Frage von missesconfused, 31

Wie funktioniert Artenbildung?

Ist es richtig, dass innerhalb einer Population zunächst Mutation und Rekominationen stattfinden, welche die Grundlage für die Selektion bieten und anschließend die Isolation folgt? Oder in welcher Reihenfolge findet die Artenbildung statt?

Antwort
von Erelas, 15

Richtig. Die Mutation und Reproduktion kann nur in der Reihenfolge erfolgen.

Beispiel:

Ein Vogelschwarm landet auf einer Insel und ist damit der einzige und erste Fressfeind einer heimischen Pflanze. Diese ist nach Generationen beinahe ausgerottet und so überleben nur diese Vögel die eine Mutation ausprägen mit der sie eine andere heimische Pflanze fressen können (etwas spitzere Schnabelform). Diese fressen fortan nur auch Trompetenblumen, während die anderen Vögel ohne die Mutation mehr von der ersten Pflanze übrig haben. Hier trennen sich also die beiden Vögel und nach einigen Generationen hat sich die neue Schnabelform schon gefestigt und es sind zwei Arten entstanden.

Gibt es auf der Insel von vornerein nur Trompetenblumen, überlebt keiner der Vögel und sie bilden auch keine neue Art.

Mutation ist ja kein Prozess den das Tier selbst auslöst. Und so ist es immer die Konkurrenz zu Artgenossen und Vorteile in Fortpflanzung, Energieeffizienz oder neuen Fähigkeiten, die entscheiden ob die Mutation hilfreich ist.

Antwort
von thermocycler, 19

Zuerst kommt es durch Mutationen und genetische Variationen (geschlechtliche Fortpflanzung) zu Individuen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Durch die natürliche Selektion werden nun jene Individuen ausgewählt, die besser an die Umweltbedingungen angepasst sind.

Kommt es nun zwischen Individuen einer Art zu einem Stopp des Genaustauschs (dadurch, dass einige Individuen in ein anderes Gebiet umziehen), kann es sein, dass sich in diesem neuen Gebiet, in dem sich diese Individuen befinden, die Umweltbedingungen ändern. Damit ist der Selektionsdruck (also die Auswahlkriterien, welche Individuen am besten Angepasst sind) ein anderer. So entstehen über Millionen Jahre aus einer Population 2 oder mehr verschiedene Populationen. Ein bekanntes Beispiel sind die Darwinfinken auf den Galapagos Inseln.

Es gibt auch 2 Möglichkeiten der Artbildung: Sympatrische Artbildung: Individuen befinden sich in selben Umgebung. Genfluss wird durch biologische Barrieren verhindert.

Allopathische Artbildung: Individuen sind durch Gebirge usw getrennt. Genfluss ist durch Gebirge usw unterbunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community