Frage von thomasreischer, 30

Wie funktioniert die Aktive Rechnungsabgrenzug?

Hallo zusammen,

ich habe noch ein kleines Verständnisproblem bei der aktiven Rechnungsabgrenzung: die akt. Rechnungsabgr. wird ja nur bei Aufwendungen verwendet und ist ein aktives Bestandskonto im Umlaufvermögen, richtig? Es ist also kein GuV-Konto. Was mich jetzt aber verwirrt, ist dass man bei der Buchung ja auf der Haben Seite ein GuV-Konto verwendet - bspw. Aktive Rechnungsabgrenzung an Heizkosten In dem Moment wird doch dann wieder der Gewinn beeinträchtigt, obowohl er eben eigentlich nicht beeinträchtigt werden soll.. Ich würde mich über eine kurze Aufklärung sehr freuen :)

LG

Antwort
von DerRainer100, 14

Hallo, der Gewinn soll ja beeinträchtigt werden. Denn du hast zwar gezahlt (Miete am 30.12.), der Aufwand entsteht aber erst vom 01.01. - 31.01. (Mietzeitraum). Der Gewinn bezieht sich aber auf die Geschäftsvorfälle des Wirtschaftsjahres, deswegen wird der Mietanteil für das neue Jahr im Haben gegen ARAP gebucht, der Gewinn des aktuellen Jahres steigt, der Gewinn des Folgejahres sinkt (mit Auflösung des ARAP).

Total über die gesamte Lebensdauer des Unternehmens verändert sich der Gewinn nicht.

Zur Aktivseite: Stell dir vor, das gemietete Haus brennt am 31.12. ab. Zahlst du Miete für den Januar? Nein, du hast wegen deiner Zahlung eine Forderung gegen den Vermieter, denn er kann keine Leistung erbringen. Deswegen stehen der ARAP auch auf der Aktiv-Seite. Erst mit Leistungserbringung wird der Betrag zum Aufwand.

Antwort
von napoloni, 19

Was mich jetzt aber verwirrt, ist dass man bei der Buchung ja auf der Haben Seite ein GuV-Konto verwendet - bspw. Aktive Rechnungsabgrenzung an Heizkosten In dem Moment wird doch dann wieder der Gewinn beeinträchtigt, obowohl er eben eigentlich nicht beeinträchtigt werden soll..

Der Gewinn wird durch die Buchung nicht beeinträchtigt, sondern in diesem erhöht.

Die Heizkosten sind ja offenkundig schon bezahlt worden, also hast du zunächst Heizkosten an Bank gebucht.

Wenn du nun den aufs nächste Jahr entfallenden Teil abgrenzt (Aktive Rechnungsabgrenzung an Heizkosten), minderst du die Heizkosten auf der Haben-Seite.

Weil du Kosten aus diesem Jahr auf das nächste überträgst, erhöhst du den Gewinn. (Bzw.: Du verhinderst, dass der Gewinn dieses Jahres durch Kosten eines anderen Jahres beeinträchtigt wird.)

Antwort
von ghul666, 19

Der Gewinn wird für das laufende Jahr beeinträchtigt, im Folgejahr aber wieder gegengebucht.

Die aktive Rechnungsabgrenzung dient ja dazu, Kosten, die im laufenden Jahr gezahlt werden, jedoch in den Zeitraum des Folgejahres fallen, abzugrenzen, damit die Bilanz des laufenden Jahres korrekt ist und keine Kosten enthält, die ins Folgejahr gehören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community