Frage von VerleihChay, 20

Wie formuliere ich am besten eine Praktikumsbewerbung als ehemaliger Leiharbeiter?

Da ich die Schnauze voll von meiner ZAF hab, und ich wieder genug Motivation habe um eine Ausbildung zu machen, würde ich gern ein Praktikum in der Firma machen, wo ich schon mal eingesetzt war. Soll ich in die Prakikumsbewerbung schreiben das ich schon mal als Leiharbeiter dort war? Oder ist das schlecht?

Antwort
von zersteut, 10

ja auf jeden Fall,  aber ich würde mich direkt auf eine Ausbildungsstelle bewerben 

Kommentar von VerleihChay ,

Warum direkt auf eine Ausbildungsstelle? Ich bin mir ja noch nicht sicher wegen dem Ausbildungsberuf selbst. Ich habe 8 verschiedene Ausbildungen die mich interessieren würden und ich kann mich so schwer entscheiden und ich denke das mir da Praktika helfen würden.

Kommentar von zersteut ,

dann ist es ok 

Kommentar von VerleihChay ,

Ja aber wie könnte ich den so einen Einleitungssatz formulieren? wie klingt denn "da mir die Tätigkeit als Zeitarbeiter in Ihrem Betrieb gefallen hat, würde ich gerne ein Praktikum bei Ihnen absolvieren um mich noch genauer über das Berufsbild zu informieren" ? mir fällt kaum was ein :(

Kommentar von rotreginak02 ,

Der Satz ist schon ganz gut als Einleitung. Jetzt müsste noch folgen, in welchem Bereich du genau ein Praktikum machen möchtest...und welche Berufsbilder dich genau interessieren. Viel Erfolg! Hier noch hilfreiche Tipps zur Bewerbung:

www.karrierebibel.de

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 3

würde ich gern ein Praktikum in der Firma machen, wo ich schon mal eingesetzt war. Soll ich in die Prakikumsbewerbung schreiben das ich schon mal als Leiharbeiter dort war? 

Ja, natürlich. Du solltest schreiben, was du für Aufgaben dort übernommen hast und was genau dir an der Firma und der Zusammenarbeit gefallen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community