Frage von SuperDjRank, 29

Wie funktioniert das Widerrufsrecht?

Hallo, ich bin Mitglied in einer Community, für welche ich derzeit eine Webseite erstelle. Da wir finanziell immer schauen müssen, wer was bezahlt (Server, ...) wollen wir natürlich auch einen Shop einrichten. Dadrin jedoch haben wir wenig Ahnung und brauchen beim Widerrufsrecht Hilfe. Da wir keine nur digitale Dinge, wie Rechte, Ränge, etc anbieten, möchten wir hier auch, dass man kein Widerrufsrecht besitzt. Wir haben schon einige Seiten gefunden, wie alles definiert ist, jedoch können wir keine Anwaltssprache. Könnt ihr uns vielleicht sagen, ob wir das Widerrufsrecht so nutzen können? Oder hat jeder das Recht, egal bei was, nach einer bestimmten Zeit sein Geld zurück zu verlangen?

Es wäre uns eine echte Hilfe.

Antwort
von schneeblumeA, 22

Gesetzlich hat jeder das Recht, bei Fernabsatzverträgen (wie im Internet) innerhalb von zwei Wochen zu widerrufen. Wenn ihr darauf aber nicht hinweist, verlängert sich das Widerrufsrecht erheblich und es gibt noch weitere negative Konsequenzen für Euch! Also auf jeden Fall umfassend über das gesetzliche Widerrufsrecht aufklären (da gibt es bestimmt ein Muster auf irgendeiner Webpage oder Ihr verwendet einfach die Widerrufsbelehrung, die Ihr bei Eurem letzten Online-Kauf erhalten habt), das ist eine sogenannte "Obliegenheit", d.h. wenn Ihr dagegen verstoßt, seid Ihr zwar nicht haftbar, müsst aber erdulden, dass die Rechte der Käufer gesetzlich ausgedehnt werden. Falls ich jetzt Anwaltssprache benutzt habe, bitte nachfragen ;).

Kommentar von SuperDjRank ,

Für das Produkt, in dem Fall eine Gruppe mit zusätzlichen Rechten (auf Zeit), soll ja kein Widerruf vorliegen. Die Zahlungen werden für die Einrichtungen der Community, wie Server, Facebook-Seite & Webseite, genutzt, um diese aufrecht zu erhalten. Muss dennoch darauf hingewiesen werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community