Frage von klecki15, 29

Wie funktioniert das in Bio bei der Gensonne?

Ich verstehe grundsätzlich, wie das ganze funktioniert, also dass in den Ribosomen die mRNA vom 5' zum 3'-Ende abgelesen wird. Jetzt hab ich dazu grad zur Sicherheit noch ein Video gesehen... ich verlink es.

https://www.youtube.com/watch?v=1x2ULk76hXg

Und da heißt es, dass die mRNA quasi einfach daran vorbeiläuft, bis das Startcodon kommt, und erst dann wird der Strang übersetzt, bzw. abgelesen. Soweit, so gut.

Jetzt meine Frage. Sie ist ein bisschen kompliziert, fürchte ich...wenn ihr sie nicht versteht, einfach nochmal nachfragen. Aber nehmen wir mal an, wir hätten zum Beispiel eine Basenfolge von... UGU UGB UAU GUT AAG und so weiter.

Jetzt wäre ja AUG der Codon für das Startmolekül... läuft die mRNA so daran vorbei, dass sie immer in diesen Dreiergruppen schaut, ob das Startmolekül vorkommt? Oder wäre jetzt bei dem Beispiel AUG der Codon für ein Startmolekül und danach fängt man eben an mit diesen Basentripletts? Also im Grunde: Wenn der Promotor vor Uracil käme, würde AUG dann trotzdem als Startmolekül gelten und UTA wäre der nächste Codon?

Wenn das irgendwer weiß und die Frage versteht, wäre es nett, wenn ihr schnell antworten könntet. Ich bin nämlich gerade dabei zu lernen und die Frage ist zu spät aufgekommen, um den Lehrer noch zu fragen.

Antwort
von morlockdilemmma, 11

Nein, es muss das Startcodon AUG (AS-Met) im Form eines Tripletts vorkommen. z.B. UUU UAG AAC AUG UCC ........ bis zu einem Stopcodon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten