Frage von star1980, 37

Wie flexibel muss ich gegenüber meines Arbeitgebers sein?

"Ich arbeite in einer großen Firma mit Betriebsrat der IGM.

Die Firma ist geteilt in Montage und Lackieranlage.

Der Großteil arbeitet in der Montage ca. 800 MA und Lackierung mit mir ca. 60 MA.

IGM Tarifvertrag ist klar.

So Montage arbeitet im 2 Schichtbetrieb und Lackierung 3 Schichten a 8 std. von Mo-Fr.

Frühschicht Mo-Fr. Spätschicht Mo-Fr. und Nachtschicht Mo-Sa.

Jetzt wird die Produktion angehoben und die Lackieranlage kommt nicht mehr mit, heißt

für uns mehr arbeiten, ist auch kein Problem, es soll Samstag die Frühschicht arbeiten,aber um die 25% Zulagen der ersten 3 std. und der Rest mit 50 % zu umgehen wurden Freischichten eingeführt. (Auch kein Problem).

Es ist vom BR genehmigt für die nächsten 4 Wochen, doch das System funktioniert nicht und keinen Interessiert es.

Es hängt seit 3 tagen der Schichtplan aus für 1 Woche, ist nicht zulässig, er hat für die gesamten 4 Wochen da zu hängen, schließlich will man ja seine Freizeit planen. BR ruft beim Vorgesetzten an und macht druck nix passiert.

Der Plan hängt wie gesagt 3 Tage und er wurde alleine in meiner Schicht in den letzten 2 tagen 3 mal geändert, weil ein MA krank wurde, am nächsten tag noch einer und so wurden nach und nach die Freischichten von uns, auch von mir gestrichen ohne fragen usw. Neuer Plan gedruckt, der alte in die Tonne fertig.

Wir haben uns darauf hin beim BR beschwert und das einzige was kam war " Ja das ist halt so da kann man nix machen"

Hat jemand ne Idee was man da machen kann ?

Antwort
von Chichiri, 20

Der Betriebsrat wird wohl schon seine Gründe haben, warum er sagt, dass man nichts machen kann. Die Krankheiten von Kollegen erfordern nunmal eine neue zeitliche Einteilung der Belegschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten