Frage von Janiiiiik, 144

Wie funktioniert das mit den Aktien kaufen und Profit machen?

Bei mir bei der Arbeit gibts ein Arbeitskollegen der ist dauernd damit beschäftigt , hat immer sein Smartphone in der Hand und in der Mittagspause sitzt er vor dem PC und grübelt weiter...

Auf sein Aktien-Account hat er 14200 Euro und er hat mir sein Verlauf gezeigt , dass er in den letzten 2 Jahren umgerechnet 18000 Euro gemacht hat

Nun überlege ich 2000 oder 3000 auch zu investieren , aber ohne Grundwissen ?

Wie läuft das genau ab ? Ich kauf mir Aktienanteile und muss warten das sie an Wert gewinnt und stoße es ab bzw verkaufe ich es mit Profit weiter , so ungefähr ?

Welche Aktien kaufen ? Zum Beispiel ( bin mir nicht sicher ob das stimmt ) soll die Telekom Aktie im Monat nur 0,9 % bringen , dass macht bei 3000 nicht mal 30 Euro im Monat .. sowas brauch ich nicht , dann lieber mit etwas Risiko und mehr Gewinn bringend

Kennt sich jemand da aus ? Kann mir jemand ne Aktienfond ( heißt das so ? ) empfehlen ?

Antwort
von Hardware02, 30

Dir fehlen jegliche Grundlagen. Etwas mit 0,9% pro Monat brauchst du nicht? Das sind immerhin 10,8% pro Jahr und damit wesentlich besser als jedes Sparbuch oder ähnliches!

Abonniere mal ein Anlegermagazin, z.B. "Der Aktionär". Du kannst auch das TSI-Depot, das im Heft vorgestellt wird, nachtraden. Aber vor allem lernst du so nach und nach, worauf es ankommt, wenn du das Heft immer liest und dir auch mal einige der Bücher bestellst, die da empfohlen werden.

Kommentar von Janiiiiik ,

Ok abonniere du es und bestelle die Bücher , wir reden dann in 5 Wochen wieder und du empfiehlst mir paar Aktien, wenn ich was abstaube bekommst du 10% ab + das Geld für die Abonnierung und Bücher 

Lern fleißig und gut !

Antwort
von GuenterLeipzig, 26

Mit dem Erwerb von Aktien erwirbst Du Anteile an einem Unternehmen.

Du bist somit Miteigentümer und trägst natürlich auch das unternehmerische Risiko der Firma entsprechend Deiner Anteile.

Du hast, sofern es nicht eine Vorzugsaktie ist, in der Hauptversammlung Stimmrecht und kannst  unternehmerische Entscheidungen mitbestimmen.

Da die Aktien an der Börse gehandelt werden, bestimmen dort Angebot und Nachfrage deren Preis, der sowohl steigen oder auch fallen kann.

Macht die Firma Gewinn, ist es sehr wahrscheinlich, dass diese eine Dividende ausschüttet.

Eine prozentuale Angabe von Gewinnen sollte man nicht so darstellen, wie von Dir vorgenommen.

Langfristig ist es jedoch zutreffend, dass oft Aktien jede andere Anlageform hinsichtlich der Rendite schlagen.

Welche Aktien haben Potenzial:

Zunächst sollte man grundsätzlich auf die Fundamentalzahlen werfen.

Aktien von Unternehmen, die Verluste schreiben oder ein schlechtes Geschäftsmodell, ein aktuell schwieriges Marktumfeld haben, muss ich nicht haben.

An der Börse wird Zukunft gehandelt!

Günter

Antwort
von christl10, 16

Du kannst ja mal mit DaxAktien anfangen sie zu beobachten und die Unternehmensnachrichten dazu lesen. Hierzu ist die Seite www.finanznachrichten.de sehr nützlich. Das mache ich auch. Nützlich ist das zu wissen, weshalb die aktie nun steigt oder fällt. Somit kannst Du dann etwas Erfahrung sammeln und lernen. Du hast dann etwas mehr Wissen, aber ob die Aktie nun stiegt oder fällt weist Du letztendlich dann auch nicht. Das weis man erst im Nachhinein. Wenn jemand keine Ahnung vom Aktiengeschäft hat, dann rate ich zu einem Fondssparplan. Suche Dir zwei oder drei Fonds aus, kaufe regelmäßig für 50€ pro Fonds monatlich und damit kaufst Du zu niedrigen Kursen als auch zu höheren Kursen ein und Du hast einen relativ niedrigen Einstandspreis. Ich mache das schon seit Jahren so und liege mit meinen Fonds vorne. Vor allem kaufe ich auch mit Einmalinvestments nach wenn der Dax ziemlich stark gefallen ist, um meinen Einstand zu minimieren. Fonds kauft man über einen Vermittler, damit man keinen Ausgabeaufschlag bezahlt und das depot hat man bei einer Onlinebank, damit man keine Depotgebühren bezahlt. Durch den Kauf von Fonds legst Du Dich nicht auf eine Aktie fest, sondern auf einen Aktienkorb. Das ist auf jeden Fall sicherer als Einzelaktien zu kaufen. 

