Wie fühlt man sich wenn man Methaddict einnimmt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist laut wikipedia ein Heroinersatzmittel, macht aber auch nicht high oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokiii212
17.11.2015, 13:16

wie fühlt man sich wenn man das einnimmt?

0

sorgt für eine typische opiatbreite. "alles ist gut, dir ist schön warm, es gibt nichts negatives was einen bedrückt." so in die richtung kannst du dir das vorstellen. nur flutet es langsam an und kickt nicht so wirklich. das macht die ganze sache aber nicht unangenehm.

übrigens sind 40mg für personen ohne opioidtoleranz viel zu viel. keinesfalls die ganze nehmen. wird schwer seinen eltern erklären zu müssen, weshalb ein notarzt anrücken musste.

ich würde nicht mehr als 1/4 (also 10mg) nehmen, aber zur genauen dosierung am besten noch mal im Land der Träume nachschauen.

ich empfehle ihr natürlich sie gar nicht zu nehmen. aber wenn sie schon nicht hören will, dann möglichst risikoarm konsumieren. keinen alkohol oder sonstige medikamente dazu. sichere umgebung, jemand der im notfall hilfe holen kann. nicht zu viel nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokiii212
17.11.2015, 17:50

aber wieso Notarzt?

0
Kommentar von Schokiii212
19.11.2015, 20:41

wie viel soll sie nehmen? 20 ?

0

Man fühlt sich beruhigt, wohl, wie in Watte gepackt, Schmerz- und Sorglos. Das Gefühl ist ähnlich wie das von anderen Opioiden - jedoch fällt der Kick und die Euphorie fast vollständig weg. Das heißt nicht, dass es kein angenehmes Gefühl ist - das Gefühl ist angenehm, aber es flutet eben nur sehr langsam an.

Übrigens: 40 mg Methadon sind für vollkommen Opioid-ungewohnte Personen viel zu stark und schon eine Überdosierung.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokiii212
17.11.2015, 17:56

wie viel sollte sie denn dann nehmen?

0

Was möchtest Du wissen?