Wie funktioniert die Bauernumwandlung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

„Sobald ein Bauer diejenige Reihe erreicht hat, die am weitesten von
seinem Ursprungsfeld entfernt ist, muss er als Teil desselben Zuges
gegen eine Dame, einen Turm, einen Läufer oder einen Springer derselben Farbe ausgetauscht werden. Die Auswahl des Spielers ist nicht auf bereits geschlagene Figuren beschränkt. Dieser Austausch eines Bauern für eine andere Figur wird „Umwandlung“ genannt, und die Wirkung der neuen Figur tritt sofort ein.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Umwandlung\_%28Schach%29

Man muss den Bauern in eine Figur derselben Farbe umwandeln. Die Figur kann weiter bewegt werden, wenn man wieder am Zug ist.

Man wandelt in der Regel in eine Dame um, aber es kann Situationen geben, wo eine Dame bewirkt, dass der Gegner nicht im Schach steht, aber sich nicht bewegen kann ohne durch den Zug ins Schach zu ziehen. In so einem Fall tauscht man gegen eine andere Figur um, um dies zu vermeiden, denn wenn der Gegner nicht im Schach steht, aber keine Figur mehr bewegen kann ohne ins Schach zu ziehen endet das Spiel mit einem Remis (Unentschieden).

Man kann theoretisch 9 Damen auf dem Feld stehen haben. In der Realität wird man aber kaum alle seine 8 Bauern bis zur gegnerischen Grundlinie bekommen ohne das auch nur einer geschlagen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Da ist entweder euer Regelwerk falsch oder es hat einen Druckfehler oder ihr habt etwas überlesen: Die Umwandlung erfolgt natürlich in eine Figur des Umwandelnden, wenn du also als Weiß deinen Bauern auf die achte Reihe bekommst, wird er natürlich in eine weiße Figur deiner Wahl umgewandelt.

2. Die Figur/der umgewandelte Bauer darf danach wieder bewegt werden, nach den Bewegungsregeln der Figur, in die der Bauer umgewandelt wurde. Wenn du den Bauern zu einem Turm machst, darf er also nicht mehr schräg schlagen.

3. Der Bauer muss umgewandelt werden, er darf kein Bauer bleiben.

4. Es ist egal was auf dem Brett steht oder nicht, dein Bauer wird in eine Figur deiner Wahl umgewandelt, wenn euch dafür die Spielsteine fehlen, weil nicht genug rausgeschlagen wurde, dann müsst ihr euch etwas einfallen lassen, Hauptsache die Figur ist gut gekennzeichnet. Wenn deine Dame noch auf dem Feld steht, dann tu einfach eine schwarze Dame auf das Feld der Umwandlung und deklariere diese Figur als "weiße Dame". Wenn beide Damen noch auf dem Feld sind, dann nimm einen Turm und einen Bauern und stelle sie übereinander, und deklariere dann deine Figur "Dame, Läufer, Springer". Alternativ darfst du ein beliebiges Objekt auf das Feld stellen, solange das Objekt auf das Feld passt, und du wörtlich deklariert hast, um was für eine Figur es sich handelt, z.B. Steinchen, Flaschenverschluss, was auch immer.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Converseismine
16.01.2016, 15:38

Liebsten Dank, das fasst es noch einmal prima zusammen. :-)

0

Der Bauer wird natürlich in eine Figur der eigenen Farbe gewandelt. Er kann auch nur in eine Figur verwandelt werden, die man schon verloren hat. Es gibt also nicht zwei Damen, drei Läufer, vier Türme oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dimawowaputjew
16.01.2016, 10:19

Es gibt sehr wohl zwei Damen, oder auch drei! Im extremsten Fall sogar neun! Das lies bitte nochmal nach!

2

Ich kenne es so, dass der Bauer im eigenen 'Team' bleibt und in alle möglichen Figuren umgewandelt werden kann. Allerdings bin ich kein Schach-Experte, es gibt aber bestimmt auch detaillierte Regelbücher online

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also der Bauer wird in eine Figur der eigenen Farbe umgewandelt! Warum sollter der Gegner davon profitieren, dass du den Bauern durchgebracht hast? Und wenn du den Bauern in einen Turm, oder eine Dame umwandelst, ist auch immer ein Matt möglich, auch wenn sonst keine Figuren auf dem Feld sind.

Manchmal ist es klüger, seinen Bauern unter zu verwandeln. Also nicht in die stärkste Figur, die Dame, umzuwandeln. Da es in bestimmten Stellungen bei guter Verteidigung zu Pattsituationen kommen kann und ein Patt "nur" ein Unentschieden ist.

Man kann auch in Figuren umwandeln, die du schon hast, also nach der Umwandlung mit zwei Damen, drei Springern, oder fünf Türmen spielen.

Ich hoffe, soweit ist alles klar. Wenn ihr beim Schlagen im Vorübergehen (en passant) oder der Rochade angekommen seid, kannst du ja erneut hier nachfragen)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Converseismine
16.01.2016, 13:42

Angenommen, meine Dame befindet sich noch auf dem Spielfeld. Einer meiner Bauern erreicht die Grundlinie und ich möchte diesen nun in eine Dame umwandeln: Muss ich dafür dann die Figuren aus einem anderen Schachspiel verwenden oder gar meine Dame, die noch auf dem Spielfeld steht? 

Ansonsten hat sich mir alles erklärt, vielen lieben Dank! 

0