Frage von zh4ris, 38

Wie funktioniert der Skinusknoten?

Hallo, Ich hätte die frage wie der Sinusknoten Elektrizität erzeug, und was der AV knoten damit zu tun hat, ob er das Signal verstärkt, oder was auch immer. Könnte mir das bitte jemand mit nötigem Tiefgang ins thema jedoch nicht zu Komplexer Erklärungweise sagen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von garfield262, 14

Moin,

die exakte Funktionsweise des Erregungsbildungssystems mit allen zugehörigen Kanälen zu erklären ist etwas zu langatmig. Kurz gesagt: Obwohl die Zellen, die den Sinusknoten bilden, ebenfalls Herzmuskelzellen (Kardiomyozyten) sind, haben sie eine andere Ausprägung an Kanälen in ihrer Zellmembran als z.B. die Kardiomyozyten, die im Arbeitsmyocard der Herzkammern (Ventrikel) zu finden sind. Damit verändert sich auch die "Form" des Aktionspotentials. Im Gegensatz zum Aktionspotential der ventrikulären Kardiomyozyten, welches eher rechteckig aussieht, verläuft das Aktionspotential der Sinusknoten-Kardiomyozyten eher wellenförmig und ist eigentlich stetig in Bewegung.

Wesentlich für die Funktion des Sinusknotens und seine Fähigkeit zur physiologischen Spontandepolarisation ist ein besonderer Kanal, der sogenannte If-Kanal. Dieser ermöglicht es Kationen (positiv geladenen Ionen), insbesondere Na+-Ionen, nach abgelaufener Repolarisation der Sinusknotenzellen wieder in die Zelle zu strömen. Sobald das Ruhepotential durch den Na+-Einstrom wieder unter einen gewissen Schwellenwert fällt, wird eine neue Depolarisation ausgelöst.

Der AV-Knoten hat dabei eine etwas andere Aufgabe. Zunächst ist er bei einem gesunden menschlichen Herz die einzige elektrisch leitende Verbindung zwischen Vorhof- und Kammerebene. Der rechte Vorhof wird etwa 30 ms vor dem linken Vorhof erregt; Grund dafür ist die Lage des Sinusknotens im rechten Vorhof. Um sicherzustellen, dass die Erregung der Kammern erst nach erfolgter Vorhofsystole (also Erregung und Kontraktion der Vorhöfe) abläuft, wird die Erregung kurzzeitig im AV-Knoten gehalten. Im EKG entspricht diese Phase der PQ-Strecke. Im Anschluss wird die Erregung über den AV-Knoten an die ventrikuläre Herzebene weitergeleitet. Außerdem stellt der AV-Knoten mit seiner Fähigkeit zur Spontandepolarisation bei einer Eigenfrequenz von ca. 40-60/min das sekundäre Schrittmacherzentrum dar, für den Fall, dass der Sinusknoten ausfällt (z.B. beim Sick-Sinus-Syndrome) oder bei Unterbrechung der supraventrikulären (über den Herzkammern gelegenen) Leitungsbahnen (z.B. beim SA-Block III°).

Ich hoffe, dass ich deine Frage soweit verständlich beantworten konnte. Falls noch etwas offen ist, frag natürlich gern nach.

Lieben Gruß :)

Antwort
von elismana, 20

Mir helfen bei Anatomiefragen die Videos aus dieser Reihe ganz gut:

Kommentar von zh4ris ,

Wusste ich schon alles, hätte ich ja auch auf Wikipedia nachschlagen können, meine spezifische frage ist wie das Gewebe des Sinusknoten diese Elektrizität erzeugt, auf Zellulärer wenn nicht Molekularer Ebene... trotzdem danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community