Frage von Bartatimo, 89

Wie funktioniert das mit der Onlinescheidung. Wo wird man geschieden.Wie hoch sind die Kosten?

Wo wird man geschieden ? Wie hoch sind die Kosten ? Wer hat das schon Mal gemacht bzw. durch. Wie läuft das mit den Unterhaltszahlungen ab ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Messkreisfehler, 47

Die Scheidung läuft genau so wie eine "übliche" Scheidung.

Der einzige Untersteht darin ist, dass Du den Schriftverkehr mit dem Anwalt online erledigst. Du musst also nicht selbst zum Anwalt.

Alles andere läuft genau wie eine normale Scheidung ab.

Du musst also auch zu dem dann anberaumten Gerichtstermin bei eurem zuständigen Gericht erscheinen.

Kommentar von Bartatimo ,

Ok danke, so habe ich es mir gedacht. Alles einreichen online und dann nur noch der Termin.

Antwort
von buecheronline, 2

Hallo - ob es eine Online-Scheidung gibt oder nicht ist rechtlich fraglich, aber deine Unterlagen kannst Du über www.scheidung-einreichen.info bequem einreichen. Der Gerichtstermin findet natürlich statt - und der ist definitiv nicht im Internet.

Antwort
von braunsvenja525, 8

Hallo, ich konnte mir das auch nicht vorstellen mit der Onlinescheidung. Am Anfang denkt man immer, daß man zum Anwalt muss und dort sein Leid vortragen. Dieser streitet dann mit dem Partner um jede Kleinigkeit. Aber so ist es nicht mehr. Ich folgte einem Rat einer Freundin und nutzte die Seite www.ehe-scheidung-online.com Innerhalb von nur zwei Monaten war ich mit allem durch. Und mein Exmann konnte seine neue schwangere Geliebte heiraten.

Antwort
von Bartatimo, 45

Soviele Antworten ... ich stöbere gerade auf www.scheidung-hartz4.de und wenn es diese Möglichkeit der Scheidung für Hartzer(ist nicht negativ gemeint) gibt, müßte es doch auch für die Normalos sowas geben ?!

Kommentar von SaVer79 ,

Bei dem verlinkten Artikel geht es doch aber um die Gewährung von verfahrenskostenhilfe...? Das hat nichts mit sog. Online Scheidungen zu tun! Ob dein Anwalt weniger Geld verlangt, wenn du ausschließlich online mit ihm korrespondierst, musst du mit diesem klären

Kommentar von Bartatimo ,

e-Scheidungsantrag ??

Kommentar von SaVer79 ,

Was meinst du?

Kommentar von Bartatimo ,

Das man seine Gegebenheiten dort eintragen kann und dann wird man vor einem Gericht geschieden ?! Aber ich lese mich noch rein - wollte von euch die Antwort bekommen.

Kommentar von SaVer79 ,

Versteife dich nicht so auf das online! Du kannst mit dem Anwalt online korrespondieren und die notwendigen Informationen und den scheidungsantrag online übermitteln! Das ist aber alles! Das Verfahren bei Gericht findet ganz normal statt

Kommentar von Bartatimo ,

Ok,danke. Wenigstens kann man einen Teil per Internet abwickeln. Der Gang zu Gericht bleibt.

Kommentar von SaVer79 ,

Manchmal kommt man aber deutlich effektiver und schneller ans Ziel, wenn man sich mal direkt mit dem Anwalt unterhält anstatt 10 Mails zu schreiben

Kommentar von Bartatimo ,

Anwalt suchen ... Termin ausmachen .... hindackeln ....viel Blabla .... ist doch eh alles geklärt bei mir.

Kommentar von SaVer79 ,

Dann ist es ja gut

Antwort
von oppenriederhaus, 46

die Scheidung wird immer noch vom Familienrichter ausgesprochen.

Beide Parteien müssen zum anberaumten Termin erscheinen.

Antwort
von SaVer79, 55

In Deutschland gibt es zum Glück noch keine online-Scheidung

Kommentar von MaggieSimpson91 ,

Doch, gibt es. Ich war auch überrascht.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Lediglich die Korrespondenz mit dem Anwalt läuft Online, mehr nicht.

Kommentar von glaubeesnicht ,

Doch! Seit Anfang 2000 gibt es das! Zum  Scheidungsauspruch muß man aber letztendlich doch noch vor das Familiengericht.

Quelle: Wikipedia

Kommentar von SaVer79 ,

Das "online" bezieht sich allerdings nur auf die Kommunikation zwischen Mandant und Anwalt! Die Scheidung selbst läuft weiterhin vor dem familiengericht und eben auch die Entscheidung über Unterhalt etc

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community