Frage von MinecraftGamer0, 41

Wie funktionert die Gleichung Rechnung?

Kann mir es jemand erklären wie man Gleichungen ausrechnet ich habe es nicht verstanden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spectre007, 9

Hallo,
Ich hoffe das hilft dir weiter

Allgemeines zu Gleichungen

Eine Gleichung ist ein mathematischer Ausdruck: Beide Seiten links und rechts des Gleichheitszeichens haben den selben Wert:
1. Bsp.: 5·(4 – 2) = 7 + 3

In Gleichungen können auch Größen vorkommen, deren Wert zunächst nicht bekannt ist. Es gilt aber, ihren Wert so zu bestimmen, daß die Gleichung wieder "stimmt", d.h.: links und rechts ergibt sich derselbe Wert. Für diese unbekannte Größe(n) verwendet man Buchstaben, meist das x, aber auch jeder andere Buchstabe kann verwendet werden.
2. Bsp.: 5·(x – 2) = 7 + 3

Aus dem 1. Bsp. sieht man: Wenn man statt x die Zahl 4 schreibt, so ergibt die linke Seite der Gleichung den richtigen Wert 10. Man findet übrigens keine andere Zahl, die man für x einsetzen kann, um links insgesamt auf den Wert 10 zu kommen. Die "richtige" Lösung für x ist also die 4. Man schreibt die Lösungsmenge auf:|L={4} oder noch einfacher x=4.

Bei einfachen Gleichungen wie der aus dem Beispiel kann man die Lösung noch leicht durch Ausprobieren herausfinden. Bei komplizierteren Gleichungen, oder wenn die Lösung nicht ganzzahlig ist, wird das rasch schwieriger:
3. Bsp.: 4(y – 3) – 2y = 5(–3y + 1)

Es gibt jedoch Verfahren, die Gleichung so umzuformen, daß man den Wert für die unbekannte Größe direkt ablesen kann. Die Voraussetzung für diese Umformungen ist, daß sie die "Gleichheit" der Gleichung, also ihren "Wahrheitsgehalt", nicht verändern.

Kehren wir zum ersten Beispiel zurück. Der erste Schritt besteht immer darin, die Ausdrücke rechts und links so weit zu vereinfachen, wie es geht. Dazu gehört das Auflösen von Klammern (Ausmultiplizieren und/oder Minusklammern) und das Zusammenfassen gleichartiger Summanden (Zahlen und Variablen):

5·(x – 2)=7 + 3  | Ausmultiplizieren bzw. Ausrechnen5x – 10=10

Dasselbe mit dem zweiten Beispiel:

4(y – 5) – 2y + 8=5(–3y + 1)  | Ausmultiplizieren auf beiden Seiten4y – 20 – 2y + 8=–15y + 5  | Zusammenfassen von Zahlen und Variablen (Umsortieren, Anwendung des Kommutativgesetzes)4y – 2y – 20 + 8=–15y + 5  | Ausrechnen2y – 12=–15y + 5  

Hier gibt es Hilfe zum Auflösen von Klammern.
So weit, so gut. Die nächsten Schritte bestehen darin, die Gleichung so umzuformen, daß auf einer Seite nur noch die Variable (x oder y) steht, auf der anderen nur noch eine Zahl. Dann kann man den Wert der Variablen direkt ablesen.

Hierzu können alle "störenden" Elemente (Summanden und Faktoren) beseitigt, d.h. besser gesagt auf die andere Seite der Gleichung gebracht werden, indem man auf beiden Seiten der Gleichung eine Operation anwendet, die den störenden Summanden oder den störenden Faktor verschwinden läßt.

Bei der Gleichung 5x – 10 = 10 stört zunächst das "– 10" auf der linken Seite. Ein Minus von 10 kann durch ein Plus von 10 beseitigt werden. Vorsicht: Die Gleichung stimmt nur dann weiterhin, wenn man auf beiden Seiten dasselbe verändert:

5x – 10=10  | Addieren von 105x – 10 + 10=10 + 10  | Ausrechnen5x=20  

Nun "stört" noch der Faktor 5 vor dem x, den man durch Teilen durch 5 beseitigen kann. Vorsicht: Immer beide Seiten der Gleichung gleich behandeln!

5x=20  | Teilen durch 55x/5=20/5  | Ausrechnenx=4  

Vorsicht: Beim Teilen und Multiplizieren eines Termes (Rechenausdrucks) müssen alleSummanden durch die Zahl geteilt oder mit ihr multipliziert werden!

Der Zwischenschritt vor dem Ausrechnen kann natürlich entfallen, denn man weiß, daß 10+10 gleich 20 ist.

