Wie funktioniert Cerafit Fusion/Mont Black?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die beworbenen Antihafteigenschaften werden mit speziellen Beschichtungen realisiert. Diese Beschichtungen setzen die Benetzbarkeit der Oberflächen herab.

Da PTFE eine der geringsten Benetzbarkeiten aufwies wurde es unter dem Markenname Teflon eingesetzt.

Da Teflon nur bis zu einer Temperatur von 260°C einsetzbar ist, darf man Teflonpfannen nicht zu heiß werden lassen. Zudem kommt, dass Teflon bei Temperaturen von über 400°C werden hochgiftige Gase freisetzt.

 Da die beiden von dir genannten Pfannen eine keramische Beschichtung haben, werden sie wahrscheinlich keine so guten Antihafteigenschaften wie Teflon aufweisen.

Da beide eine Keramische Beschichtung aufweisen, sollten sie ähnlich gut sein. Auf die Frage "Welche Pfanne ist besser?" können dir nur der direkte Vergleich oder Erfahrungsberichte weiterhelfen und die wirst du in den Kategorien "Chemie" und "Physik" eher weniger antreffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strakederX
07.11.2016, 21:24

Also im Teleshopping wird angepriesen dass an der pfanne nichts haften bleibt und mit einem Tuch sauber gemacht werden kann

0