Frage von Jambo16, 23

Wie funktionieren Webkataloge?

Wird die Webseite dadurch wirlich bekannter und was muss man tun außer sich einzutragen?

Antwort
von borusse15, 6

Webkataloge bringen dir nichts wenn du deine Webseite darüber bekannter machen möchtest, die Zeiten sind vorbei. Wie schon geschrieben wurde, nahezu jeder Webkatalog ist nur noch eine Karteileiche um die sich niemand mehr kümmert. Bestenfalls erkennt Google das als ne erwähnenswerte Verlinkung an.

Besuche andere Webseiten und hinterlasse sinnvolle Kommentare, manchmal kann man seine URL mit eintragen. Trage deine URL in deine Profile von Webseiten und Foren ein auf denen du aktiv bist und schreibe regelmäßig Post auf deiner Webseite damit Google merkt das da was geht. Das alles bedeutet mehr Arbeit, bringt dir aber mehr als diese Webkataloge.

Antwort
von lordy20, 16

Der Webkatalog sollte redaktionell geführt sein, wie z.B. der hier: http://www.mazpat.de und dein Eintrag sollte vernünftig sein, also nicht die Meta-Description drin lassen.

Webkataloge, die vernünftigen, bieten eine gute Möglichkeit an Backlinks zu gelangen.

Du wirst natürlich oft die These hören, das Webkataloge tot wären, das ist aber eines der vielen Märchen im Netz.

Kommentar von Jambo16 ,

Also da ich mich darin nicht auskenne, weiß ich nicht, was Du mit Meta-Description und Backlinks meinst. Könntest du mir das erklären?

Kommentar von lordy20 ,

Die Meta-Description ist die Beschreibung, die im Quelltext (in den Meta-Tags) für deine Seite hinterlegt ist - sofern da eine Beschreibung ist.

Ein Backlink ist ein Link von einer anderen Webseite, der auf deine eigene Seite zeigt.

Antwort
von webvisor,

Je mehr Backlinks deine Webseite hat , desto bekannter ist sie und natürlich auch mehr Besucher. Natürlich taugen heute die Webkataloge noch, mann muss nur nach deren Ranking schauen.

hier z.B. ein guter Webkatalog http://mybacklink24.de

Außerdem crawlt und indexiert Google alle Backlinks, welche dann eine Auswirkung auf das Google-Ranking haben ;)

Antwort
von ehtiowebdesign, Business, 7

3 Fragen und die wichtigste muss man anders formulieren. Was ist das Ziel? Die Webseite bekannter zu machen! Und da kommt es darauf an, welche Ziele du mit der Webseite verfolgst.

Es gab eine Zeit, da war es schick und wichtig für die Suchmaschinenoptimierung sich in einem Webkatalog einzutragen. Das waren aber die Zeiten, wo es nur welche mit Qualität gab. Dann kamen etliche daher haben tausende aus dem Boden gestampft und dann war's dahin damit.

Wie lordy20 schon sagt, es sollten auf jedenfall redaktionell geführte Webkataloge sein. Und die kann man für den deutschen Raum an einer Hand abzählen.

Antwort
von gentlesea, 9

Webkataloge sind tot, benutzt kein Mensch. Der letzte einigermaßen gescheite, den ich jetzt auf Deine Frage hin nochmal auf Existenz überprüft habe ist http://www.dmoz.org/. Wovon ich mehr halte ist dieses Buch, was unten auf der Wikipedia-Seite empfohlen wird. Da findet auch der Kenner noch den einen oder anderen Tipp: https://de.wikipedia.org/wiki/Webverzeichnis

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community