Frage von igelhaus89, 78

Wie funktionieren Spielautomaten, gibt es Tricks und Taktiken?

Wunderschönen guten Abend!

Zunächst einmal: Ich stelle diese Frage aus purem Interesse, ich habe bis jetzt in meinem Leben 5 Euro in einen Automaten gesteckt, allerdings habe ich heute mit einem Kollegen darüber gesprochen und das hat Interesse geweckt. Ich habe nicht vor, mit irgendwelchen Strategien spielen zu gehen, sobald ich hier meine Antwort habe, mein Geld ist mir zu schade dafür. Daher bitte ich auch darum, diese Frage nicht löschen zu lassen, es geht nur um reines Interesse, wie die Maschinen "ticken".

Mein Kollege ist der Meinung, dass Spielautomaten in Casinos austricksbar sind, beispielsweise durch Wechseln des Automaten,des Raumes, durch hohe Einsätze.

Was ist dran an dem ganzen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur ein Automat auf lange Sicht genau so viel Geld gewinnen lässt, wie man in ihn steckt.

GIbt es da Leute mit Erfahrungen?

Ich rede von Automatenspielen wie Fruit Blaze und Eye of Ra? etc.

Einen schönen Abend

MFG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, 40

ich kenne 4 Tricks mit einem solchen Spielautomaten zu recht zu kommen...

  • den Homer Simpson (der Frau nicht verraten, wie viel geld man verspielt hat)
  • den Ned Flanders (fleißig beten für einen fetten gewinn
  • den Snake (statt den Automaten füttern ihn mit dem Brecheisen öffnen)

spass bei seite. dein bekannter ist ein idot! sorry wenn ich das so sage. aber beim kartenzählen hat man wenigstens noch den hauch einer chance. immerhin sind nur 32 karten im spiel. bei einem automaten hätte selbst der rainman keine chance, selbst wenn er die automaten jahrelang vorher beobachtet hätte.

diese automaten sind so gebaut, dass sie 60% der einsätze auspucken. gesetzlich nicht weniger. aber auch kaum mehr...

mein Opa hat mal vor jahrzehnten an der tscheischen grenze (noch auf der deutschen seite) ne mark in son teil gesteckt und den jackpot gezogen...

blöderweise kamen nur kronen aus dem automaten. offenbar hatte ihn jemand mit kronen gefüttert, um die mark heraus zu ziehen... darauf hin hat er dann einfach das ding so lange mit kronen gefüttert bis es wirklich nur noch kronen ausgespuckt hat. seine ausbeute für mehrere stunden arbeit: 21 Mark oder so. habe die geschichte erst kürzlich noch mal zu ohren bekommen.

lg, anna

Antwort
von RexImperSenatus, 40

Es gibt eine gesetzlich vorgeschriebene Gewinnausschüttung ( Jedenfalls in Deutschland ) - wie hoch die ist, kannst Du bestimmt irgendwo googlen.

Die "neuen" Automaten sind mit Computerchip - und lassen sich nicht austricksen, um die Gewinnhäufigkeit zu beeinflussen - sie lassen sich jedoch austricksen, das man ohne Geld einzuwerfen spielen und damit auch natürlich gewinnen kann.

Alte Geld - Spielautomaten, wie z.B. der Rotamint Exquisit liessen sich auch anders austricksen - sowohl ohne Geld einzuwerfen, als auch die Gewinnhäufigkeit zu beeinflussen.

Aber wie - das sage ich hier nicht - das ist Betrug.

Nebenbei - hatte mal nen Freund, der war Geldspielautomaten süchtig.

Was der im Monat da reingesteckt hat, hätte gereicht, so´n Ding zu kaufen und zu Hause an die Wand zu hängen - da kann man dann mit seinem eigenem Geld - ohne Verlust - spielen - und wenn man gewinnt, betrachtet man das mal als " Heute geb ich mir mal einen aus " - macht auch Spaß - und ist billiger!!!

Kommentar von igelhaus89 ,

tolle Antwort, danke dir! Ich wollte auch gar nicht explizit wissen , wie es geht, eher ob es geht. 

Kommentar von RexImperSenatus ,

Naja - mein Standpunkt ist ja eigentlich

GEHT NICHT GIBTS NICHT - von daher hab ich nochmal nachgedacht !!!

Der Genauigkeit wegen hier nochmal ein Anhang.

.... es gibt natürlich bestimmt auch hier Möglichkeiten !

Aber kaum für jemand, der nicht an das Innere ( Chips ) des Autom. rankommt.

Diese werden ja programmiert, um die Gewinnausschüttung anzupassen. Aber - so wie ich Dich verstanden habe, meintest du ja als normaler Spieler - da gibts wohl keine Chance.

Automatenaufsteller ( Geldspielautom ) werden so überprüft :

Ein Prüfer macht unangemeldet Stichproben mit elektronischen Geräten ( Programmen ) und können so die prozentuale Gewinnaussch. auslesen - wenn die nicht stimmt, bzw, zu gering ist, gibts Ärger für den Aufsteller - wenn zu hoch - weis ich nicht, ob das auch strafbar ist, wäre ja eine Vorteilnahme gegenüber anderen Aufstellern - weis ich aber nicht, wie sich das verhält.

Was ich sagen will, ist - das WENN so ein Geräteaufsteller das Gerät programmieren kann / ja sogar muss - so kann er auch manipulieren, indem er nach einer Kontrolle die Gewinnaussch. wieder verändert bzw. umprogrammiert.

Wenn DER das kann. können andere es auch - ABER - die Möglichkeit, dabei nicht erwischt zu werden ist verwindend gering, außerdem bräuchtest du das Elektr. Equipment dazu - und - den Code für den Automaten, denn um das was zu verändern ist ein Usercode notwendig.

Es kommt also vom Aufwand her dem Aufwand gleich, eine Kreditkarte inkl. Pin zu fälschen. - So muss ich dann doch

der Genauigkeit halber zugeben, dass meine erste Aussage nicht ganz zutrifft.

GEHT NICHTGIBTS NICHT -

 



Antwort
von Alexo342, 41

Die sind so programmiert, dass man, egal wie lange man spielt, durchschnittlich 1/4 des eingesetzen Geld verliert, manche Menschen haben halt nur extremes Glück.

Antwort
von nowka20, 18

jeder spielautomat ist so eingestellt, daß er höchstens 70% des einsatzes kiassieren darf. 

und dagegen ist nichts zu machen

Antwort
von Grautvornix, 26

Der Trick mit den hohen Einsätzen funktioniert bestens, alles andere ist Blödsinn.

Ist wie beim Lotto, füllst du bei ca. 140 Mio. Möglichkeiten, 14 Mio Scheine aus, das sind ca. 2,5 Tonnen und fährst damit zu deinem Lottoladen, dann gewinnst du.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community