Antwort
von DinoMath, 95

genau diese Infos sind das was Geld bringt.

Man weiss nie was die Zukunft bringt,
aber mit etwas Gespür Infos und bisschen Beobachtung geht da schon einiges.

Wenn dein Freund sich so sehr informiert - wieso machste das nicht über ihn? du stellst ihm dein Geld zur Verfügung, dafür beteiligst du ihn an deinem Gewinn. ist dann bisschen weniger Verdienst, dafür viel weniger Arbeit

Kommentar von MrLover222 ,

Warum gehst du nicht an die Börse du bist doch ziemlich schlau als Informatiker :)

Kommentar von DinoMath ,

nicht mein Fachgebiet und nicht meine Leidenschaft.

Kommentar von MrLover222 ,

Das klingt logisch. :)

Kommentar von Janiiiiik ,

Der will nicht so recht helfen.. 

Kommentar von DinoMath ,

wieviel % bieteste ihm denn an?

mit nem Vertrag geht sowas sauber von statten, muss nur alles seine Ordnung haben (und der Anteil groß genug sein).

Dann noch ihn einfach machen lassen und gut ist^^

Kommentar von Janiiiiik ,

Ich wills doch selber lernen und nicht von jemanden abhängig sein ! Aber sein Wissen will er nicht teilen , muss man halt akzeptieren...

Kommentar von DinoMath ,

achso okay. Ja stimmt.

Also ich würde an deine Stelle die Finger von lassen.

Sowas macht man am besten im ganz großen Stil oder garnicht.

Antwort
von JNHLRT, 24

Du musst dafür die Leidenschaft für die Börse wecken. Wenn du nur handelst fur das Geld ohne Leidenschaft , wirst du Geld verlieren. Und 2000€ sind im Aktienmarkt sehr wenig. Profis raten um professionell traden zu können ca.20.000-50.000€. und traden ist keine Sache die man Nebenbei macht. Da muss man viel Zeit und Nerven investieren.

Antwort
von SunAndMoon3, 90

Warum fragst du deinen Arbeitskollegen nicht einfach? Er scheint ja alles richtig zu machen :-)

Kommentar von MrLover222 ,

"Sonne und Mond" da hast du recht !

Kommentar von Janiiiiik ,

Denkst du nicht das ich das schon gemacht habe ? 

Antwort
von Tidus1, 45

Ich erkläre dir mal in ner Kurzfassung wie es läuft.
Du investierst in Aktien Beispiel Bürger King. Der Konkurrent sprich mcdonalds verkauft ein Produkt das bei Menschenmengen durchfall etc. ausgelöst hat. Die Leute kaufen ab den Moment mehr bei Bürger King. So steigen die Aktien bei Bürger King und sinken bei McDonalds so hast du Gewinn gemacht kommt natürlich drauf an um wieviel Prozent sie steigen oder sinken

Kommentar von Janiiiiik ,

Ich brauch ne Aktie wo ich 3000 für ein Jahr investiere und jeden Monat 500 Euro bekomme und Ende des Jahres also beim letzten Monat dann 3500 zurück 

Wo finde ich so ne Aktie ? :)

Kommentar von Lars31 ,

Wenn du so eine findest sag mir bescheid dann bin ich mit 20.000 dabei 

Kommentar von Tidus1 ,

Kann ich dir nicht sagen da das etwas riskant mit Aktien ist. Es kann sein das du alles verlierst oder etwas Gewinnst. Und das du perfekt 500€ im Monat raus bekommst geht auch nicht. Also alles oder nichts verfolge mal bisschen die Aktienbörse und beobachte mal etwas sonst landest du kopfüber im Klo.

Antwort
von Smartdude, 19

Kurzum: Was du willst, gibt es nicht. Bleib lieber bei deinen 5€-Sportwetten und lass es mit den Aktien sein.

Kommentar von Janiiiiik ,

Ich wünschte ich könnte nur mit 5 Euro wetten , die Sucht und der Einsatz bzw Ehrgeiz hat sich in den letzten Jahren ernorn gesteigert 

Kommentar von Smartdude ,

Das sind dann aber noch schlechtere Voraussetzungen, um in Aktien zu investieren, da du stets einen kühlen Kopf bewahren solltest. Schau lieber erst, dass du die Zockerei in den Griff bekommst, auch im Hinblick auf den Privatleben.

Antwort
von AnglerAut, 67

Du willst Wetten abschließen gegen andere Spieler, die davon Ahnung haben und weißt selbst nicht, was du eigentlich tust.

Kleiner Tipp, geh ins Kasino, setze deine 3000€ auf rot oder schwarz, da hast du wesentlich bessere Chancen zu gewinnen als mit deinem Plan hier ...

Kommentar von Janiiiiik ,

War eine Zeit Spielsüchtig , will nicht wieder in diesen Teufelskreis mit den Casinos kommen 

Kommentar von AnglerAut ,

Das war auch kein ernst gemeinter Rat.

 Finde dich damit ab, dass du das Geld hast, welches du durch Arbeit verdienst und wirf nichts davon aus dem Fenster für die Hoffnung auf mehr.

Entweder du hast Vertrauen in eine Firma, eine Investition und bist bereit dann langfristig Geld zu investieren, oder du machst eben nichts anderes als eine andere Art des Kasinos zu besuchen.

Antwort
von SiMau, 66

Hallo!

Da gehört sehr viel Wissen dazu. Wissen um Märkte, Begehrlichkeiten und auch politische Entwicklungen. Dass dein Kollege der sich das erarbeitet hat ( und dir nicht sagt wieviel er am Anfang verzockt hat....Das sagt der dir nie!) das nicht mit jedem teilen will ist verständlich. Die Aktiensprache ist umständlich und es gibt verschiedene Abläufe, die muss man echt verstehen sonst geht das in die Hosen.

Wahrscheinlich "wettet" er auf einem Onlineportal und hat sein erstes Magengeschwür und kann an nix anderes mehr denken. Da investiert man sehr viel Zeit. Lies dich schlau darüber in Blogs, achte darauf dass du nicht in einem der vielen online broking Portale landest die viel Versprechen und aber im Grunde nur dein Geld ziehen. Dein Geld ist sonst weg. Es gibt Onlineportale wo du fiktiv üben kannst, da kannst du dein Interesse testen. Du googlest doch sonst auch alles oder? Auch erfolgreiche Broker haben schon sehr viel Geld verloren...unglaublich viel Geld. Und ich würde ihm nicht mein Geld geben damit er mutig wird und das verzockt...tut ihm ja nicht weh. Was ist denn dann mit dem lieben Arbeitskollegen? Dann seid ihr euch Spinnereien.

Ich arbeite lieber

Kommentar von MrLover222 ,

Und da janiik schonmal spielsüchtig war, sollte er sich nicht auch noch in diese Zockerwelt hineinsteigern .

Kommentar von Janiiiiik ,

Arbeiten muss man so oder so daran führt kein Weg vorbei , ich wills halt mal versuchen und auch wenn ich auf die Schnauze falle und das Geld weg ist , dann habe ich ebend meine Lehren daraus gezogen 

Du hast ja bestimmt auch nicht dein Führerschein auf nem leeren Parkplatz gemacht und bis irgendwann ins getümmel gefahren mit etwas Risiko :)

Kommentar von MrLover222 ,

Nein, Janik die Kohle ist dann weg, glaube mir ich habe auch schonmal 2000 Euro verzockt, ist ein Scheiß Gefühl, Börse nie wieder ;)

Kommentar von Janiiiiik ,

Also dann weiter Fußballwetten Wochenende und Champions League alle 2-3 Wochen in der Woche :) 

Aber da verka cken auch oft die kleinen Qouten , zb kam vor 2 Wochen eine 1,20 Qoute nicht als Bayern zu Hause gegen Köln 1-1 spielte :(

Kommentar von SiMau ,

Führerschein?! Was ist das....lach

Du wirst das schon für dich entscheiden. Aber lass dir Zeit und informiere dich ausführlich. Das ist momentan so ein Hype und weils auf der Bank gar nix mehr fürs ersparte gibt ist das so verlockend. 

Kommentar von Janiiiiik ,

Hast du kein Führerschein ? :)

Boaaah ohne Auto könnte ich mir mein Leben nicht vorstellen , allein der Weg zur Arbeit wäre dann 30-40 Minuten Länger 

Kommentar von SiMau ,

...spinnefeind wollte ich schreiben.

Kommentar von SiMau ,

Ach und die Netzeinträge die das traden betreffen sind genau von diesen Portalen formuliert und die Trader die online und auf YouTube so ein Geschiss um sich machen.....und denen du für einen Kurs die 3000 € überweisen darfst....warum geben die Kurse, hm? 

Ein Wald an Apps um zu traden, wo das schnelle Geld lockt und du gibst nicht nur deine Daten her ( Ohjah, überweisen Sie den Gewinn auf das Konto soundso!) sondern bezahlst auch noch dafür. 

Was könnte da denn jetzt kritisch daran sein. Es klappt bei wenigen. Bei den meisten die  verlieren....bereichern sich eben genau diese wenigen dabei. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community