Frage von spukball, 38

Wie Funktioniert das mit den Drosselungen?

Wenn ich jetzt mit ach und krach mein Motorrad auf 48ps oder je nach dem wie viel es wiegt auf weniger Drossle. In dem ich z.b ne luftfilterdrossel einbaue, einen gaswegbegrenzer und dies und das so das sie theoretisch a2 tauglich ist. Bekomme ich sie dann auch so eingetragen? Gibt es da gewisse richtlinien? Ist es abhängig von den TÜV Mitarbeitern? Ein kollege von mir hat damals mit seiner offenen 125er 2 takt mit auspuff komplett ohne abe auch tüv für 2 jahre bekommen und die 15 ps eintrafung. Ich mein einen gaswegbegrenzer kann man ja überall einbauen und für manche motorräder gibt es keine drosselungssätze. Könnte man da Gaswegbegrenzer bspw. einbauen? Danke für jede Antwort.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 26

Hallo,

wie und warum und ob überhaupt das bei deinem Kumpel geklappt hat, weiß ich nicht.

Du brauchst einen echten Drosselsatz, denn nur mit dem ist die Leistungsbeschränkung auf die geforderten Werte durch ein Gutachten auch belegt.

Woher soll denn der, der dir das Ganze eintragen soll, die Werte nach deinen eigenen einzelnen Umbaumaßnahmen wissen?

Schätzen, raten oder in die Glaskugel schauen?

Ein offizieller Drosselsatz kostet nun nicht wirklich die Welt.

Sollte es für dein Motorrad wirklich keinen Drosselsatz geben, dann solltest du dich erst einmal darüber informieren warum. Das hat sicher einen guten Grund.

Und als kleine Randbemerkung:

Wenn dein Motorrad ungedrosselt mehr als 96 PS hat, kannst du dir das alles sparen, denn dann darfst du es eventuell mit dem A2 bald nicht mehr fahren.

http://www.motorradonline.de/recht-und-verkehr/neuregelung-a2-fuehrerschein/7555...

Viele Grüße

Michael

Kommentar von spukball ,

Ich dachte die machen dass mit nem prüfstand. Die A2 drosselung wäre möglich. Kostet aber richtig asche und ist auch sehr aufwendig wieder zu entfernen deshalb frage ich. Ich fahr mit der sxv 550 nur auf der rennstrecke. Aber es wär halt cool gewesen  wenn ich einen einfachen gaswegbegrenzer da reinhaue, so dass ich das ding nicht immer mim anhänger zur kartbahn fahren muss.

Kommentar von 19Michael69 ,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so einfach geht. Auch hat nicht jede Prüfstelle einen Leistungsprüfstand.

Am besten mal eine mit Leistungsprüfstand ausfindig machen und dort direkt nachfragen. Vielleicht geht es ja doch.

Gruß Michael

Kommentar von Lionrider66 ,

Eine Drossel darf nicht einfach zu entfernen sein. Und schon gar nicht nach Bedarf einsetzbar. Entweder gedrosselt oder nicht. Für die Fahrt zur Rennstrecke schnell was anklemmen wird nicht genehmigt werden

Antwort
von fuji415, 10

Das kommt auf das Bike an was da gebraucht wird an Drossel meist auch mehre Kombis oder einfache wie eine Blende im Ansaugstutzen oder sogar anderen Stutzen der einen wesentlich engeren Durchlass hat . 

So was hatte meine alte XJ 600 51J gehabt Blende und Stutzen von 73 PS auf 27 PS Blende raus 50 PS original Stutzen rein 73 PS . Da gab es noch den  alten 1a Schein bis 27 PS .

Heute geht das sogar auf Elektronische Drosselungen für Bikes die ab Euro 4 sind .MCR (Micro Controlled Restriction)Die MCR nimmt das Signal am Gasgriff auf und verarbeitet es so weiter,  dass das Bike in allen Fahrzuständen maximal 35 kW an Leistung abgibt .

Aber immer daran denken je weniger die Drossel wegnimmt um so besser lässt sich das Ding fahren also nicht eine 96 PS Kiste auf 48 PS runter holen und dann merken weil man von 30 PS Bike immer stehen gelassen wird den das Gewicht bleibt ja . Weil der Klotz nicht aus dem Quark kommt . 

Und auch nicht sagen da hole ich mir was leichtes mit 48 PS die sind aber nur bis 175 Kilo darunter muss die Leistung auch runter  0,2KW/Kg bei 150 Kilo nur 30 KW 42 PS und bei 125 Kilo nur  25 KW 33 PS usw. 

Und was da in das Bike das Du dir holst rein muss kann man hier sehen . 

http://www.alphatechnik.de/nc/startseite.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community