Frage von samnin, 24

Wie formuliere ich am besten meine Bewerbung?

Hallo ihr Lieben, ich möchte mich gerne um einen Ausbildungsplatz als Sozialversicherungsfachangestellte bewerben aber komme gerade nicht so recht weiter mit der Formulierung der stärken/ schwächen usw...

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich Ihre Ausbildungsanzeige auf Ihrer Homepage gelesen.

Zurzeit studiere ich im 2. Semester ...... an der .... . Da ich in meinem bisherigen Studium schon viele Einblicke in das Gesundheitssystem bekommen habe und durch verschiedene praxisbezogene Semesterarbeiten verschiedene Kontakte zu Menschen im Gesundheitswesen knüpfen konnte, kann ich mir die Ausbildung bei Ihnen sehr gut vorstellen.

Die Beschäftigung der Sozialversicherungsfachangestellten bietet die optimale Balance zwischen organisatorischen Tätigkeiten und dem Kontakt zu Menschen...

Antwort
von rotreginak02, 5

Hallo,

Deinen Einleitungssatz kannst du schon mal weglassen. Dass du dich für die Ausbildung interessierst bzw. bewirbst, wird im Betreff mit der gängigen Zeile: Bewerbung um...zum..

Versuche bitte auch, den Ansprechpartner ausfindig zu machen und nenne ihn dann in der Anrede, denn nichts ist langweiliger als das mit den Damen und Herren.

Denk immer daran: eine Bewerbung ist Werbung in eigener Sache, das bedeutet: konkret, knackig und kurz deine Vorteile zu benennen und warum du genau bei denen anfangen möchtest 

Das ist anfangs nicht so leicht, aber so solltest du das angehen, wenn du damit Erfolg haben möchtest.

Also immer alles konkret benennen, anstatt so allgemeine Äusserungen...

Hier findest du hilfreiche Tipps

www.karrierebibel.de

Viel Erfolg*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community