Wie funktioniert das Namen-System im Anime?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Japanischen wird der Nachname vor dem Vornamen genannt. Nur bei Freunden und in der Familie oder es üblich, den Vornamen oder Spitznamen zu benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann die verwirrung gut nachvollziehen. Also erstmal hat es was damit zu tun, dass in Japan erst der Nachname, dann der Vorname genannt wird, und das von einigen Übersetzern schon umgedreht wird, weil man eben im Englischen (Und deutschen usw) den Vornamen zuerst nennt.

Also gillt es erst einmal herauszufinden, welcher der Namen der Vor- und welcher der Nachname ist.

Dann hängt noch einiges davon ab, wie die personen zu einander stehen und teilweise grätscht hier auch wieder die übersetzung ein. Zum einen haben wir im Deutschen das "Du" und das "Sie", bei mittelalterlichen Settings evtl noch das "Ihr", während man im Englischen nur "You" hat. Da die meisten Animes aus dem Englischen ins Deutsche, und nicht aus dem Japanischen übersetzt werden führt das oft zu verwirrung.

Im Japanischen hat man dafür so namens-anhängsel als Höflichkeitsformen (-san, -chan, -kun, usw. wenns dich interessiert, kannst dus hier nachlesen https://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Anrede)

Es spielen einfach eine Menge faktoren eine rolle (u.a.):

Ob es ein Junge oder ein Mädchen ist, wie alt die person ist, die angesprochen wird, ob die person älter oder jünger ist, wie nahe die personen sich stehen bzw wie gut sie sich kennen, wo man in einer hirarchie (zb auf der arbeit) steht, generell der beruf (ärzte und lehrer werden zb sensei genannt)

Teilweise ist es ähnlich wie im Englischen. Wenn wir beispielsweise ein Sportverein nehmen, wo es einen gewissen gruppen-zusammenhalt gibt, aber die leute weniger enge freunde, als eher kameraden sind, wird man im englischen oft mit dem Nachnamen angesprochen, während du deinen besten freund logischerweise mit dem vornamen ansprichst.

Was man vielleicht noch wissen sollte ist, dass es im japanischen normalerweise sehr unhöflich ist, jemanden beim vornamen zu nennen ohne etwas anzuhängen. Sowas darf man wirklich nur bei sehr engen freunden machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Japan legt man sehr viel Wert auf Etikette und gute Umgangsformen - so ist es oft, dass sich nur die engsten Freunde und Familie tatsächlich mit Vornamen/Rufnamen ansprechen und sonst der Nachname benutzt wird - oft sind auch Zusätze dabei (Yuno-Chan zB wäre eine Verniedlichung oder bei falscher Verwendung eine Beleidigung weil man die Person damit herabgesetzt - "senpai" zB nimmt man in Verwendung bei höheren Klassenstufen-Schülern usw usw)
Welche eben wertschätzend oder beleidigend eingesetzt werden können.
Da dies bei uns nicht üblich ist bzw so bekannt ist kommt es bei Übersetzungen ins Deutsche manchmal dazu, dass sich ein Zusammenspiel unserer Normen (Vorname VOR Nachname) und japanischer (Nachname VOR Vorname) mischt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachname und Vorname wird "vertauscht". Eine Person die nur ein bekannter ist würdest du auch nur mit seinem Nachnamen ansprechen, sonst wärst du unhöflich. Bist du mit ihm aber sehr befreundet ist es dir "gestattet" ihn mit Vornamen anzusprechen wobei viele Nachfragen bevor sie dies tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?