Frage von Lordwoldemord90, 40

Wie funktioniert das mit kfz Versicherungen und Schadenfreiheitsklasse?

Ich verstehe dass man seiner Versicherung mehr zahlt wenn man einen Unfall verschuldet. Aber warum bleibt man in der schlechten klasse wenn man die Versicherung wechselt? Sind es nicht Konkurrenten und warum erfahren andere Versicherungen dass ich mal ein Unfall hatte?

Antwort
von siola55, 25

Aber warum bleibt man in der schlechten Klasse wenn man die Versicherung wechselt?

... und warum erfahren andere Versicherungen dass ich mal ein Unfall hatte?

Beim Versicherungswechsel meldet der Vorversicherer die Anzahl der schadenfreien Jahre sowie die Anzahl der gemeldeten Schäden an den Folgeversicherer weiter. Dieser stuft dann nach seiner Rückstufungstabelle das Auto bzw. die Schadenfreiheitsklasse entsprechend seinen Bedingungen (AKB = Allg. Kraftfahrtbedingungen) ein!

Du hättest gerne, dass man dich trotz gemeldeter Schäden als bisher unfallfrei gefahren einstuft - dies widerspricht jedoch dem allg. Verständnis der gesamten Versichertengemeinschaft!

Ergo hättest du nach jedem Unfall durch einen Versichererwechsel keine Schlechterstufung - das geht gar nicht!!!

Gruß einer ehem. Versich.maklerin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten