Wie fühlt man in Träumen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Gehirn rekapituliert Sinnesreize, die es bereits erlebt hat.

Wenn du in einen reißenden Fluß fällst, dann gehst du in Schlaf auch nicht ins Bad, füllst die Badwanne mit Wasser, ziehst den Stöpsel damit Sog entsteht, holst eine Leiter und springst von oben rein

Dein Gehirn ist unendlich, was Fantasie betrifft und kann alles simulieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fühlt sich einfach nur so an... 

Was ist Fühlen denn eigentlich? - Nerven übertragen elektrische Impulse an dein Gehirn, welche dieses dann interpretiert. Wenn du träumst werden auch elektrische Impulse interpretiert. Aus welche Richtung dieser Impuls kommt, ist im Endeffekt egal. Für das Gehirn - und damit auch für dich und deine Wahrnehmung ist es das Gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlusselFleecy
02.06.2016, 17:16

Okay, vielen Dank, das hat mir weitergeholfen :) 

0
Kommentar von Wurzelstock
02.06.2016, 18:08

Ich hatte die Frage so verstanden, dass FlusselFleecy nach dieser Interpretation, also der Übersetzung von Elektroimpulsen nach den bekannten Eindrücken fragte. Das ist m.W. noch nicht bekannt. Oder weißt Du etwas neueres?

0

Alle Impulse, die von innen oder außen aufgenommen werden, werden an das Gehirn weitergeleitet und erhalten dort ihre Gestalt, die wir kennen. Das kann mittlerweile beobachtet werden. Soweit ich von entsprechenden Photos weiß, ist aber nur ein Aufleuchten des zuständigen Arreals zu erkennen. Die Zellen "feuern". Ob inzwischen bekannt ist, wie die Sache chemisch/physikalisch abläuft, weiß ich nicht. Zudem wäre möglich, dass im Traum, der sich ja der Erinnerung bedient, eben deshalb ein anderer Sektor aktiv wäre. Vielleicht meldet sich ja ein Neurobiologe mit einer Antwort :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung