wird zu Kathode hingezogen, der mit negativen Ionen zur Anode. Auf diese weise lassen sich ionische Verbindungen trennen. Bin mir nicht ganz sicher mit der Richtung, aber das grobsystem ist denke ich verständlich.

Kommentar von 1900minga ,

Geht das mit allen Stoffen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community