Frage von Tiger500, 26

Wie funktioniert bei Windrädern die Verbindung zwischen der Windfahne und dem davon gesteuerten Drehmechanismus?

Ich halte demnächst meine FINT (Prüfung) in Physik über das Thema Windkraft, aber auf diese Frage habe ich einfach nirgendwo eine verständliche Antwort gefunden. Bilder wären auch super!

Bin echt am Verzweifeln, wäre super, wenn ihr mir helfen könntet!

Euer Tiger :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 10

in der regel ist es so, dass die windfahne einen absoluten Positionsgeber beinahltet. welcher mit einer eingebauten Auswertungselektronik ein analoges signal ausgibt. meistens 0-20 mA

das Signal wertet die Steuerung des Windrades aus, und steuert den Azimut Fahrantrieb entsprechend an. dieser ist meistens mit einem inkrementalgeber an der Motorwelle ausgestattet und wird dann in relation zur letzten Position angesteuert...

zur sicherheit befindet sich an einer stelle ein d.h. 2 endschalter, um ein Überdrehen des Windrades zu vermeiden.

geht die relative position verloren, kann sich das Windrad über diese schalter in der regel selbständig rekalibrieren.

lg, Anna

Antwort
von NeoExacun, 12

Du meinst wie der Rotor mit dem Generator verbunden ist?

Über ein beliebiges Getriebe. Vermutlich Zahnräder oder Riemen.

Antwort
von franz48, 11

Gibt doch jede Menge Seiten in Bezug auf Azimutsteuerung.....Windkraft heißt es nicht mehr, sind jetzt WEA ( Winderenergieanlagen). Herkömmliche Windfahnen sind auch aus der Mode gekommen, wird jetzt mit Ultraschall gemessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community