Die jeweilige Umformung wird rechts von der Gleichung durch den entsprechenden mathematischen Ausdruck vermerkt. Die korrekte Lösung der Gleichung sieht so aus:

5(x – 2)=7 + 3  | V(Vereinfachen)5x – 10=10  | + 105x=20  | :5x=4  

Beim zweiten Beispiel geht es so:

4(y – 5) – 2y + 8=5(–3y + 1)  | V4y – 20 – 2y + 8=–15y + 5  | V2y – 12=–15y + 5  | + 122y=–15y + 17  | + 15y17y=17  | : 17y=1  

Um das Resultat zu überprüfen, überprüft man, ob die Ausgangsgleichung aufgeht, wenn man für die Variable den herausgefundenen Wert einsetzt: In der Gleichnung4(y – 5) – 2y + 8 = 5(–3y + 1) schreibt man für alle y die Zahl 1: 4(1 – 5) – 2·1 + 8 = 5(–3·1 + 1), rechnet beide Seiten aus und erhält:

4·(–4) – 2 + 8=5·(–2)–16 + 6=–10–10=–10

Dies ist eine wahre Aussage, damit stimmt die Lösung y=1.

Nicht alle Umformungen sind erlaubt, jedoch alle Additionen und Subtraktionen, sowie alle Multiplikationen und Divisionen mit/durch Zahlen ungleich 0.

Ein störendes negatives Vorzeichen vor der Variablen am Ende der Umformungen, z.B. bei -x = 5, kann man durch eine Multiplikation mit (-1) umkehren:

-x=5    | ·(-1)x=-5

Entsteht am Ende eine Gleichung, in der die Variable nicht mehr vorkommt, so ist die Lösungsmenge leer (IL = ∅), falls diese Gleichung falsch ist (z.B.: 2 = 3). Wenn die Gleichung wahr ist (z.B.: 1 = 1), dann ist die Lösungsmenge gleich der Menge der reellen Zahlen IL = IR.

Liebe Grüße,
Spectre

Antwort
von Harry10, 16

Klammern Auflösen, zusammenfassen, variablen auf eine Seite bringen, ausrechnen.

Antwort
von Allexandra0809, 19

Es wäre sinnvoll, wenn Du ein Beispiel schreibst und was Du dabei nicht verstanden hast.

Antwort
von Mamuschkaa, 5

Mithilfe aller zusammenhänge die dein mathematisches System bietet.
Da ich dir jetzt über 100 Seiten schreiben könnte über verschiedenste Gleichungen, vereinfache ich es auf Gleichungen mit der Form:
a·x+b=c·x+d
wobei a,b,c,d Zahlen sind.
Ziel ist es nach x aufzulösen
Dazu musst du alles was du auf der einen Seite machst, auch auf der anderen machen.
Zuerst benutzt du strich Rechnung um alle Zahlen mit x auf die eine Seite zu bekommen und alle Zahlen ohne x auf die andere Seite

allgemein:                                                mit zahlen
       a·x+b=c·x+d        |-ax             -5x+3=2x+10       |-(-5x) oder +5x
a·x+b-a·x=c·x+d-a·x               -5x+3+5x=2x+10+5x
              b=(c-a)·x+d   |-d                     3=7x+10        |-10
          b-d=(c-a)·x+d-d                    3-10=7x+10-10
          b-d=(c-a)·x                                -7=7x
Nachdem du das geschafft hast, Teilst du vor der Zahl vor dem x
          b-d=(c-a)·x          |:(c-a)              -7=7x             |:7      
(b-d)/(c-a)=(c-a)·x/(c-a)                     -7/7=7x/7
(b-d)/(c-a)=x                                         -1=x
und das ist die Lösung.
Solltest du andere Gleichungen meinen so schreibe ob es sich um LGS,
Quadratische,exponential oder was auch immer für Gleichungen handelt.

Eigendlich ist alles in der Mathematik eine Gleichung, also war deine Frage, ob dir jemand die komplette Mathematik erklären könnte.
Etwas genauer beschreiben was du wissen willst ;-)

Antwort
von Omnivore08, 12

21*2=42

Antwort
von Spectre007, 8

12*2=24

Antwort
von BruceN, 7

Ok, hier ein Beispiel:

3+5=x

X ist der gesuchte Wert. Du versuchst mit Gleichungen die gesuchte Zahl "x" herzufinden.

Du rechnest dann einfach:

3+5=x

8=x
-----

Damit hast du das Ergebnis.

Wenn es jetzt heißt:

4x+3=0-3

Dann rechnest du aus:

4x+3=6-3
4x+3=3     | -3
4x=0

-3 rechnest du, damit du die 3 passend auf die andere Seite bekommt.

4x=0         | : 4
x=4
-----

Bei einer Gleichung versuchst du letztendlich nur beide Seiten gleichwertig zu machen und das, was übrig bleibt ist die gesuchte Zahl und so wie oben gezeigt bekommst du es raus.

Wenn du es einmal richtig gemach hast, hast du's drauf ;)

Hoffe ich konnte dir helfen.

Bei weiteren Fragen, einfach fragen!

LG ;)

Kommentar von BruceN ,

Hab einen Schreibfehler reingehauen ':D

*4x+3=6-3

Kommentar von BruceN ,

*x=0

Nicht 4, weil 0:4 ja 0 ergibt :S

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten