Frage von GingerNici, 43

Wie fordere ich meinen WG-Mitbewohner auf auszuziehen ?

Mein Mitbewohner und ich wohnen nun schon knapp über ein Jahr zusammen. Ich habe nun einen Freund mit dem ich zusammenziehen möchte. Allerdings würde ich gern in der Wohnung bleiben. Mein Mitbewohner ist allerdings nicht im Stande eine ordentliche Unterhaltung zu führen und verhält sich seit einiger Zeit unmöglich. Als wir zusammengezogen sind habe ich die Kücheneinrichtung samt Geschirr etc. Und die Waschmaschine eingebracht. Er benutzt meine Sachen nicht gerade pfleglich und kümmert sich auch sonst nicht so wirklich um Ordnung und Sauberkeit. Dazu kommt, dass er mir die Miete jeden Monat erst auf mehrmaliges hinweisen meinerseits an mich überweist bzw. fast immer zu spät. Nun weiß ich nicht, wie ich ihm sagen soll, dass er ausziehen soll. Habt ihr vielleicht eine Idee? Vielen Dank schonmal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Arya87, 23

Wie ist denn das Mietverhältnis. Seid ihr beide Hauptmieter oder bist du Hauptmieter und er Untermieter?

Kommentar von GingerNici ,

Wir sind beide hauptmieter. Außerdem stehen unsere beiden Väter als bürgen mit im mietvertrag

Kommentar von Arya87 ,

Dann musst du den Mietvertrag sowieso komplett mit ihm zusammen auflösen, also ihr müsst ihn kündigen oder eine Aufhebungsvereinbarung mit dem Vermieter machen. Es kann gar nicht nur einer aus dem Vertrag raus, das geht rechtlich nicht.

Daher fürchte ich, du kannst der Unterhaltung nicht aus dem Weg gehen. Ohne ihn kannst du nämlich auch nicht ausziehen - auch nicht in eine andere Wohnung. Versuch es einfach noch mal - ganz nett, ohne Vorwürfe und Forderungen. Setzt euch zusammen, erkläre ihm die Situation und findet zusammen eine Lösung. Behalte dabei das Ziel im Auge: wenn er die Wohnung auch unbedingt behalten will, ist die Frage, ob du nicht nachgibst. Schließlich willst du ja was von ihm.

Im absoluten Notfall kannst du die Wohnung meiner Ansicht nach einfach fristgerecht kündigen. Dann steht ihr zwar beide da und müsst was Neues suchen, aber falls er sich komplett querstellt, wäre das eine Alternative.

Wenn du mit deinem Freund zusammenziehst, überleg dir daher genau, wie ihr das mit dem Vertrag machen wollt. Auch wenn es aktuell für dich nicht vorstellbar ist, aber es könnte sein, dass ihr euch trennt. Diesen Fall würde ich auf jeden Fall in Ruhe mit ihm zusammen in Betracht ziehen und überlegen, wie der Mietvertrag aussehen soll. Kann sich einer von euch die Wohnung zur Not auch allein leisten und könnte Hauptmieter sein und dort bleiben, wenn ihr euch trennt? Oder müssten ihm Trennungsfall sowie beide ausziehen?... Solche Sachen...

Hier noch eine Übersicht, wie man das bei Wohngemeinschaften mit Vertrag, Kaution usw. lösen kann: https://kautionsfrei.de/blog/mietvertraege-und-kautionsformen-fuer-wohngemeinsch...

Alles Gute!

Kommentar von GingerNici ,

Ich danke dir vielmals. :)

Antwort
von 1990domi, 31

Wer hat den alles den Mietvertrag unterschrieben? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten